A Step Into The Past Volume 25 Chapter 11

\\ n \\ nKapitel 11 \\ n

Buch 25 Kapitel 11 - Exakte Suse Rache \\ n \\ n \\ n \\ n \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ man nste nackte Prozession dreitausend Menschen dringen schweigend in das Windstorm Valley ein. Ihre einzige Lichtquelle und Anleitung sind einige Fackeln. Aus dem Auftreten der Prozession geht hervor, dass sich diese Fluchtlinge in Panik und Unordnung befinden. Zwischenzeitlich in mehrere Abschnitte aufgeteilt, bewegt sich jede Gruppe von Reisenden unbesonnen. Wenn die Frauen und Kinder sich am Ende der Prozession ihren eigenen Mitteln uberlassen, wird den Gefallenen keine Unterstutzung geleistet. Obwohl alle Lu Buwei bis ins Innerste verabscheuen, sind sie beim Anblick vor ihren Augen voll Mitgefuhl. Xiang Shaolong uberlegte: "Ich mochte nur dem alten Verrater Lu das Leben kosten. Gibt es eine Moglichkeit, Lu Buwei von so vielen Leuten zu unterscheiden? “Xiao Yuetan kuhlte kalt. Angesichts des selbstsuchenden Charakters des alten Verrater Lu ware er definitiv an der Spitze des Rudels. Er zeigte auf die Vorderseite des Konvois und deutete an: "Es gibt ein paar von Menschen gezogene Karren. Der alte Verrater Lu muss in einem von ihnen sein. Xiang Shaolong befahl: „Sobald die erste Gruppe von Hunderten Einzelpersonen das Tal verlasst, konnen wir das Tal mit Holz und Steinen versiegeln. Es wird einfacher sein, ihn auf diese Weise einzufangen! Auser dem alten Verrater Lu konnen die anderen frei gehen! “Als Lu Buwei und seine unmittelbare Gruppe von etwa hundert Fluchtlingen die Mundung des Tals verliesen, sturzten plotzlich mehrere Baumstamme und unzahlige riesige Felsbrocken von oben auf ein Klippe Momentan war die Gegend von einer riesigen Staubwolke uberzogen und die drohnenden Gerausche der herabfallenden Gegenstande schockierten jeden aus ihrem Verstand. Das Holz und die Felsen, die von der Klippe geschoben werden, trennten die Prozession auf herzlose Weise. Durcheinander geraten, flohen die Fluchtlinge auf beiden Seiten des Hindernisses in entgegengesetzte Richtungen zwischen den Schreien und riefen um Hilfe. Einige von ihnen fielen naturlich um und wurden von ihren Mitreisenden uberall mit Fusen getreten. Es fuhlte sich an wie die Apokalypse. Fur diejenigen, die es geschafft haben, das Tal zu verlassen, rennen sie blind weg, wenn Fackeln gezundet werden. Als zweihundert Wu Family Warriors aus allen Richtungen in Richtung Lu Buwei ritten, verletzten sie keinen der Trager und Anhanger. Sie umzingelten einfach den elend aussehenden Lu Buwei, der derzeit von zehn verschiedenen Leibwachtern geschutzt wird. Im Bruchteil einer Sekunde ist Lu Buwei vollstandig umzingelt und er hat das Ende seiner Leine erreicht. In der Mitte eines schutzenden Kreises, den seine Familienkrieger gebildet haben, ist Lu Buwigs Gesicht todlich blass und er atmet unaufhorlich. Zusammen mit Tu Xian, Xiao Yuetan, Teng Yi, Jing Jun und Ji Yanran ritt Xiang Shaolong aus der Menge heraus. Hoch oben auf seinem Pferd donnerte er: \'\' Lu Buwei, als Sie vor Jahren meine Streitkrafte uberfallen und meine Frau und Magde ermordet haben, kam Ihnen jemals der Gedanke, dass es einen Tag wie heute geben wird? \' Xiao Yuetan, Lu Buwei strotzte vor Zorn und Hass. Als sein Korper unkontrolliert zitterte, deutete er mit dem Finger auf sie und brullte: „Gut gemacht! Zu denken, dass ich, Lu Buwei, euch zwei mit Wohlwollen behandelt habe, wie kannst du es wagen, mit Ausenstehenden gegen mich zu verschworen. Mit