Age Of Adepts Chapter 323

\\ n \\ nKapitel 323: Kapitel 323 Verhandlungen \\ n

Kapitel 323 Verhandlungen

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

< p>

Es gab ein dunkelgrunes Waldmeer.

Wenn man oben auf der Klippe stand, sieht man in der Ferne die prachtige Stadt und den hoch aufragenden Turm.

Feidnan City. Eine vollig unauffallige menschliche Stadt. Hexe Nina hatte nicht von dem Namen dieser Stadt gehort, wenn nicht der Sarubo hier ihr Hauptquartier platziert hatte. Sie hatte auch nicht Tausende von Kilometern zuruckgelegt, um an diesen Ort zu kommen.

Eine alte Hexe mit gekrummtem Rucken, eine graue Robe und eine graue Hexe hat sich hinter Witch Nina unheimlich gackert.

\\\ "Nina, was planen Sie, sie einzuladen? Wollen Sie die Nordhexen verraten? Seien Sie am besten vorsichtig. Wenn ich eine Schwache von Ihnen finde, konnen Sie sicher sein, dass die Hexe Der Rat wird Sie nicht einfach loslassen! Nina war eine grose Frau mit weiser Rustung, die ihren wohlproportionierten Korper umarmte. Ihr Gesicht war nicht besonders hubsch, aber ihre hellen und kristallklaren blauen Augen reichten aus, um sie zu den beruhmtesten Schonheiten zu zahlen.

Sie stand gros auf einem Felsen oberhalb der Klippe. Direkt neben ihr ruhte ein riesiger, gruner Federring.

Es war offensichtlich, dass sie eine lange Strecke zuruckgelegt hatte, um hier anzukommen. Die lange Reise hatte den Donner Roc vollig erschopft. Es gab keine Spur mehr von seiner wilden und wilden Aura, die einer magischen Kreatur des zweiten Grades wie ihr eigen ware.

Zweite Gradhexe Nina schaute sich noch einmal Feidnan City an und drehte sich um, um die wunderschone Landschaft des Waldes zu schatzen. Sie lies ihren Blick niemals auf das giftige Gesicht fallen, egal was sie tat.

\\ n \\ n \\ n

\\\ "Sie werden wissen, was ich bald tun mochte! Vergiss nicht, Endor. Bevor du meine Schwache findest, wirst du es tun Sie mussen sich an die Entscheidung des Rates halten. Anfuhrer Angelina ist bereit, Iceseal City und das umliegende Land gegen eine Ihrer Hexenlehrlinge einzutauschen. Ihr Anfuhrer hat diese Transaktion bereits anerkannt. Wagen Sie es, gegen den Hexenrat zu gehen? Gerade weil sie wusste, dass Nina recht hatte, verriet Endor, die giftige Hexe, einen aufgeregten Gesichtsausdruck. Sie argumentierte jedoch weiterhin: "Viele verwenden nur Ihre Identitat als Versammler dieser hundertjahrigen Versammlung, um die Resolution durch den Rat zu erzwingen. Nur drei Zweige stimmten. Die anderen Zweige, die sich weigerten, daran teilzunehmen, oder fanden statt Ihren Anfuhrer im Rat anwesend zu haben. Das ist der einzige Grund, warum Sie es geschafft haben, dass die Falschen Hexen dieser widerlichen Losung zustimmen. \\\ "

\\\" Und wegen das hast du hierher gebracht, um mich aufzuhalten? \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\lanis uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu/bahuu.bzb.jochen.de ... e_detail.htm Das, hast du hierhergeeilt, um mich zu stoppen? \ "Hexe Nina drehte sich um, ihre scharfen Augen leuchteten in einem strahlenden Blau und machten es Endor schwer, ihr in die Augen zu schauen. \" Du hast eine Hexe ubergeben Sei der Sklave der verdorbenen Manner, und du willst immer noch, dass sie zur Hexe des Schicksals wird? Warum? Um die nordlichen Hexen weiter zu demutigen? \\\ ""

Die giftige Hexe Endor war nur ein Kenner der ersten Klasse. Sie senkte hilflos ihren Kopf unter Ninas erschreckende mentale Unterdruckung. Ein Ausdruck von Trauer und Erniedrigung erschien auf ihrem Gesicht.

Sie hatte Alice von klein auf grosgezogen. Die Wut und der Zorn in ihrem Herzen hatten ihre Grenzen beinahe uberschritten, da sie auf ihren Tod zuschauen musste! Sie wusste, dass dies ein Plan des Gegners war. Sie wusste, dass dies die Moral der Pale Witches enorm beeintrachtigen wurde. Aber auch Endor, die Urgrosmutter von Alice, konnte nichts tun, wenn sie mit der Entschliesung des Rates konfrontiert ist. Diese hilflose Trauer war fur Ausenseiter unverstandlich!

