A Step Into The Past Volume 18 Chapter 12

Kapitel 12 Buch 18 Kapitel 12 - Der Attentater in der sternenklaren Nacht Xiang Shaolong, Ji Yanran und die anderen Frauen fuhren zu einem Ort in der Nahe der Familie Wu, wo sie Teng Yi und ein paar Dutzend Soldaten trafen, die auf sie warteten Dort . Sie stiegen alle ab. Teng Yi ging neben Xiang Shaolong hin. Mit leiser Stimme sagte er: "Unsere Leute haben den Vorteil ausgenutzt, indem sie strategische Verstecke genommen haben, bevor der Mordkommando angekommen ist, das Tian Dan geschickt hat. Wir wissen genau, wo sich unsere Feinde befinden. Shaolong, mochtest du sie alle ausrotten? Oder tun wir unser Bestes, um moglichst viele lebend zu nehmen. Xiang Shaolong starrte die dunklen, dunklen Gassen an. Einer von ihnen hatte auf beiden Seiten uralte, hoch aufragende Baume, wodurch er besonders duster und verborgen wirkte. Dies war der beste Ort fur den Gegner, um sie zu uberfallen. Xiang Shaolong sagte mit tiefer Stimme: \ \'\\' Zweiter Bruder, was sind Ihre Gedanken? \ \'\' Teng Yi sagte: \ \'\\' Um sie lebend zu fangen, musste man nur etwas mehr Anstrengung machen. Wir haben ein Vielfaches ihrer Anzahl von Menschen, und so konnen wir warten, bis sie fliehen, wenn sie feststellen, dass sie entdeckt wurden, bevor wir ihnen die Falle stellen. Jing Jun hat bereits eine Gruppe von funfhundert Reitern in der Nahe aufgestellt, die bereit sind, uns zu helfen. Ich kann garantieren, dass niemand entkommt. \ \'\\' Xiang Shaolong nickte. \ \'\\' Wir machen es, wie der zweite Bruder vorschlagt. Tian Dan, dieser schlaue Fuchs, ist wirklich beeindruckend. Gleich nachdem er nach Qi zuruckgekehrt war, schickte er diesen Mordkommando sofort nach Xianyang. Und wegen des Schutzes von Lu Buwei haben wir erst jetzt ihre Existenz entdeckt. Daraus konnen wir erkennen, dass unsere Intelligenz kritische, krasse Lucken aufweist. Nachdem wir uns mit der Situation befasst haben, mussen wir einen Weg finden, um die Lucken zu schlieen. \ "\" Teng Yi nickte als Antwort. \ \'\\' Lass uns gehen! \ \'\\' Xiang Shaolong, Ji Yanran und die Achtzehn Wachter folgten Teng Yi und seinen Mannern und durchquerten rasch die schwach erleuchtete Gasse. Schon bald erreichten sie die Abteilung, in der die Morder in einem Hinterhalt lagen. Abgesehen von dem Eingang der Strae, der von zwei groen Laternen beleuchtet wurde, war das einzige Licht auf der Strae das silbrige Licht des Mondes, was ihm eine Aura von trostloser Schonheit verlieh. Xiang Shaolong druckte sich gegen Ji Yanrans und flusterte ihr ins Ohr. Heute hat die Gelehrte Lady wirklich ihre beeindruckende Majestat gezeigt! \ \'\\' Ji Jiran druckte ihr duftiges, jadeartiges Gesicht an sein Lippen, frohlich gurrend, \ \'\\' Kann es mit dem Ehemann von Herrn Lord verglichen werden? Aber der Hundertschlagersabel ist ein bisschen zu machtig, da Guan Zhongxie gestorben ware, wenn er nicht mit dem Schwert gerissen hatte. Das Sprichwort sagt: "Zu weit gehen ist so schlimm wie nicht weit genug. \ \'\\' \ \'Teng Yi fand es auch witzig. \ \'\\' Wie kann es so etwas geben, dass es zu machtig ist? Es war einfach nicht Guan Zhongxies Zeit, noch zu sterben. Aber sein Talent ist wirklich erstaunlich. Er war tatsachlich in der Lage, dem Hundertschlagersabel genau in dem Moment auszuweichen, in