einem \ "pui \" spuckte Tu Xian einen Globus Speichel auf den Boden. Er kniff die Zahne zusammen und fluchte: „Schlies deinen stinkenden Mund. Ich sollte derjenige sein, der diese Worte gegen dich benutzt. Trotz meiner unerschutterlichen Treue haben Sie sich dafur entschieden, meine Busenfreunde zu opfern, um den Verdacht von sich selbst abzulenken. Du bist nicht geeignet, ein Mensch zu sein. "Xiao Yuetan verhohnte:" Angesichts des Todes sind Sie immer noch unverbesserlich und voller schamloser Blodsinn. Heute bin ich personlich hier, um Ihren Tod zu bezeugen, weil ich die Gerechtigkeit und die rechtschaffenen Wege des Himmels beweisen mochte. Wie konnen Sie es wagen, die Wahrheit zu bestreiten und mutwillige Anschuldigungen zu erheben? “Lu Buwei war kurz verblufft. Als er die Hunderte von Pfeilen bemerkte, die auf sein Herz gerichtet waren und darauf warteten, freigelassen zu werden, verlor er seine Zunge. Mit ihrer schrillen Stimme ermahnte Ji Yanran: "Der verstorbene Konig hat Sie immer mit Freundlichkeit behandelt. Du hast ihn jedoch kaltblutig zu Tode vergiftet. Lu Buwei, du bist schlimmer als ein Tier. Teng Yi brullte: „Der Tod von Xu Xian und Lu Gong war alles wegen dir. Der Himmel muss blind sein, um Sie fur die letzten Jahre am Leben zu erhalten. Stattdessen brummte Jun: "Ihr Haufen Dummkopfe, denkst du daruber nach, ihn zu seinem Sterbebett zu begleiten?" Werfen Sie Ihre Waffen auf einmal und gehen Sie so weit, bis Ihre Beine Sie tragen konnen. Die Familienkrieger tauschten Blicke aus. Nachdem die erste Waffe abgeworfen wurde, verschwanden alle im Nu. Was ubrig bleibt, ist ein frisch von seinen Mannern verratener Lu Buwei, der allein in der Mitte seiner Einkreisung steht. Xiang Shaolong und seine Gefahrten sprangen von ihren Pferden und kamen auf Lu Buwei zu. JIANG! Xiang Shaolong zog Hundert Kampfschwert aus. Innerhalb einer Sekunde hat sein Verstand unzahlige Ruckblenden der herzzerreisendsten Momente seines Lebens erlebt, die alle von Lu Buwei ausgelost werden. Chunying und ihre Mitmadchen, seine vertrauten Untergebenen, einer nach dem anderen, bluteten und brachen schlieslich auf dem Boden zusammen. In der Blutezeit ihrer Jugend verwandelte sich Zhaos dritte Prinzessin in eine leblose Leiche in seinen Armen. der Ausdruck des Kummers in den Augen von Konig Zhuangxiang, als er starb;Als Lu Gong mit offenen Augen starb, wiederholten sich diese Bilder gleichzeitig in seiner Vision. Er hat das Gefuhl, als ware ein riesiger Felsbrocken in seinen ruhigen, gedanklichen See gegossen worden. Jetzt wird er von turbulenten Trauerwellen uberwaltigt. Aus heiterem Himmel entdeckte er, dass der Hundert Kampfschwert in seiner Hand den Bauch von Lu Buwei durchdrungen hat. Es war Lu Buwei, der plotzlich nach vorne sties und sich gegen seinen Hundert Kampfschwert durchbohrte. Eigentlich wurde Lu Buwei von Teng Yis Mozi-Schwert in den Rucken geschlagen, wodurch er nach vorne stolperte. In den Ohren von Xiang Shaolong konnte er Teng Yi beten horen: Prinzessin Qian, das ist fur Sie. Moge deine Seele im Himmel besanftigt werden. Als Lu Buwei gegen Xiang Shaolongs Leichnam sturzte, entwickelte er sich zu einer leblosen Leiche. Der ganze Ruhm und das Gluck der Welt hat nichts mehr mit ihm zu tun. Obwohl Xiang Shaolong seinen Feind personlich getotet hat, fuhlt sich sein Herz leer. Sein Geist war vollig leer, er empfand keine Freude daran, suse Rache zu fordern. Er ist gewachsen, um die gegenseitigen Totungen von Menschen zu verabscheuen. Der Himmel hellt sich