Age Of Adepts Chapter 4

\\ n \\ nKapitel 4 \\ n

Wahrend die meisten Damonen aus Angst vor der magischen Flamme, die gerade in der Luft aufgetaucht war, zuruckwichen, sprang Greem vom Pfad ab und grub den Boden unter einem nahe gelegenen Killer aus Tree benutzte seine magische Flamme, um die kon***e Baumwurzel zu verbrennen, und sah schlieslich das Material, das er heute zur Ernte gekommen war.

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Zwischen den verworrenen Wurzeln und den blassen weisen menschlichen Knochen befanden sich einige kleine, breiige Wurzelknoten. Einige waren weis, andere rot und es gab sogar einige violettfarbene. Greem unterdruckte den Abscheu, den er verspurte, und mit einem kleinen Messer, das er mit sich trug, erntete er sorgfaltig drei der violetten Knoten und steckte sie in seine Hufttasche. Danach sturzte er schnell zum Pfad zuruck.

Wenn diese Aufgabe nicht so wichtig ware, wurde er niemals auserhalb der Grenzen des Pfads treten! Obwohl er sich mit groser Geschwindigkeit bewegt hatte, hatten sich diese Damonen, die zuvor weggelaufen waren, wieder versammelt. Bemerkenswert ist auch, dass die Bloodsucking-Rattans, die an den Killerbaumen hingen, jetzt den Platz einnahmen, in dem er sich beim Ausgraben der Wurzeln befunden hatte.

Wenn er eine Sekunde langsamer gewesen ware, hatte er nicht ohne einen harten Kampf entkommen konnen!

Eigentlich dank seines neuen Elementar vision \\\ \', konnte er die Kernwurzeln des Killer-Baums direkt finden. Wenn es vorher gewesen ware, hatte er mehrmals vom Weg aus laufen mussen, um seine Ernte zu finden. Je mehr Fahrten vom Weg zuruckzulegen sind, desto hoher ist das Risiko.

Er folgte dem unheimlichen Pfad weitere zweihundert Meter und verlies bald die Hauptgruppe der Killer Trees. Vor ihm sah er einen schrecklichen Geisterbaum, der lebendig aussah, als er sich uber den steinigen Pfad erstreckte. Die Ranken und Baumzweige, die davon herunterhingen, sahen lebendig aus, als sie sich in der Luft zappelten.

Greem zog den magischen Talisman unter seinem Hemd hervor und flusterte den geheimen Zauber, den jeder Lehrling Adept zu meistern hatte.

\\\ "Muhantoria • Sinra. \\\"

Nach dem Abschluss des geheimen Zaubers, eine geheimnisvolle, unsichtbare Kraft aus dem Talisman ausgebrochen, schnell bedeckt jeden Zoll seine Umgebung

Eine Warnung ertonte in Greems Gedanken.

\\\ "Abnormales Kraftfeld erkannt! Die Funktionalitat dieses Chips wird gestort mit… \\\"

\\ n \\ n \\ n

Die Stimme des Chip wurde schwacher und schwacher. Es verblasste langsam zu einem leisen Jammern, bevor es schlieslich ganz still wurde.

Greem ignorierte den Chip, dann schritt er vorwarts und hielt den magischen Talisman uber seinem Kopf. Bei jedem Schritt, den er unternahm, gingen die Reben und Aste vor ihm zuruck. Schlieslich trennten sie sich und liesen ihn durch und weitergehen.

Jetzt, da er mit den Killerbaumen und blutsaugenden Rattans fertig ist, war es Zeit fur ihn, in ein Paradies fur eine Art von Damonenbaby zu gehen. Das Herz von Greem hatte eine starke Angst um diesen Ort.

Der Bereich kurz nach dem Geisterbaum war mit Damonen gefullt. Sie nannten es den Garten der Flustern.

Wenn man vom Pfad aus blickte, blieben nur Blumenfelder, aber alle diese Felder waren mit Asche, Leichen und unzahligen Damonen gefullt.