Sie hatte keine Moglichkeit, die Operation von Nina zu stoppen. Einerseits hatte sie nicht die Fahigkeit dazu, und andererseits wurde sie alle Nordhexen beleidigen. Als Nordhexe selbst wurde Endor so etwas nie tun!

Ihr Gesichtsausdruck wechselte mehrmals. Tranen liefen von ihren schlammigen Augapfeln herunter. Endor schuttelte endlich den Kopf und sagte: "Keine Sorge, ich werde Sie nicht davon abhalten, die Anweisungen des Rates auszufuhren. Ich frage nur, dass Sie mit Alice fertig sind." so schnell wie moglich. Bitte folge sie nicht noch einmal! \\\ "

Die temperamentvolle und grausame Gifthexe, die auf den Knien betteln wurde?

Selbst die entschlossene und entschlossene Nina konnte nicht \ Es hilft nicht, aber zogern Sie nicht. Sie nickte schnell.

\\\ "Ich werde es tun. Alice hat nichts getan, um die Nordhexen zu verraten. Ihre Seele kann immer noch von den Nordhexen akzeptiert werden, sobald ihr Makel als Sklavin mit ihrem eigenen Blut gereinigt wird! \\\ "

Endor verstummte.

Die Nordhexen waren schon immer eine matriarchalische Gesellschaft gewesen. Die meisten Hexen hielten Manner fur Werkzeuge als Gleichgestellte. Es gab auch mannliche Adepten auf dem Territorium der Hexe. Sie wurden jedoch alle von den machtigen und dominanten Hexenfuhrern unterdruckt. So hatten sich die nordlichen Lander in eine andere Gesellschaft verwandelt, in der Hexen die herrschende Position innehatten.

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Aufgrund dieser Mentalitat tendierte jede Hexe aus den nordlichen Landern dazu, arrogant und stolz zu sein. Jeder einzelne von ihnen hatte die Macht, ihre Haltung zu unterstutzen. Noch wichtiger war, dass sie eine unglaublich geschlossene Gruppe waren. Die anderen geschickten Organisationen mochten sie nicht sehr, aber sie wollten diese grausamen, herrschsuchtigen Frauen nicht provozieren.

Wilde Winde wehten am fernen Horizont, als die beiden Hexen ihre Diskussion beendet hatten. Eine grune Silhouette blitzte auf und der Dritte-Grad-Sanazar erschien vom Himmel. Sie schwebte vor den beiden Hexen in der Luft.

Zur gleichen Zeit erschien ein groser Mann mit einem Feuerblitz unter der Klippe.

Sie waren endlich gekommen.

Die beiden Hexen naherten sich Sanazar mit unterschiedlichen Gefuhlen im Herzen.

\\\ "Nina von den nordlichen Landern begrust Lady Sanazar im Namen des Hexenrates! \\\" "

\\\" Endor der nordlichen Lander begrust die respektierte Dame Sanazar!

Sanazar konnte nicht anders als kalt durch den grunen Nebel lachen, der ihren Korper umhullte.

\\\ "Kein Grund, so hoflich zu sein. Ich muss mich auch nicht von Ihrem Hexenrat einschuchtern lassen. Diese Tricks sind hier in Zhentarim nutzlos. Warum haben Sie mich hierher eingeladen? \\\ "

Sanazars Ton war ziemlich feindselig, aber selbst die arrogante Nina wagte es nicht, sich mit Respektlosigkeit zu benehmen, wenn sie mit einem Dritten in der dritten Klasse konfrontiert war.

Sie drehte sich um und schaute den stummen jungen Mann am Ende der Klippe an und sagte schlieslich: "Oh respektierte Lady Sanazar, ich bin im Auftrag des Hexenrates gekommen, um Alice, die Lehrlingin, zu holen Hexe des Moya-Clans. Hier ist der Resolutionsschreiben des Rates! Nach dem Sprechen zog Nina eine Pergamentrolle aus ihrer Rustung und hob sie vor die Wolke von grunem Nebel.

Der Nebel schauderte und eine Klaue mit grunen Schuppen tauchte auf. Es packte die Schriftrolle und kehrte zum Nebel zuruck.

Einen kurzen Moment spater landete die Schriftrolle wieder in der Hand von Nina.

\\\ "Ich habe es gelesen. Alice befindet sich tatsachlich in unserem Clan. Was ist damit? Haben Sie vor, sie mit Gewalt mitzunehmen? \" Sanazars hohnisches Spott kam aus dem grunen Nebel.

Diese Situation war so wie sie war.

Dieses Resolutionsschreiben hatte fur alle Hexen eine absolute Verbindlichkeit gehabt, aber dies war Zhentarim, nicht die nordlichen Lander. Die Entscheidungen der Hexenfuhrer konnten die inneren Angelegenheiten des Sarubo-Clans unmoglich beeinflussen oder leiten.