endlich auf. Nach drei Tagen und zwei Nachten ununterbrochenen Reitens konnten Xiang Shaolong und seine Anhanger die Mudigkeit nicht langer ertragen. Sie machten Zelte und machten eine Pause. Sie sind eine Tagesreise von den Farmen entfernt. Xiang Shaolong ist wahrend ihrer Reise extrem leise. In dieser Nacht ist das Wetter ausgezeichnet. Begleitet von einem neuen Halbmond ist der Himmel mit Sternen besetzt. Uber den gesamten Horizont verteilt glitzern die Sterne in Gruppen unterschiedlicher Grose. Xiang Shaolong und Ji Yanran verliesen den Campingplatz und stiegen einen kleinen Hugel hinauf. Sie sitzen gemutlich Rucken an Rucken auf einem Rasen, der hoch genug ist, um die Knie zu erreichen, und tauchen als Ehemann und Ehefrau in das Ambiente echter und tiefer Liebe ein. \\ n \\ n \\ nXiang Shaolong begann sich zu entspannen. Gegenwartig scheint Lu Buweis Problem weit weg zu sein und die Bedrohung durch Xiao Pan ist buchstablich nicht vorhanden. Er erinnerte sich plotzlich an einen Film uber Qin Shihuang, den er im 21. Jahrhundert sah. Lu Buwei starb gewiss nicht so wie er. Nachdem er dafur verurteilt worden war, Lao Ai ins Amt zu rufen, wurde er von Yingzheng seiner Premiership beraubt und nach Shiyi, Provinz Henan, verbannt. Obwohl Lu Buwei immer noch boswillige Absichten hat, bleibt er mit den Reichen und Machtigen der sechs Staaten in Kontakt. Schlieslich wurde er von Yingzheng gezwungen, nach Zhuo Jun zu ziehen, und ihm wurde ein Warnschreiben zugestellt. Da er wusste, dass er dem Galgen nicht entkommen kann, entschied er sich fur den Selbstmord, indem er giftigen Wein trank. Xiang Shaolong war jedoch offensichtlich derjenige, der Lu Buwei mit seinem Sabel getotet hat. Hat er unbewusst den Lauf der Geschichte verandert? Mitten in seiner wilden Reflexion erklang Ji Yanrans schrille Stimme neben seinem Ohr: »« Hubby, ein Penny fur Ihre Gedanken? »« Im Augenblick des Augenblicks Xiang Shaolong wollte beinahe ein volles Gestandnis seines "Hintergrundes" gegenuber seiner schonen Frau machen. Letztendlich unterdruckte er den Drang und lachelte bitter: "Selbst ich weis nicht, woran ich denke. Ji Yanran trostete sich: Yanran versteht die Gefuhle von Hubby. Menschen sind wirklich bizarr. Manchmal scheuen wir uns keine Muhe und geben alles, um ein Ziel zu erreichen, aber wenn wir Erfolg hatten, fuhlten wir uns so leer und innerlich verloren. Zum Gluck ist dies nicht der Trend fur alles. Zum Beispiel wird die Freundschaft zwischen Menschen mit der Zeit besser und im Laufe der Tage tiefer. Naturlich gibt es auch Freunde, die deine Feinde werden wurden! “Xiang Shaolong nickte mit dem Kopf:„ Yanran zuzuhoren ist eine der grosten Freuden meines Lebens. Mit Yanran zusammen in den Grenzgebieten alt werden zu konnen, was kann ich mehr verlangen? «» In Xiang Shaolongs Schos hangend und seine Schulter als Kissen benutzend, blickte Ji Yanran intensiv auf die flackernden Sterne am Himmel schone Augen . Sie bemerkte schwach: "Gestern ist der Tag, an dem Yingzheng der offizielle Konig von Qin wird. Ich frage mich, ob Lao Ai und Kaiserin noch ... Aye ... Yanran hatte das nicht ansprechen sollen. Xiang Shaolong lachelte bitter: „Meine tugendhafte Frau, ich habe nichts dagegen. In der Tat habe ich mich damit abgefunden. Mit unseren begrenzten Fahigkeiten konnen wir nur so viel erreichen. Wir konnen unmoglich alles erreichen, was wir uns vorgenommen haben. In Bezug auf die Kaiserin kann ich sie nicht schutzen. Momentan besteht mein einziger Wunsch darin, Wu Guo und