Age Of Adepts Chapter 497

\\ n \\ nKapitel 497: 497 \\ n

Kapitel 497 Goblin Land Corps

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

< p> Verstarkungen fur das Lager der Holzmuhle kamen im Morgengrauen an.

Dreihundertundsiebzig Kobolde sasen auf gezahmten Reittieren, die als Falkenschreiter bekannt sind. Sie uberquerten mit erstaunlicher Geschwindigkeit eine Distanz von funfzig Kilometern und erreichten das Lager der Holzfallermuhle. Was mit ihnen kam, war ein Kobold-Zeppelin, drei Kobold-Panzer und zwolf Magic Mechas, die groser und machtiger waren als die Kobold-Schredder.

Der Kobold-Zeppelin sah aus wie ein holzernes Segelboot, das in den blauen Himmel fliegt, nur mit Kupferplatten, die auf dem gesamten Schiffskorper platziert waren. Der Grund, warum der Zeppelin schweben konnte, war nicht auf ubernaturliche Krafte zuruckzufuhren. Es lag vielmehr an einem riesigen Lederballon, der mit etwas geheimnisvollem Gas gefullt war.

Die Kobolde hatten auf dem schwebenden Ballon einen bunten Hai gezeichnet, damit der Zeppelin kuhler aussah. Sie verwendeten Metallketten, um den Ballon an das Schiff zu binden. Auf diese Weise konnte der Kobold-Zeppelin mit dem Aufzug von den Ballons frei in den Himmel fliegen.

Auserdem hatte der Luftschiff neben dem Transport von Gegenstanden vier oder funf machtige magische Kanonen. Infolgedessen hatte es auch Luft-Boden-Vergehen.

Die Goblin-Panzer waren dagegen nur metallische Wagen, die mit magischen Kanonen ausgerustet waren. Die vier breiten Metallrader waren zwei Meter hoch, aber die Innenseiten des kon***en und schweren Wagens hatten nur einen begrenzten Raum. Es konnten immer nur drei Kobolde darin Platz finden.

Ein Goblin-Panzer, ein Kanonier und ein Wachmann.

Es war zwar nicht in der Lage, viele Goblins darin unterzubringen, aber seine robuste Metallhulle und seine machtigen Kanonen machten es dennoch zu einem furchterregenden magischen Konstrukt, das nicht zu unterschatzen war.

Die Kernkraft des Goblin Land Corps waren jedoch immer noch die zwolf magischen Mechas.

\\ n \\ n \\ n

Die magischen Mechas sahen aus wie metallische Golems, die sechs Meter gros waren. Sie besasen einen Kopf, einen Torso und vier Gliedmasen, genau wie Menschen. Im Gegensatz zum Kobold-Shredder waren magische Mechas komplette Kampfkonstrukte. Die Koboldmechaniker, die sie bedienten, waren in den kon***en, breiten Korpern versteckt. Die Protokollierroboter waren nur Halbdeck-Baumaschinen. Um den Goblins das Erkennen ihrer Umgebung zu erleichtern, hatten sie keinen Oberkorper wie die magischen Mechas. Nur eine offene Bedienungsplattform blieb auf der Brust der Maschine.

Deshalb wurden Goblins, die die Holzroboter bedienten, leicht feindlichen Angriffen ausgesetzt, wahrend es fur die magischen Mechas kein solches Problem gab.

Ein so groses Kobold-Land-Corps uberschwemmte plotzlich das kleine Holzfallerlager und verwandelte den Ort sofort in einen lebhaften und lauten Ort.

Die Vorfalle, die sich an diesem Ort ereignen, konnten den fliegenden Scouts von Billis naturlich nicht entgehen. Deshalb schlich sich Billis funfzehn Minuten spater erneut in die Nahe des Koboldlagers. Er erspahte den Tumult aus der Ferne.

Er hat nicht lange gewartet. Eine Stunde spater stieg eine Gruppe Goblins mit auserst erkennbaren Outfits in den Goblin-Zeppelin, der uber dem Baldachin schwebte. Das Lager, das still geworden war, begann wieder zu toben.

Mit dem Zeppelin in der Mitte ordneten sich die drei Panzer und die zwolf Mechas in einer Reihe und wurden wie ein unaufhaltsamer Stahlwagen in den Wald geschoben.

Die Goblin-Tanks feuerten ununterbrochen im Vormarsch. Magische Feuerballe schossen standig aus den Mundern der magischen Kanonen. Die magischen Feuerballe verursachten uberall dort gewaltige Explosionen. Eine heftige Flammenstoswelle wurde auch folgen.

Selbst die massiven Baume konnten die Explosion eines magischen Feuerballs aus nachster Nahe nicht ertragen.

