Absolute Choice Chapter 117

\\ n \\ nKapitel 117 \\ n

Kapitel 117: Alle Fehler von Tu Dahei

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

[Wahl] 1: Tote Chen Lingcun (A-Level-Belohnung)]

[Wahl 2: Save Chen Lingcun (B-Level-Belohnung)]

[Wahl 3: Gib Chen Lingcun (Belohnung auf F-Level) auf]]

\'\' Wahle deine Wahl, Jugend! \'\'

Das plotzliche Erscheinen des absoluten Wahlmenschen Shi Xiaobai. Beim Ruckblick auf die verschiedenen absoluten Moglichkeiten, denen er begegnet war, hatte jede Entscheidung einen Inhalt, der typischerweise ein klares Ziel hatte, das auch dann ausgefuhrt werden musste, wenn es schwierig war. Die absolute Wahl war diesmal jedoch vollig anders. Es war vollig ein Ratsel.

Erstens: Wo war Lingcun derzeit? Womit begegnete er, dass er gerettet werden musste?

Auch wo ist das Zeitlimit? Die Wahl erwahnte diesmal nichts uber die Zeit.

Und was noch wichtiger ist, die Absolute Choice hat die unauffallige, sanfte Mahnung der Engel nicht zu horen.

Allerdings war ein solcher Absolute Choice-Typ tatsachlich schon vorgekommen.

\\ n \\ n \\ n

Als die erste Wahl zum ersten Mal erschien, waren es Shi Xiaobai und Little Fatso, Zhu Zhu, nachdem sie den Unglucksherrn Sahadun getroffen hatten. Damals war eine absolute Wahl ohne Zeitbeschreibung oder sanfte Erinnerung erschienen. Es gab drei Optionen, die an der Seitenlinie wenig Fatso, Escape und Watch retten.

Und zu diesem Zeitpunkt war ein ahnlicher Typ von Absolute Choice aufgetaucht. Das Ziel war diesmal Chen Lingcun, und es gab nur drei Moglichkeiten: Toten, Speichern oder Aufgeben.

Es war jedoch auch ganz anders als damals, als er Little Fatso rettete. Als er Little Fatso rettete, war Little Fatso nur wenige Sekunden vom Sterben entfernt. Daruber hinaus war es ein vollstandiger und echter Todesprozess, der sich vor Shi Xiaobai prasentierte.

Aber dieses Mal wusste weder Shi Xiaobai, wo Lingcun war, noch wusste er, auf welche Gefahr Lingcun gestosen war. Er wusste nicht einmal, wann die Gefahr eintrat, die er brauchte, um Lingcun zu retten. Es kann Minuten, Stunden oder sogar Monate spater sein?

Kurz gesagt, das Erscheinen dieser absoluten Wahl war auserst unvernunftig.

Allerdings musste Shi Xiaobai seine Wahl treffen!

\'\' Vergiss es, dieser Konig wird je nach Situation die erforderlichen Masnahmen ergreifen! \'\'

Shi Xiaobai fiel in einen langeren tiefen Gedanken und beschloss schlieslich, die Angelegenheit vorubergehend zu ignorieren. Er wusste nicht, wo Lingcun war und wusste auch nicht, was passieren wurde. Daher konnte er keine wirksamen Masnahmen ergreifen. Die beste Wahl war, den Status quo beizubehalten und sich an alles anzupassen, was auftauchte.

Shi Xiaobai unterdruckte die Sorge in seinem Herzen mit Gewalt, aber er entschied sich naturlich fur Wahl 2 und rettete Chen Lingcun!

...

...

Als Shi Xiaobai eine Entscheidung traf, von der niemand wusste, hatten Dutzende von Anfangern bereits ihre eigenen Entscheidungen getroffen.

\\ n \\ n \\ n

Einige Leute versteckten sich mit wenigen Leuten in einer Ecke und versuchten, am Spielfeldrand zuzusehen. Einige Leute sammelten ihre Altersgenossen, um die Anfanger zu attackieren, die allein waren. Einige beobachteten ruhig die Situation und machten keine Bewegungen, wahrend einige anfingen, ihre Fauste ohne Sorge oder Sorge zu schwingen.

Auf dem riesigen Feld brach sofort eine chaotische Schlacht aus.

Eine funfkopfige Gruppe mit dem gefarbten jungen Mann Hua Pengju hatte als Anfuhrer Shi Xiaobai direkt angeklagt, als der Auswahlkampf begann. Sie waren ihm am nachsten und hatten auch das groste Vertrauen!

Dies lag daran, dass sie bereits ihre richtigen Positionen eingenommen hatten. Sie hatten vor, plotzlich mit einem kritischen Schleichangriff zu schlagen, und jetzt waren sie zuversichtlich, dass sie alle Ruckzugswege von Tu Dahei absperren konnten. Es gab keinen Grund fur einen Misserfolg!

Shi Xiaobai\'s Augen waren tief enttauscht. Es gab keinen anderen Grund, auser weil die funf Rookies-Angriffe zu langsam waren!

Nein, sie waren so langsam, dass sie sich zusammenzog!

Von Shi Xiaobai Die Sichtweise von King of Leopards Sabel, GunfireInTheWorlds Tsunami Scatter Shot und DualBladesToTraverseTheWorlds Dual-Blade-Multi-Slash waren bereits extrem langsam. Sie waren um viele Stufen schwacher als Thomas \'Wraith Bullet oder Princess Xiao Xiaos Crimson Netherworld.