die anderen sicher zu finden, wenn wir am f ankommenWaffen . Ji Yanran seufzte: „Yanran mochte diesen Ort so schnell wie moglich verlassen und niemals wiederkommen. Als erstes am nachsten Morgen packten alle ihre Zelte und setzten ihre Reise fort. Einer vorgegebenen geheimen Route folgend, fuhren sie in Richtung der Farmen. Wenn sich der Abend nahert, konnen die Farmen aus der Ferne gesichtet werden. Jing Jun fuhr an der Spitze des Konvois und drehte sich plotzlich um. Der Ausdruck in seinem Gesicht ist grauenvoll. Zu wissen, dass etwas nicht stimmt, geriet jeder in Panik. Mit tiefer Stimme berichtete Jing Jun: "Die Farmen sind von mehreren Schichten Feinden umgeben. Unter der begrenzten Blendung von Mond und Sternen wird das Land schwach beleuchtet. Sie sasen auf einer hoheren Hohe und durchsuchten die Umgebung. Sie betraten Zehntausende von Qin-Soldaten, die den Hof der Farm belagerten. Sie befinden sich auserhalb des Pfeilschiesbereichs der Farmmauern. Uberraschenderweise sind die Zinnen in gutem Zustand. Es ist offensichtlich, dass die Feinde noch keinen Angriff starten mussen. Die Wu-Festung ist vollig dunkel und erinnert an ein wildes Tier, das schnell schlaft. Von der Seite der Qin-Truppen kann man Holz hacken und Baume fallen horen. Unverkennbar bauen sie Kriegsmaschinen, die die Festung angreifen sollen. In einem heftigen Ton fragte sich Teng Yi: "Logischerweise sollten sie einen Angriff falschen, um den Vorrat an Pfeilen zu erschopfen und uns physisch zu erschopfen. Warum sind sie stattdessen vollig unbeweglich? “Erinnert sich Ji Yanran an Qin Qing und die begrenzten Krieger in der Festung, biss sie sich auf die Unterlippe und lies ein Blutgerinnsel entstehen. Mit tiefer Stimme erklarte sie: „Wei Liao wartet auf unsere Ruckkehr. Zum Gluck kennen sie das Gelande nicht und erwarten nicht, dass wir diesen geheimen Pfad benutzen. Xiang Shaolong fugte hinzu: "Dies ist nicht der Hauptgrund." Vor allem wartet er darauf, dass Yingzheng uns heimlich personlich attackiert. Nur so kann verhindert werden, dass Nachrichten auslaufen. Nach eingehender Prufung bestatigte Xiao Yuetan, dass der Eingang des geheimen Tunnels weit entfernt von den Zelten der Feinde und dem Bau eines Kriegsmaschinenbaus liegt. Mit einem Seufzer der Erleichterung erklarte er: "Bevor Yingzheng ankommt, mussen wir die kostbare Zeit, die noch ubrig ist, voll nutzen. Wenn wir den geheimen Durchgang nutzen, um zur Festung zuruckzukehren, mussen wir sofort alle ergreifen und sofort losfahren. Naturlich wird niemand gegen seinen Vorschlag Einspruch erheben, und alle sprangen schnell in die Tat um. Eine Stunde spater haben sie die Festung betreten, ohne entdeckt zu werden. Als Xiang Shaolong den zierlichen Rahmen von Qin Qing umarmte, fuhlte es sich an, als ware ein ganzes Leben voruber. Als die Kriegspferde darauf trainiert wurden, durch die Tunnel zu gehen, wurden keine Gerausche erzeugt und der Feind ist immer noch im Dunkeln uber seine Anwesenheit. Aus heiterem Himmel stammelte Teng Yi: "Was? Wu Guo und der Rest sind nicht zuruck? “Xiang Shaolong ist stark erschuttert. Qin Qing leicht wegdruckend, murmelte er unter Schock: "Das ist unmoglich. Anfangs sprach er mit Teng Yi und sagte traurig: „Sieht so aus, als ob Wu Guo in Schwierigkeiten steckt. "Fur eine Weile pausiert", fugte er hinzu: "Letzte Nacht erschienen die Feinde abrupt am Rand der Farmen. Tatsachlich haben sie uns umgeben und sind aus allen Richtungen auf uns zugeruckt. Zum Gluck belastigten sie uns nicht. Ansonsten