\\\ "Meine Dame, wir werden Sie reichlich belohnen, solange Sie bereit sind, Alice gehen zu lassen. Anfuhrerin Angelina hat bereits gesprochen. Wir sind bereit, Ihnen zweihunderttausend magische Kristalle oder Ressourcen zur Verfugung zu stellen Solange Sie einverstanden sind, werden wir alle diese Gegenstande innerhalb von zehn Tagen in den Turm Ihres Adepten schicken. Auserdem schien eine der Hexen unseres Clans Sie beleidigt zu haben und wurde inhaftiert von Ihnen. Unser Fuhrer ist bereit, Ihnen weitere hunderttausend zu schenken, wenn Sie bereit sind, sie gehen zu lassen.

Ein ohrenbetaubender Schrei kam aus dem Nebel. Es klang nach Lachen und Weinen. Bald wurde ein runder Gegenstand aus der grunen Wolke geworfen.

\\\ "Nun, lass \\\ \'s die zweite Vereinbarung erfullen! Was die erste betrifft: Alice gehort nicht mir, sondern Greem. Geh und diskutiere mit er, nicht ich! Hexe Nina fing den Gegenstand auf, den Sanazar auf sie geworfen hatte. Sie senkte den Kopf und schaute, nur um festzustellen, dass dies der verdammte Kopf der Hexe war, nach der sie gesucht hatte. Am Nacken des Kopfes war eine blutige Wunde. Es schien, als ware der Kopf vom Korper der Hexe verdreht worden, als sie noch am Leben war!

Wut erfullte Ninas Herz, aber sie spurte schnell eine schwache Seelenaura aus dem Inneren Kopf . Ihr Stirnrunzeln lockerte sich und sie unterdruckte ihren Arger.

\\\ "Ich habe den Kopf an Sie zuruckgegeben! Ich habe ihre Seele nicht zerstort, weil ich die nordlichen Hexen respektiere. Wenn Sie sich beeilen, einen Korper fur sie zu finden, konnten Sie trotzdem still sein Kann sie retten. Was ist das? Willst du es nicht? Wenn du es nicht willst, nehme ich es zuruck und futtere es an die Hunde! \\\ "Sanazars Ton war wie sie selbst, kalt und spottisch.

\\\ "Naturlich wollen wir das!" Nina druckte die kalten Worte praktisch durch die Zahne. \ "Wir werden uns heute an Ihre Hilfe erinnern! Die zehn Tausend magische Kristalle werden Ihnen innerhalb von zehn Tagen zugesandt! Jedoch uber diese Alice…. Boom.

Auf der Klippe tauchten Feuer und ein groser, hubscher junger Mann auf. Er lachelte, als er Endor nickte. Dann hob er den Kopf und sah Hexe Nina an.

\\\ "Lady Sanazar hat es schon sehr deutlich gesagt. Sie mussen mit mir uber alles in Bezug auf Alice sprechen! \" Nina hat den Gegner mit Verachtung angesehen.

Sie hielt sich fur gros, aber sie war immer noch einen halben Kopf kleiner, als sie neben diesem Mann stand. Sie konnte ihre einschuchternde Aura nicht ausuben, indem sie auf sie herabschauteGegner . Daruber hinaus blieb die junge First-Grade-Studentin unbeirrt, wenn sie mit ihrer uberheblichen geistigen Unterdruckung konfrontiert wurde.

Dies machte sie umso wutender!

Wenn der drittklingende Drache der dritten Klasse neben ihr gewesen ware, hatte Nina den mannlichen Adept definitiv geschlagen . Sie hatte ihn vor ihrer Anwesenheit zusammengekauert. Nina musste diese Situation jedoch ertragen. Immerhin besas sie nicht die martialische Oberhand. Nina hatte keine andere Wahl, als sich mit diesem stinkenden mannlichen Adept auseinanderzusetzen. Okay, gut, die Wahrheit sollte so reflektiert werden, wie sie war. Der mannliche Adept roch uberhaupt nicht. In der Tat gab es eine attraktive Lebendigkeit seines Wesens, die bei anderen Adepten nicht vorhanden war.

Wahrscheinlich, weil er gerade fortgeschritten war! Es gab keine Verderbtheit anderer Adepten. Stattdessen gab es eine pulsierende Lebenskraft und eine elegante Aura fur diesen jungen Mann.

Seine Grose, sein Gesicht, seine Aura ... es war egal, wie sehr man ihn ansah! Er gab ein ruhiges und kluges Gefuhl ab! Leider hatte Nina noch nie einen solchen Mann in der Gesamtheit der nordlichen Lander gefunden. Wenn sie jemanden wie ihn als ihren Geliebten fangen konnte, ware es nicht einfach so…

Auf Witch Nina war kaltes Gesicht ohne sie aufgetaucht zu wissen Ein unbegreifliches Lacheln verriet auch ihr Gesicht.

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Age Of Adepts Chapter 323

#Read#Novel#Age#Of#Adepts###Chapter#323