Als die Goblin-Panzer beim Vorrucken zundeten, wurde der Wald vor dem Landkorps in Flammen gesetzt. Splitter flogen uberall hin. Nach und nach sturzten die uralten Baume unter dem Klang qualenden Quietschens. Sie wurden dann von den Holzfaller-Robotern zur Seite geschoben.

Trupps von Koboldkriegern auf Falkenschreitern folgten den Panzern, den Schredderern und den Mechas. Sie ritten auf dem hohen Rucken der Falkenschreiter und hielten Koboldwaffen in der Hand. Wenn sie im Wald etwas Aufregendes entdeckten, uberschwemmten sie den Ort sofort mit einem Kugelregen ohne ein zweites Wort.

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Die wild lebenden Huhner, Jaguare und Ziegen, die in den Buschen lebten, wurden zu den tragischsten Opfern ihrer Handlungen. Sie waren schockiert, als sie von den ohrenbetaubenden Berichten der Zauberkanonen gerannt wurden. Sie wurden jedoch von den Metallgeschossen in dem Moment in Stucke gerissen, als sie aus dem Wald kamen.

Ihr Blut und Fleisch durchtrankten den schwarzen Waldboden. Bevor das Blut sogar in den Boden eindringen konnte, grose Metallic Fuse stapften in die Erde. Als die Fuse angehoben wurden, waren zwischen dem Feld und ihrem Fusboden Lachen von klebriger und ekelhafter Fleischpaste aufgetaucht.

Was wollten die Goblins tun?

Konnten sie ... konnten sie wirklich daran denken, den gesamten Wald zu zerstoren?

Billis \'Blick fiel auf die Stahlarmee durch die Baume. Obwohl es sich nur um eine Gruppe schwacher Goblins handelte, machte die morderische Aura, die sie besasen, wenn sie in diesen massiven und robusten Maschinen versteckt war, sogar Billis besorgt uber die Schwierigkeiten.

Die Angriffskraft der Kanonen in den Handen der Kobolde betrug nur dreisig Punkte. Dies entsprach ungefahr einem Angriff eines Anfangerlehrlings in der Welt der Adepten. Auf der anderen Seite hatten diese zufallig bombardierenden magischen Kanonen Energieangriffe bis zu siebzig Punkten. Diese Starke erreichte das Niveau der Pseudo-Adepten.

Solche Angriffe sind normalerweise nicht in der Lage, einen Fehler wie Billis zu bedrohen. Unabhangig davon, wie gering der Schaden war, gab es keinen Widerstand gegen ihre betrachtliche Anzahl. Wenn Billis innerhalb der Reichweite der Angriffe des Landcorps auftauchte, konnte das Feuer in seiner Mitte seinen unsterblichen Korper mit Insekten schwer verletzen.

Sein unsterblicher Korper von Wanzen machte ihn nicht wirklich unsterblich. Billis war nur darauf angewiesen, dass sich sein Kafer bei der Aufteilung des Schadens, den er indirekt hatte erleiden wurde, aufspaltet. Deshalb bedeutete jede Wunde, die er erlitt, dass ein Teil seines Korpers von Kafern zerfiel und sich aufloste und den damit verbundenen Schaden nahm.

Als die Avantgarde sich fur die planare Invasion entschieden hatte, hatte ihr Meister Greem ihm auch eine Rune of Berserk gewahrt. Dies ermoglichte es den unter seinem Kommando stehenden Kafersoldaten, fur kurze Zeit einen doppelt so starken Kraftstos auszuuben wie ihre ursprungliche Macht. Diese Bugs wurden jedoch die Feinde um Billis wahrend dieser Berserkerperiode nur wild angreifen. Sie wurden nicht auf die Fernbedienungsbefehle von Billis horen.

Das war ein bisschen schade!

Aus diesem Grund sollte Billis Mission Prioritat haben, versteckt zu bleiben untersuchen und warten auf kommende Verstarkungen, anstatt sich toricht gegen die einheimischen Ureinwohner zu sturmen.

Folglich konnte Billis seine Kafersoldaten nur in die Tiefen des Waldes zuruckfuhren, als er die Aktionen der Kobolde entdeckte. Auf dem Weg nach Beta Town machte er sich im Kreisverkehr auf den Weg.

General Bezzek vom Siebten Goblin Land Corps stand hoch oben auf dem Kobold Zeppelin, hundert Meter in der Luft. Er fuhrte eine Gruppe von Offizieren an, die sich an die Seite des Schiffes lehnten und mit Teleskopen in den Handen durch den Wald fegten.