stunden wir in einem Dilemma: Sollten wir die Farmen mit unserem Leben verteidigen oder einfach fliehen? «» Xiao Yuetan meinte mit ernster Miene: «Wir mussen uns sofort zuruckziehen, denn sie werden den geheimen Tunnel fruher oder spater entdecken . Wenn das passiert, waren wir gefangen. ’’ Xiang Shaolong entschied: ’Lass uns in Batch gehen. Egal was, ich muss bis zur letzten Minute bleiben und erst gehen, wenn der Feind endlich angreift. Zhou Wei hat bereits ihre einzige Verwandtschaft verloren, ihren alteren Bruder. Ich kann nicht zulassen, dass sie auch ihren geliebten Ehemann verliert! “, Brach Tu Xian aus:„ Wenn wir gehen mussen, gehen wir zusammen. Dies sei ein Test fur den guten Willen des Himmels. Xiang Shaolong und die anderen untersuchten die Befestigungsanlagen und untersuchten die feindlichen Formationen, die sich wie ein Gluhwurmchenbaum vor ihren Augen ausbreiten Der Unterschied in ihren Starken ist uberwaltigend. Jeder Widerstand ware zwecklos. Auserdem sind Xiang Shaolong und sein Team seit Tagen und Nachten unterwegs. In ihrem geschwachten Zustand kann das Eingreifen der Gegner nur zu einer Niederlage fuhren. Teng Yi analysierte: „Laut der Schlachtformation ist Wei Liao ein wahres Militargenie. Xiao Yuetan seufzte: Yingzheng ist auf diesen Angriff grundlich vorbereitet. Durch den Einsatz dieser Grenzwachter, die nicht mit Shaolong in Verbindung stehen, glaube ich, dass sie selbst nicht wissen, dass sie die Wu-Festung angreifen. An diesem Punkt kam Jing Jun auf sie zu und verkundete: „Wir sind fertig. Sollen wir die Pferde zur geheimen Hohle bringen? Mit Them, es ware einfacher, unseren Kurzurlaub zu machen. Ji Yanran schlug vor: Warum platzieren wir die Pferde nicht in der Nahe des Eingangs des geheimen Tunnels? Nehmen Sie es als unsere letzte Anstrengung, Wu Guo und den anderen zu helfen. Immerhin ist es besser als umzingelt und ohne Fluchtmoglichkeit. Alle schwiegen und starrten Xiang Shaolong an. Xiang Shaolong bestatigte die Weisheit seiner hubschen Frau. Wenn sie in volliger Stille sechshundert Menschen, Pferde und Proviant durch den Durchgang befordern wollten, wurden sie mindestens vier Stunden benotigen. Er stimmte widerstrebend zu: "Alles in Ordnung!". Jing Jun ging, um seine Bestellung auszufuhren. Plotzlich schauderte Teng Yi heftig: "Yingzheng ist hier. Wu Guo und der Rest sind fertig. Der Rest der Gruppe folgte seinem Blick. Zusammen erlebten sie einen nie endenden Fackelzug, der einem Feuerdrachen ahnelt. Von weitem gingen diese Neueinsteiger direkt in das Zelt des feindlichen Generals. Xiang Shaolong bellte endgultig: Ruckzug sofort. DONG! DONG! DONG! Der Klang von Kriegstrommeln hallte durch die Luft. Alle tauschten Blicke aus. Yingzheng war offensichtlich die ganze Nacht ohne Unterbrechung gereist. Ohne eine Pause oder ein Getrank einzulegen, begann er sofort den Angriff und demonstrierte damit seine Entschlossenheit, Xiang Shaolong zu toten. In einem beunruhigten Ton argerte sich Xiang Shaolong: "Xiao Pan!" Du bist zu herzlos! “, Rief Ji Yanran:„ Gib die Pferde auf! Wir konnen uns nur auf unsere Fuse verlassen, um zu fliehen. Sonst wird es zu spat sein. Als sie ihren Befehl bestatigte, bewegten sich alle entsprechend. Die feindlichen Soldaten beobachtend, wie sie aus allen Richtungen auf uberwaltigende Weise vorrucken, sanken ihre Herzen direkt nach unten.

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel A Step Into The Past Volume 25 Chapter 11

#Read#Novel#A#Step#Into#The#Past###Volume#25###Chapter#11