Absolute Choice Chapter 140

\\ n \\ nKapitel 140 \\ n

Kapitel 140: Dieser Konig braucht Sie

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

\'\' Meine Balle haben zerschmettert! \'\'

Hua Pengjus \'traurige Stimme ertonte durch das Feld!

Alle Anfanger, die Tu Dahei ansahen, der von funf Leuten umgeben war , enthullte verwirrte Ausdrucke. Als Hua Pengju und seine Kompanie Tu Dahei angriffen, sahen sie Tu Daheis Korper kurz aufblitzen, bevor er plotzlich hinter Hua Pengju auftauchte. Die funf hatten es nicht geschafft, ihre Angriffe zuruckzuziehen, und schlugen sich sofort.

Hua Pengju war der unglucklichste. Seine Leiste war hart getreten und zerschmetterte seine Balle!

In diesem Moment war jedoch nicht die tragische Begegnung von Hua Pengju am verwirrendsten, sondern die Richtung, in die Tu Dahei hinterher blitzte Hua Pengju. Er rannte mit erstaunlicher Geschwindigkeit auf die Feldgrenze zu. In wenigen Sekunden war er aus dem Feld und kam vor Yama Minamiya und Riko.

Alle schauten, wo Tu Dahei stand.

Gerade als Yama Minamiya von Shi Xiaobais plotzlicher Verwendung von Crab Steps uberrascht wurde, wurde er zum ersten Mal gestartet, als er Shi Xiaobai vor sich herlaufen sah, bevor er ihn unwillkurlich ansah Shi Xiaobais Beine.

Riko wurde auch von Shi Xiaobais Crab Steps erschreckt, aber als er ihn in wenigen Schritten aus dem Feld trat, hatte sie sofort eine ominose Vorahnung, als sie den Kopf senkte auf Shi Xiaobais Beine schauen.

’’ Xiao ... Dahei, Sie haben die Grenze uberschritten! ’’

Riko war zu tief fur Tranen. Shi Xiaobais Beine hatten gerade die Feldgrenze uberschritten. Nach den Regeln fur ein "Alles fur alles" bedeutete das Verlassen des Feldes die Beseitigung. Dies bedeutete, dass Shi Xiaobai von Anfang an fur alle frei war!

\'\' Riko! \'\'

Eine tiefe Stimme, die so klang, als ware sie gewesen unterdruckt, kam aus Shi Xiaobais Mund. Es war eine Stimme, die sich so ernst anhorte, dass es unmoglich war, leicht daruber nachzudenken.

\\ n \\ n \\ n

Riko war leicht uberrascht, als sie zu Shi Xiaobai aufschaute. Dies war das erste Mal, dass Shi Xiaobai sie mit ihrem Namen ansprach. Nachdem sie einen Blick auf Shi Xiaobais Gesichtsausdruck geworfen hatte, war sie sofort fassungslos.

"Sie ..."

Riko konnte Shi Xiaobais Ausdruck nicht mit Worten beschreiben. Es war, als ob es einige Schmerzen unterdruckte oder es konnte Wut gewesen sein. Er war ungeduldig um etwas besorgt, hatte aber auch eine unerschutterliche Ruhe. Es war, als musste er etwas tun. Er konnte nicht einmal eine Sekunde warten, aber er musste alle moglichen Vorbereitungen treffen.

Seine schwarzen Augen waren wie der riesige Sternenhimmel, der mit zahlreichen Sternen gefullt ist. Die winzigen Lichtpunkte schienen die dunkle Nacht zu erleuchten, als wurde man immer in die Dunkelheit schauen, wenn man in die Dunkelheit tauchte.

’’ Dieser Konig braucht Sie. I ’

Shi Xiaobai sah Riko an und sagte ernsthaft, was er will und was er wollte.

\'\' Ah? \'\'

Riko erschrak erst, ehe sie begriff, was er meinte, und sagte in einer Aufregung: \'Hier?\' \'

Vorher Riko beendete ihre Strafe, Shi Xiaobais rechte Hand hatte bereits gegen ihre Brust gestreckt.

Die Rookies, die angehalten hatten, um diese Szene zu sehen, waren verblufft. Dieses Gesprach mit dieser Bewegung ... Die Rookies ubersetzten die Szene automatisch in ihren Gedanken.

Tu Dahei: Ich mochte Bruste beruhren. ’’

Riko: ’’ hier beruhren? ’’

\\ n \\ n \\ n \\ n

Tu Dahei streckte die Hande aus, um ihre Bruste zu beruhren.

Nein, diese Verschworung war falsch!

OMAIGOD, Gottin Riko lehnt ihn schnell ab. Gib ihm einen Schlag ins Gesicht!

Die Rookies brullten wutend in ihren Gedanken.

Aber in diesem Moment hatte Shi Xiaobai seine tastenden Hande stabil vor Rikos zierlicher Brust gestreckt. Es war nur einen Zentimeter entfernt, sie wirklich zu beruhren.

Rikos Herz war sofort von extrem gemischten Gefuhlen erfullt. Obwohl er sie nicht anruhrte, konnte Shi Xiaobais geubte Auffuhrung sie nicht vergessen, sich an die tragische Begegnung letzte Nacht zu erinnern. Bei so vielen Menschen, die zuschauten, war die Haltung, auch wenn es keinen Kontakt gab, zu vieldeutig.