dem sein Schwert zerbrach. \ \'\\' Zu diesem Zeitpunkt zerstreuten sich die achtzehn Wachter und die rund funfzig Crack-Soldaten, nahmen strategische Positionen auf dem Feld ein und kletterten sogar auf Baume, um die hochste strategische Position einzunehmen. Sie versiegelten jede Flucht fur die Strae. Xiang Shaolong sagte mit leiser Stimme: \ \'\\' Erst jetzt erkenne ich, dass Guan Zhongxie mir absichtlich erlaubte, einen bereits beschadigten Teil seines Schwertes anzugreifen. Er verlor sein Schwert, behielt aber sein Leben. Seine Weitsicht ist wirklich erstaunlich. Ji Yanran und Teng Yi waren gleichzeitig geschockt. In einer solchen Situation, kurz vor dem Tod, behielt Guan Zhongxie immer noch seine Ruhe und Geistesgegenwart und benutzte eine solch schockierende Methode, um sein Leben zu retten. Er war wirklich furchtbar. Eine andere Person kam mit einem Bericht. Alles war vorhanden und sie konnten jederzeit umziehen. Alle warteten auf Xiang Shaolongs Bestellung. Xiang Shaolong lachelte. \ \'\\' Die Feinde mussen jetzt besorgt sein. Warten wir noch eine Stunde, bis der Punkt absolut verwirrt und verangstigt ist. Das ist die beste Zeit zum Streik. Teng Yi und Ji Yanran riefen beide ihre Zustimmung aus. Der erstere sagte: \ "\" Wenn das der Fall ist, lass mich einige Leute anweisen, Netze und Seile zu beschaffen, damit wir sie leichter fangen konnen. \ \'\\' Als Teng Yi dies tat, zog Xiang Shaolong Ji Yanran zu einem nahegelegenen Baum. Lachend sagte er: "Heute Nacht ist wirklich eine Nacht voller Aufregung und Gefahr. Basierend auf Lu Buwei\'s Temperament, nachdem er so viel Gesicht verloren hatte, muss sein Wunsch nach Revolte nur starker geworden sein. Glucklicherweise haben wir den ultimativen Backup-Plan des Black Dragon. Andernfalls wurde dies wirklich Kopfschmerzen verursachen. Ji Yanran starrte den Sternenhimmel an, ein Ausdruck der Zufriedenheit blitzte in ihren Augen. Sie lehnte sich an ihn und sagte mit schuchterner Stimme: \ "\" Mit Herrn Lords Ehemann hier, was kann Lu Buwei moglicherweise durchziehen? Und wenn es um Marshallin gehtAls Truppen und Schlachten ist Wang Ci noch beeindruckender als Xu Xian und Lu Gong. Solange wir verhindern konnen, dass er von Lu Buwei ermordet wird, wird es fur Lu Buwei und Meng Ao sehr schwer sein, offen zu rebellieren. Daruber hinaus ist das Volk von Qins Hingabe an Krone und Land auf der ganzen Welt beruhmt. Wie konnte Lu Buwei moglicherweise so leicht rebellieren? Ich mache mir eigentlich mehr Sorgen um Du Bi und Pu Hu. In ihren Handen halten sie Cheng Qiao, den Lord von Chang\'an, als Karte, die gegen den Kronprinzen gespielt wird. Sie konnten in der Lage sein, die Abneigung der Qin gegen Lu Buwei auszunutzen. Kombinieren Sie das mit seinem lokalen Einfluss und der Instabilitat der drei ostlichen Provinzen und ihrer Zusammenarbeit mit den Menschen in Zhao. Lassen Sie uns hoffen, dass sie nicht handeln. Wenn sie das tun, werden sie eine Katastrophe verursachen. Meine Liebe, du musst dich vor ihnen huten. \ \'\\' Xiang Shaolong hatte den Rat dieser geliebten Frau immer hoch geschatzt. Er nickte und sagte: Danke, gelehrte Dame, fur Ihre Erinnerung. Wenn ich morgen den Palast betrete, werde ich dies mit Kronprinz, Li Si und Lord Changping besprechen. Auf diese Weise werden