Die einzigartige Umgebung des magischen Sumpfgebiets hatte diesen Ort zu einem Paradies fur Damonenbabys, Banshees und Blumenfeen gemacht, die alle einfach verdrehte Kreaturen waren, deren einziger Wunsch darin bestand, ihren Bauch mit Leichen und Seelen zu fullen von den unvorbereiteten Wesen, die diesen Ort betraten. Immer wenn ein solcher Dummkopf diesen Ort betrat, war sein Schicksal, unter den endlosen bosen Einflussen und Illusionen zusammenzubrechen und ein Dunger fur diese einzigartigen Pflanzen zu werden, die von Tod und Verzweiflung lebten.

Pilze, die sich auf beiden Seiten des Pfades befinden. Alle hielten sich an den Handen und sangen eine frohliche Melodie, die Greem herzlich dazu aufforderte, sich ihnen anzuschliesen. Diese kleinen Dinge sahen aus wie kleine Pilze mit Handen und Fusen. Sie hatten ein Muster auf ihren Mutzen, das einem menschlichen Gesicht ahnelte.

Obwohl diese Menschengesichtspilze niedliche kleine Hande und Fuse hatten und nicht viel mehr als einen halben Meter gros waren, wurden sie, als sie sich versammelten, hupften und lachten, zu Greem\'s Ruckgrat.

\\\ "Warnung ... Warnung ... Seltsame Energie wirkt sich auf den Gastgeber aus ... Es empfiehlt dem Gastgeber, diesen Ort sofort zu verlassen. \\\"

Greem wich schnell von den tanzenden Pilzen zuruck . Als er sich von ihnen distanziert hatte, lies das kribbelnde Gefuhl nach.

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Egal wie niedlich diese Human Face Mushrooms aussahen, sie waren immer noch ein echter fleischfressender Damon, und sie waren nicht einmal bekannt die Seele ihrer Beute verschonen. Die ursprungliche Form dieser Damonen war eigentlich eine Art weiser Pilz, dem viel dunkles Elementium injiziert worden war. Einzeln hatten sie nur eine schwache Illusionsfahigkeit, was definitiv nicht genug war, um die Beute wie ein Mensch zu fangen, der so viel groser war als derm.

Aber diese Kreaturen lebten in einer Gruppe zusammen.

Wenn sich Hunderte von Pilzen des Menschengesichtes versammelten, konnten sie eine grose, illusorische Region bilden, in der sich die Beute befindet, ohne dass sie es merkt. Wenn also jemand auf eine grose Gruppe von Menschengesichtspilzen stost, die sich an der Beute erfreuen, konnte ihr Opfer immer noch ein Lacheln auf dem Gesicht haben und vollig in irgendeine Art Fantasie versunken sein!

Fur einen offiziellen Adept diese Human Face Mushrooms, die nur uber grundlegende Illusionsfahigkeiten verfugten, waren einfach ein gutes Material, um ihre eigene Magie zu verbessern. Aber fur einen Adept-Lehrling wie Greem wurde er jedes Mal von ihnen getotet werden, wenn er auf sie trifft.

Wenn Greem der von diesen Human Face Mushrooms geschaffenen illusionaren Region nicht standhalten konnte und den Weg seines eigenen Willens abwenden konnte, konnten diese Kreaturen ein groses Fest feiern, ohne gegen die Vereinbarung mit den tower!

Deshalb sah Greem, der lachelnden, aber heimtuckischen Damonen, die sich immer naher naherten, sich ihm naherte, einen eiformigen Stein heraus und warf ihn schnell in die Mitte der tanzenden Pilze.

Im nachsten Moment brach ein blauer Blitz aus dem Stein hervor, als ein verwaschener Blitz auf irgendetwas in der Nahe traf. Funf Pilze mit menschlichem Gesicht fielen leblos zu Boden. Alle anderen Pilze mit menschlichem Gesicht hatten Angst und rannten in alle Richtungen davon, versteckten sich im nahen Laub.

Greem trottete zu den funf Leichen des Menschengesichtlichen Pilzes, hob sie vorsichtig auf und steckte sie alle in seine Hufttasche. Dann hob er den kleinen runden Stein auf und kehrte zum Weg zuruck.