’’ Beeilen Sie sich! ’“, sagte Riko schuchtern. Wenn dies zu einem anderen Zeitpunkt war, selbst wenn sie ihm keine Ohrfeige geschickt hatte, ware sie sofort ausgewichen. Aber von Shi Xiaobais Gesichtsausdruck und Augen aus konnte sie es nicht ertragen, ihn abzulehnen. Sie spurte deutlich, dass Shi Xiaobai ihre Kraft brauchte.

Riko wusste nicht, dass ihre zwei einfachen Worter fur andere wie ein Blitz aus heiterem Himmel klangen.

Aus ihrer Sicht war dieser Abstand von einem Zentimeter unsichtbar. Alles, was sie sahen, war Tu Dahei, der mit seinen verabscheuungswurdigen Handen die weitlaufigen heiligen Grunde beruhrte. Dies war etwas, das verdammt noch mal verdient hatte, seine Hande abgehackt zu haben. Warum wurde es ... beeil dich!?

Eine Reihe von Anfangern schloss schon leise die Augen.

Sie stammen ursprunglich ausSie glaubten, Tu Dahei sei nur ein dummer Verlierer wie sie, aber sie hatten nie erwartet, dass er sich heimlich mit einer wahren Gottin zusammengetan hatte, die sogar den Young Master Red Lotus abgelehnt hatte.

Die einzige Person, die Shi Xiaobai mit einem Schmatzer fliegen lassen wollte, war naturlich Yama Minamiya. Dies war das erste Mal, dass er jemanden traf, der den Mut hatte, seine Tochter vor ihm zu belastigen. Er war jedoch immer eine komponierte Person und kannte Rikos Charakter sehr gut. Wenn Riko nicht willens ware, wurde sie niemals damit einverstanden sein, selbst wenn eine Klinge am Hals gehalten wurde.

Zum Gluck beruhrte Shi Xiaobai sie nicht wirklich, so dass Yama Minamiya leicht erleichtert aufatmen konnte. Aber sofort war er verwirrt.

Was wollten diese beiden jungen Leute tun? Waren sie nur eine "offentliche Anzeige der Zuneigung"?

Die Antwort wurde sofort enthullt.

Plotzlich bluhte eine violettblaue runde Lichttur uber Rikos Brust, wahrend Shi Xiaobai seine Hand in sie druckte.

Riko stohnte leicht, als ihr Gesicht rot wurde.

Als Shi Xiaobai seine Hand aus dem violettblauen kreisformigen Licht zog, drehte sich ein violettblauer Wind um seine Arme, als violettblaue Kristalle aus der violettblauen Tur hervorstiesen. Sie befestigten sich an Shi Xiaobais Arm und bildeten eine Steinsaule aus Kristallen.

Nachdem Shi Xiaobai die Steinsaule aus dem violettblauen Rundlicht gezogen hatte, hob er sie hoch in den Himmel, als ein goldener Lichtstrahl durch die Wolken in den Himmel schoss. Ein deutliches Summen eines Schwertes hallte durch das Feld.

Kristallflocken losten sich ab und verwandelten sich in Lichtpunkte, die sich in den Boden zerstreuten.

Ein dunkelblaues Schwert erschien aus der Steinsaule. Der Korper des Schwertes war wie rauschendes Wasser. Es funkelte und war wunderschon im Stil. Es bewegte die Herzen vieler.

’’ Supermacht!?

Jeder war geschockt. Es war unbekannt, wer geschrien hatte, aber es gelang jedem langsam, auf die Szene vor ihnen zu reagieren. Diese magische und unwissenschaftliche Szene hatte nur eine wissenschaftliche Erklarung: Supermacht!

Tu Dahei konnte tatsachlich eine Supermacht einsetzen!

Dies bedeutete, dass er nicht nur ein Psyker war, sondern auch Zumindest auf der vierten Ebene des Psionic Mortal Realm!

In diesem Moment hob Shi Xiaobai plotzlich das dunkelblaue Schwert nach hinten und stach es in seine Brust. Er tat es blitzschnell und lies alle mit entsetzten Blicken in alle Richtungen starren.

Als das dunkelblaue Schwert in Shi Xiaobais Brust sties, bildete es eine dunkelblaue Lichtsaule. Augenblicke spater sank das gesamte Schwert in Shi Xiaobais Brust.

Riko wurde zuerst von Shi Xiaobais Aktionen erschreckt, bevor sie zu sich kam. Sie kam zu der Erkenntnis, dass Shi Xiaobai die Krafte anderer in seinem Korper speichern kann.

Aber als Shi Xiaobai das Schwert in seine Brust stach, spurte Riko sofort eine Gansehaut am ganzen Korper. Dieses Gefuhl fuhlte sich an, als wurde sie Shi Xiaobai innig umarmt.

Riko spurte sofort den starken Drang, Widerstand zu leisten.

’’ Bear Bear Bear Bear Bear Bear Bear

Riko horte Shi Xiaobais heftige Stimme.

Sie war erstaunt, aber sie horte Shi Xiaobai sanft sagen: „Ich brauche deine Kraft, kannst du ein bisschen aushalten?“ Riko schaute auf und schaute Shi Xiaobai fur einige Sekunden in die Augen. Ihre Augen wurden allmahlich weich, bevor sie mit ernstem Gesicht sagte: »Beeilen Sie sich!«

»Danke!«

Shi Xiaobai nickte heftig, als er sich umdrehte das Feld mit sehr hoher Geschwindigkeit verlassen.

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Absolute Choice Chapter 140

#Read#Novel#Absolute#Choice###Chapter#140