wir, wenn etwas passiert, nicht mit den Fuen geritten. Ji Yanran seufzte gelassen. Sie lehnte ihren Kopf gegen seine breiten Schultern und sagte: Das, wofur ich dem Himmel am meisten danke, ist der Himmel, der mir erlaubt, Sie zu heiraten, Herr, nachdem mein Land und mein Zuhause zusammengebrochen sind. In der Vergangenheit habe ich jedes Mal, wenn ich uber diese Ereignisse nachdachte, immer daran gedacht, dieses bedeutungslose Leben von mir zu beenden. Zum Gluck tat ich das nicht. Ansonsten hatte ich diese todliche, aber schone Nacht nicht erleben konnen. Xiang Shaolong streckte die Hand aus und umarmte ihre wohlriechende Schulter. Umgezogen, sagte er, \ \'\\' Gelernte Lady, du liebst mich mit deiner Liebe. Ich sollte derjenige sein, der zu Tranen geruhrt ist. \ \'\\' Ji Yanran richtete ihren schonen Korper auf, als Freude uber ihr Gesicht funkelte. \ \'\\' Dies ist genau das Alleinstellungsmerkmal des Ehemanns, der Frauen niemals als Dienerinnen oder Sklaven behandelt. Schwester Qing muss in diesem Moment bei Tingfang, Zhao Zhi, Xiao Zhen und Xiao Feng sein und die Nacht damit verbringen, uber Sie zu reden. Niemand ist das Herz von dir entfernt. Gerade als Xiang Shaolong zu antworten glaubte, horte man ein auffallendes Gerausch, als eine leuchtende Lichtblume uber der dunklen Strae explodierte und sie erleuchtete. Unter dem Blick dieser "Flash-Bang-Granate" waren mehrere Dutzend Leute zu sehen, die die Strae hinunter sturmten. Die beiden standen auf und gaben den Befehl. Die Schlacht begann. Augenblicklich erfullten die Gerausche von Kampf und Totung ihre Ohren. Im Handumdrehen verwandelte sich der Kampf in eine Schlacht, in der sie den fliehenden Zielen folgten. Im Angesicht von Xiang Shaolongs Hinterhalt wurden alle Feinde entweder getotet, verletzt oder gefangengenommen. Die Burger in der Nahe waren erschrocken. Naturlich wurde sich niemand trauen, nach drauen zu schauen. Das Gerausch von Hufen und Mannern hatte die Ruhe dieser Nachbarschaft erschuttert. Als Xiang Shaolong zum Eingang zuruckkehrte, waren alle gefangenen Qi-Attentater in einer Gruppe gefangen und im Wu-Herrenhaus festgehalten worden. Jing Jun berichtete: Wir toteten funfundzwanzig und nahmen siebenundsechzig gefangen. Er sieht so aus, als ob der Kleinste und der hubscheste Darsteller, der "weichbeinig" ist, nicht an diesem Event teilgenommen hat. Tatsachlich gibt es keine einzige Person aus Qi, die wir zuvor getroffen haben. \ \'\\' Xiang Shaolong ritt in das Herrenhaus der Wu. Er sah, dass, obwohl die Gefangenen entmutigt wirkten, sie alle unnachgiebige Blicke auf ihren Gesichtern hatten. Sein Herz sank. Wie soll er mit ihnen umgehen? Gerade als er zogerte, horte man von weitem Hufschritte, als Guan Zhongxie eine Gruppe von Mannern anfuhrte. Verbeugung, sagte er, \ \'\\' Herr, ich kam einen Moment zu spat. Bitte verzeihen Sie meine Verspatung. \ \'\\' Xiang Shaolong und die anderen wussten, dass sie keine guten Absichten hatten. Die Luft wurde sofort angespannt. Xiang Shaolong sprang von seinem Pferd und sagte ruhig: \ \'\\' Nichts bedeutendes. Nur eine Gruppe kleiner Schlager, die skrupellose Designs hatten. Meister Guan, zogern Sie nicht, sie wegzunehmen. Sie konnen Ihre Disposition danach melden. Ich hoffe, dass dies nicht noch einmal passieren