Der kleine eiformige Stein war ein Donnerstein, den er fur einen hohen Preis von Lehrling Rick gekauft hatte. Wenn aktiviert, wurde es einen Moment lang heftig schutteln, bevor ein kleiner Blitzstos ausgelost wurde, der 5 Blitzschaden verursachte. Es war die perfekte Waffe fur den Umgang mit diesen recht schwachen Menschengesichtspilzen. Immerhin war sein Zauber \'Burning Hand\' ziemlich zerstorerisch, und deshalb brauchte er eine andere Methode.

Keiner dieser Pilze mit menschlichem Gesicht hat es gewagt, sein Gesicht zu zeigen, nachdem er angegriffen wurde. Die unzahligen, kribbeligen Blicke und das lauten, klappernden Flustern folgten jedoch immer noch nach Greem und liesen sein Haar stehen.

Die Pilze des Menschen waren die Materialien, die er fur seine Aufgabe ernten musste. Nachdem Greem diesen Teil der Aufgabe abgeschlossen hatte, eilte er schnell den gewundenen Pfad hinunter und wagte nicht, langer dort zu bleiben.

Um ehrlich zu sein, war dieser Ort unter allen Landern rund um den Turm fur die hochste Todesfallrate der Lehrlinge bekannt.

Greem verlasst die bluhenden Felder, auf denen die Pilze wachsen kam bald in die Region, in der die Damonenbabys lebten.

Das Damonenbaby war ein kleines Monster, das einen kleinen, schrumpfformigen Korper hatte, der wie ein menschliches Baby aussah. Sie hatten auch so etwas wie eine Nabelschnur, wenn sie sich bewegten. Sie bewegten sich beim Krabbeln auf dem Boden, aber die Geschwindigkeit, mit der sie krabbelten, war extrem schnell.

Diese Damonenbabys waren keine echten Babys, sondern wirklich schreckliche Monster. Sie hatten eine angeborene Fahigkeit, die einem Fluch sehr ahnlich war. Mit diesem "Fluch" wurden sich ihre Worte und Willen zusammenschliesen, um Wirklichkeit zu werden. Man konnte sich ihre Macht als etwas ahneln, das einem "Wish" -Zauber ahnelt.

Leider waren sie alle bose Kreaturen mit absolut verdrehten Gedanken und ihre Herzen waren voll von bosartigem Hass. Daher sollte man nicht erwarten, dass eine schreckliche Bosheit auf sie losgeht, wenn sie diesen Damonenbabys begegnen.

Als sich Dutzende Damonenbabys versammelten und ihre starksten Fluche auf ein Ziel abfeuerten, wurde selbst ein machtiger Erdbar durch das Bundeln ihrer bosen Absichten stark geschwacht. Danach konnten die Damonenbabys ihr Opfer leicht toten.

Wenn man unter dieser Gruppe schrecklicher Monster spazieren geht, braucht man Herz und einen eisernen Willen. Andernfalls wird ihnen von den Damonenbabys die Haut abgezogen und der Knochen abgebaut viele wandernde Seelen in diesem Garten der Flustern.

Greem beschleunigte sein Tempo, als er durch die verwusteten Busche des Gartens eilte. Er hatte nicht den Mut zu stoppen und hielt den Talisman einfach fest an seine Brust. Er ging immer schneller, als er durch diesen Abschnitt des Sumpfes eilte.

Als die scharfen und ohrenbetaubenden Schreie der Damonenbabys anfingen, seine Ohren zu fullen, sprintete Greem. Obwohl es furchterregend war, verlies Greem bald den Garten der Flustern und atmete schwer, als er sich auf einen anderen schmalen Pfad bog.

Obwohl er sich auf den Weg gemacht hatte, um Material zu ernten, bestand der wichtigste Teil dieser Routineaufgabe darin, die Aktivitat der Damonen in der Nahe des Turms zu uberprufen und nach Dingen zu suchen, die fehl am Platz warenEs gab Anzeichen, dass ein Ausenseiter versucht hatte, in diese Gegend zu kommen. Alle sieben Tage musste er die Aktivitat aller Damonen im Umfeld des Turms zur Kenntnis nehmen und dabei auf geeignete Weise magisches Material ernten. Dies war der Grund fur Greems Reise.