Selbst wenn das scharfste Huhn, Konig der Leoparden, mit dem funfkopfigen Team von Hua Pengju verglichen wurde, war es wie ein Traktor, der vor einem Ochsenkarren aufgestellt wurde. Der Traktor hatte sofort das Gefuhl, ein Rolls-Royce zu sein.

Shi Xiaobai war auserst enttauscht. Nur eine einfache Bewegung wurde es ihm ermoglichen, den Angriffen der funf Personen leicht auszuweichen, und er konnte sie muhelos mit einem Tritt in das Gesas fliegen lassen. Es war leicht, sie lustige Posen eines Hundes auffuhren zu lassen, der Scheise isst.

Aber was war der Sinn dabei?

Shi Xiaobai fand das Schlumpfen immer extrem langweilig. Im virtuellen Wettbewerb wurden sich die Noobs, auf die er sties, sofort fur esca entscheidenpe.

Shi Xiaobai beschloss, die funf scharfen Huhner zu ignorieren und sie zu schonen. Er ging auf die Suche nach Wang Lin und Xiang Wu. Es war moglich, dass sie ihm eine lustige Zeit geben konnten.

Aber in diesem Moment uberwaltigte eine abrupte Vorstellung, dass Shi Xiaobai nicht widerstehen konnte, seine Gedanken. Es beleuchtete sofort seine Augen!

Shi Xiaobai zog sanft die Fusspitze zuruck, die in die Flucht gehen sollte.

Zur gleichen Zeit, Hua Pengjus funf- Die Angriffe der Manner erreichten Shi Xiaobai. Funf weise Psionic Power sturmten wie ein Feuerwerk, das explodiert!

Faustschlage, Handballenschlage, Fingerpiercing, Krallenwischen, Fustritte. Shi Xiaobai wurde von funf verschiedenen Angriffsformen aus verschiedenen Blickwinkeln angegriffen. Alle waren von einer ahnlichen Rucksichtslosigkeit und Brutalitat erfullt!

Diejenigen Rookies, die sich entschieden haben, in der Freiheitskampfaktion herumzurennen oder die Situation zu beobachten, werfen einen Blick darauf. Sofort schrumpften ihre Schuler.

Am Rand des Feldes hielt Riko nervos den Atem an, wahrend die Augenbrauen des Alteren leicht runzelig waren.

Die Situation von Shi Xiaobai war sehr gefahrlich!

Allerdings erschien Shi Xiaobai zu diesem auserst kritischen Zeitpunkt plotzlich wie eine Verzogerung. Er stand unbeweglich an derselben Stelle. Er lies weder seine Psionic Power los, noch legte er eine Psionic Barrier auf. Er hob nicht einmal seine Hande!

’’ Boom! Boom! Boom! Boom! Boom! ’’

Funf Explosionen brachen gleichzeitig aus, als die Psionic Power ihn traf. Das funfkopfige Team von Hua Pengju hatte Shi Xiaobai auf die Brust oder den Rucken getroffen!

Die Szene war wie funf Stahlhammer, die auf weichen Tofu schlugen!

Obwohl Shi Xiaobai zerbrach nicht wie Tofu, die Teile seines Korpers, die getroffen wurden, versanken. Sein Gesicht wurde blass, als sich seine Gesichtszuge zusammenzogen. Mit einem Keuchen spuckte er heises Blut aus.

’’ Ah! ’

Riko, der sich auserhalb der Grenze befand, konnte nicht anders, als einen Schrei auszustosen.

Wenig Perverser, warum weigern Sie sich nicht!?

Yama Minamiya, der bereits neben Riko war, sah enttauscht in seine Augen.

Das war Shi Xiaobai? Was nutzt ein Genie, wenn er ein Feigling ist, der nicht den Mut hat, auszuweichen?

Die funf Rookies waren angenehm uberrascht. Sie haben nie erwartet, dass es das Beste ware, als erstes die Bande aufzubauen. Tu Dahei war nicht so stark, wie er schien! Hua Pengju war als der Anfuhrer der funf auserst uberglucklich. Man konnte sagen, dass er Tu Dahei hasste und furchtete. Vor zehn Tagen hatte er auf dem Rookie-Trainingsgelande Tu Dahei auf Befehl von Song Xiao hinterlistig angegriffen und verspottet. Dies war eigentlich etwas Triviales fur ihn, aber sein Boss, Song Xiao, wurde fast unmittelbar danach von Tu Dahei rucksichtslos eliminiert!

Nachdem Song Xiao eliminiert war, zerstorte Han Fengs Fraktion den Rest vollstandig Krafte von Song Xiaos Fraktion. Hua Pengju verlor die Fahigkeit, andere durch den Einfluss von Song Xiao zu schikanieren. Da er normalerweise arrogant war und unanstandige Gewohnheiten hatte, lehnte Han Fengs Fraktion seine Loyalitat direkt ab.

Infolgedessen schauderte er jeden Tag vor Angst, weil er Angst hatte, dass die Tage, in denen er gestrichen wurde, beseitigt wurden. Auserdem musste er sich eines Tages standig uber Tu Daheis plotzliche Rache an ihm sorgen.

Man kann sagen, dass die letzten zehn Tage von Hua Pengju unglucklich waren!

Und all das war alles Schuld von Tu Dahei!

Nun, er konnte sich endlich rachen!

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Absolute Choice Chapter 117

#Read#Novel#Absolute#Choice###Chapter#117