wird. Auer Guan Zhongxie waren sogar Teng Yi, Jing Jun und Ji Yanran geschockt. Jeder wusste, dass Xiang Shaolong nicht so leicht zu handhaben war. Sie wussten einfach nicht, was er vorhatte. Guan Zhongxie war lange Zeit betaubt. Xiang Shaolong winkte ungeduldig mit der Hand. \\'\\'Schaff sie weg . Geben Sie mir morgen einen Bericht, damit ich wissen kann, ob jemand hinter ihren Aktionen steht, und erfahren Sie ihre Geschichte. \ \'\\' Obwohl Guan Zhongxie noch immer misstrauisch war, was konnte er noch sagen? Sofort befahl er seinen Mannern, die Attentater mitzunehmen, und hinterlie nicht einmal eine Leiche. Als Xiang Shaolong und Teng Yi in die Haupthalle traten, fragte Jing Jun neugierig: \ \'\\' Dritter Bruder. Warum haben Sie so leicht aufgegeben, Lu Buwei niederzureien? \'\' Xiang Shaolong lachelte. \ \'\\' Keiner dieser LeuteBei der Tanzvorfuhrung war heute Abend alles aufgetaucht. Daraus konnen wir erkennen, dass dieser Schurke Lu im Vorfeld Vorbereitungen getroffen hat. Auch wenn wir sie gefangen genommen hatten, hatte keiner von ihnen eine Verbindung zu diesem Verrater Lu gefunden. \ \'\\' Ji Yanran nickte. Lu Buwei ware sonst ein Idiot. Die Aufraumarbeiten nach dem verheerenden fruhen Kampf auf unserem Bauernhof hatten ihm bereits viele Kopfschmerzen bereitet. Naturlich hatte er diesmal besser gemacht. \ \'\\' Jing Jun runzelte die Stirn. \ \'\\' Aber der Dritte Bruder brauchte diese Leute noch nicht an Guan Zhongxie zu ubergeben. Wenn wir sie ernsthaft in Frage stellten, konnten wir zumindest herausfinden, wie diese Leute nach Xianyang kamen, und von dort aus Hinweise finden. Es wurde sich lohnen, wenn wir Lu Buwei noch ein paar Kopfschmerzen bereiten konnten. \ "\" Die vier setzten sich in den Flur, als ein Serviermadchen ihnen Tee brachte. Die Bodyguards patrouillierten um sie herum. Xiang Shaolong lachelte. \ \'\\' Guan Zhongxie darf diese Morder mitnehmen, ihn zu fangen, den groten Fisch von allen. Wir wissen, dass Lu Buwei im Bericht von morgen viele Entschuldigungen fur diese Menschen haben wird. Dies ist ihre lang geplante Reservestrategie. Auf diese Weise konnen sie diese Leute, nachdem sie sich mit mir befasst haben, dazu bringen, sich mit anderen zu beschaftigen. \'\' \'Ji Yanran schrie plotzlich auf,\' \'\' Dann muss es Du Bi sein! \'\' \'\' Teng Yi klatschte auf den Tisch und rief: \'Ich verstehe es jetzt. Fur Guan Zhongxie so viele Menschen in die Stadt schleichen zu lassen, ist ein schwerer Versto gegen seine Pflichten. Ich mochte sehen, wie er morgen vielleicht seine Position halten kann. \ "\" Xiang Shaolong sagte ruhig: \ "\" Wenn wir nicht zwei wunderbare Schachfiguren in Form von Meng Wu und Meng Tian hatten, furchte ich, dass wir es immer noch nicht konnten Guan Zhongxie aus seiner Position herauskommen. Aber wenn einer von ihnen der nachste kaiserliche Infanterie-Kommandant ist, warum sollte Lu Buwei weiterhin dagegen kampfen? Ab morgen liegen meine beiden Hauptkommandos der Stadt in meiner Hand. Es wird noch schwieriger fur Lu Buwei sein, sich zu widersetzen. \ \'\\' Ji Yanran seufzte bewundernd. \ \'\\' Milord Ehemanns Berechnungen sind niemals falsch. Aber wir mussen bereit sein, mit Lao Ai um diese Position zu kampfen. Mit der Kaiserin, die ihn unterstutzt, hat er immer noch eine Chance. \ \'\\' Teng Yi lachte. \ \'\\' Dann lass uns Lu Buwei erlauben, gegen ihn zu kampfen und einander in Stucke zu schlagen. \ \'\\' In diesem Moment war der Klang von Huftritten von weit her zu horen. Ji Yanran stand glucklich auf. \ \'\\' Es mussen Ting Fang und die anderen zuruckkehren! \ \'\\' Nachdem sie gesprochen hatte, trat sie nach drauen. Jing Juns Ausdruck wurde extrem aufgeregt. Mit leiser Stimme sagte er: "Dritter Bruder", sagten Sie nicht, dass Sie Qiu Risheng finden und ihm Ungluck zufugen wurden? Es ist eine so schone Nacht heute Nacht, dass morgen auch ein wunderschoner Tag sein muss. Wir konnen nicht zulassen, dass eine so tolle Gelegenheit verschwendet wird! Xiang Shaolong und Teng Yi brachen gleichzeitig in Gelachter aus. Teng Yi packte Jing Jun an der Schulter und sagte: \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ "X. Alles, woran du denken kannst, ist zu kampfen und zu toten. \ \'\\' Ein Ausdruck von Freude erschien auf Jing Juns Gesicht. Er schlug sich einmal und wurde in Anerkennung rot. In diesem Moment kam eine Dienerin an Xiang Shaolongs Seite. Mit leiser Stimme sagte sie: Herr, bitte trinken Sie etwas Tee. \ \'\\' Xiang Shaolong dachte nicht zu viel, als er beilaufig ihre Teetasse akzeptierte. Plotzlich blitzte ein Messer auf. Mit einem leichten Schlag ihres linken Handgelenks und einer Drehung ihrer schmalen Taille zog das Dienstmadchen einen Dolch hervor, der mit kaltem Licht blitzte und ihn wie ein Blitz in Xiang Shaolongs Hals traf. Das war vollig unerwartet. Xiang Shaolong fiel ruckwarts um und entging kaum diesem todlichen Schlag, als auch die Teetasse ruckwarts flog. Mit lautem Brullen sprangen Teng Yi und Jing Jun gleichzeitig auf. Jing Shan und die anderen waren steif geschockt. Mit einer weiteren Drehung der Hufte schoss das dienende Madchen einen weiteren Dolch hervor, als sie gleichzeitig nach links ausweichen wollte. Ihre Bewegungen waren schnell und flink, so dass andere bewundernd ausrufen. Gerade als Xiang Shaolong aufsprang, stie der Dolch in seine Brust. Mit einem miserablen Schrei fiel er zuruck. Teng Yi und Jing Jun waren aus Angst, als sie sich auf Xiang Shaolong sturzten. Zu dieser Zeit hatten die Wachter den Morder bereits festgenommen und begannen, mit ihr zu kampfen. Als sie Xiang Shaolong unterstutzten, rissen Teng Yi und Jing Jun am Eingang des Dolches sein Kleid auf, nur um festzustellen, dass er die gepanzerte Weste trug, die Qin Qing fur ihn gewebt hatte. Der Dolch konnte nur die Oberbekleidung durchdringen. Erst dann atmeten die beiden aus. Xiang Shaolong stie einen Seufzer aus. Immer noch stark erschuttert sagte er: \ \'\\' Tote sie nicht! \ \'\\' Teng Yi brullte: \ \'\\' Master Xiang geht es gut! Nimm sie lebend! \ \'\\' Mit einem Schrei wurde das bedienende Madchen von Wu Gua geworfenauf den Boden. Xiang Shaolong zog den Dolch hervor. Seine Spitze war nur leicht mit Blut benetzt, da er kaum das Wams durchtrennt hatte, um seine Haut leicht zu schneiden. Die Wachter zerrten das dienende Madchen vor sich her. Xiang Shaolong sah sie an. Erstaunlicherweise war es die Hauptdarstellerin der vergangenen Nacht, die schonste Schonheit mit weichem Knochen.

Share Novel A Step Into The Past Volume 18 Chapter 12

#Read#Novel#A#Step#Into#The#Past###Volume#18###Chapter#12