Tatsachlich war die Region, die er untersuchte, tatsachlich ein Teil der inneren Grenze des magischen Sumpfes. Es war sehr selten fur einen Ausenseiter, es tatsachlich so weit in den Sumpf zu schaffen. Schlieslich waren Damonen, die von Adepten aufgezogen wurden, auserst gefahrlich, selbst das Anlegen eines magischen Talismans wurde nicht ausreichen, um die Sicherheit eines Adept-Auszubildenden zu gewahrleisten. Fur die gewohnlichen Menschen, die sich an diesen Ort schleichen wollten, um die Ressourcen eines Adepten zu stehlen, waren die Chancen, dass sie an all diesen monstrosen Damonen vorbeikamen, nahezu unmoglich.

Um ehrlich zu sein, wurden Sterbliche hochstwahrscheinlich nicht einmal uber den auseren Rand des magischen Sumpfs hinwegkommen.

Aber nach Greems Wissen wurde der Adeptenturm absichtlich einige der auseren Abwehrmechanismen deaktivieren und einige normale Menschen aktiv in die Tiefen des Sumpfes ziehen. In diesem Moment verwandelte sich der Sumpf in einen Karneval von Damonen, da sich alle an den unwissenden Sterblichen versammelten! Der Adeptenturm war eine riesige ringformige Struktur und die Landschaft um sein Fundament war auserst kompliziert. Die Damonen wurden auf sehr methodische Weise im gesamten Sumpf verteilt. Daher wurde jede Inspektionsfahrt mindestens zwei Adepten fur Lehrlinge erfordern, einer ging im Uhrzeigersinn und der andere gegen den Uhrzeigersinn. Sie wurden einer festen Route folgen und die meisten von Damonen befallenen Gebiete durchqueren. Beginnend an der Eingangstur des Turms und beim Treffen an der Hintertur wurde ihre Inspektion nach Abschluss dieser Rundstrecke als abgeschlossen gelten.

Fur jede Inspektionsaufgabe wurden vier Wissenspunkte und einige Goldmunzen vergeben. Verglichen mit anderen Aufgaben innerhalb des Turms war die Belohnung von Wissenspunkten betrachtlich. Aber selbst mit einer so hohen Belohnung wurden die meisten Adepten, die nach Wissenspunkten hungerten, immer noch von dieser Inspektionsaufgabe zurucktreten und es wie die Seuche vermeiden.

Der Grund dafur war offensichtlich: Die Todesrate bei der Inspektionsaufgabe war definitiv die hochste unter allen Aufgaben im Turm! Keine der anderen Aufgaben konnte es ubertreffen.

Fur diese Inspektionsfahrt unternahm Greem den Weg gegen den Uhrzeigersinn, an dem er an den Waldern von Killer Trees, am Pilz des Menschengesichtspilzes, am Garden of Whispers und einigen anderen vorbeikommen musste andere Gebiete . Der andere Lehrling Adept, Tony, nahm den Weg im Uhrzeigersinn, aber es war auch kein sicherer Weg. Schlieslich waren diese riesigen Alligatoren und Parasite Bug Queens genauso gefahrlich wie einige der Kreaturen auf seiner Seite!

Vor allem, wenn Sie einige der Alligator-Eier oder einen Kafer-Kokon ernten mussten. Um diese Dinge zu tun, musste man tief in ihr Nest eindringen. Dies war das, was bei der Inspektion im Uhrzeigersinn so gefahrlich war. Als Greem Tony an der Hintertur des Turms sah, war er froh, dass Tony auch uberlebt hatte.

Beide Jungs haben nach ihrer Begegnung nicht viel geredet. Sie nickten nur gleichgultig und gingen weiter in den Turm.

Es war der Lehrlingsleiter Anksorus, der dort auf sie wartete. Nach dem Einreichen der erforderlichen Elemente fur die Aufgabe waren die beiden fur die nachsten sechs Tage im Wesentlichen frei. In Bezug auf die Wissenspunkte hatte Anksorus sie mit einer geheimen Methode in ihren magischen Talisman eingegeben.

Fur alle Lehrlinge im Turm war ihr magischer Talisman tatsachlich ein Zeichen ihrer Identitat.

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Age Of Adepts Chapter 4

#Read#Novel#Age#Of#Adepts###Chapter#4