Es schlug gegen das Gras, um die Schlange zu warnen. Die gewaltsamen und grausamen Angriffe hatten diesen Wald in ein Flammenmeer verwandelt. Sie versuchten, diese Methode einzusetzen, um den erschreckenden Eindringling aus dem Versteck zu bringen. Was den Feind erwartete, der vor der stahlernen Armee der Kobolde aufgedeckt wurde, war ein Sturm magischer Feuerballe.

Leider konnten sie selbst nach grundlicher Verwustung des Waldes keine Spuren des merkwurdigen Fehlers finden. Stattdessen hatten sie viel Kollateralschaden in Form von Waldbestien angerichtet.

Selbst diese unvergleichlich wilden schwarzen Baren und Affen konnten nicht durch den dichten Kugelregen gehen.

Wie die grunen Kobolde zu den Herrschern dieses Flugzeugs geworden waren, zeigte sich an ihrer erfahrenen Maschinenbedienung und ihren machtigen Maschinenwaffen.

Wenn das Flugzeug selbst nicht uber ausreichend magisches Elementium verfugte, konnten Quantitat und Qualitat der magischen Kreaturen die Kobolde nicht bedrohen. Die grunen Kobolde konnten sich dann auf ihr hervorragendes technisches und alchemistisches Wissen stutzen, um verschiedene magische Maschinen auf vielfaltige Weise einzusetzen. So waren sie die Meister des Flugzeugs geworden.

Gewohnliche Kreaturen, denen es an ubernaturlichen Kraften mangelte, hatten keine Moglichkeit, sich dagegen zu wehren. Es war egal, ob es sich um Barbaren, Trolle, Menschen oder andere intelligente Lebensformen handelte. Sie konnten sich nur vor den Goblin-Kriegern und ihren Waffen verbeugen und jeder ihrer Launen gehorchen. Sie wurden zu den niedrigsten Sklaven, die den Kobolden geholfen haben, ihre Minen zu graben und ihre Garten zu verwalten.

Wie fur Zivilisationen;In dieser Ebene befand sich nur die Koboldzivilisation. Die anderen Kulturen waren alle in Splitter der Zivilisation zerschmettert worden, und die Gerausche der Explosionen der Feuerballe waren zu horen. Sie waren alle in der Flut der Geschichte begraben worden, die nach vorne sturzte.

Indem sie sich auf ihre machtigen magischen Maschinen stutzten, hatten die Goblins, von denen bekannt war, dass sie schwach und toricht waren, den Spies gedreht. Sie wurden die Herren und legten die anderen Rassen weit unter sich, um sie nach Belieben zu demutigen.

Ein unbeschreiblicher Stolz und Erregung erfullte das Herz von General Bezzek, als er auf das Unangemessene schauteged Voraus des Kobolds Land Corps unten. Wenn er nicht hundert Meter in der Luft ware, hatte er vielleicht dem Drang nicht widerstehen konnen, seine kupferne Handkanone herauszuziehen und ein paar Schusse in die Luft abzufeuern.

Seine Zuruckhaltung als Kobold-Adliger erlaubte ihm jedoch, die in ihm blubbernden Emotionen zu unterdrucken. Er drehte sich um und sah Uldum an, der neben ihm war. "Hey, Country-Gore. Wo ist dieser Eindringling, von dem Sie gesprochen haben? Konnten sie alle aus Angst vor dem Untergrund versteckt haben? Sie haben zuversichtlich behauptet, dass sie in der Nahe waren." Das Lager. Was ist jetzt? Wo sind sie?

Als einzige Koboldarmee in einem Umkreis von funfhundert Kilometern ist General Bezzek der Status von Das Karlmek-Gebiet war unbestritten. Daruber hinaus hatte dieses von General Bezzek angefuhrte Siebte Kobold-Land-Korps uber hundert Schlachten mit mehreren Sklavenaufstandsarmeen erlebt.

Aus diesem Grund befanden sich in seiner gut gebugelten Militaruniform mehrere Reihen empfindlicher Ehrenabzeichen.

Alle diese Abzeichen waren rot gefarbt mit dem frischen Blut von Hunderten und Tausenden von Sklaven!

hatte Uldum Keine andere Wahl, als ein entschuldigendes Lacheln aufzusetzen und sich zu verneigen, als er General Bezzeks Konfrontationsfrage horte. Lord Bezzek, es muss sein, weil Ihre Armee einfach zu machtig ist und sie ruiniert. "

Uldums Stimme horte auf, bevor er fertig werden konnte. Sein paar perlenartige grune Augen offneten sich weit, als er hinter Bezzek in die Ferne starrte.

Aus dem fernen Horizont stieg eine grose schwarze Rauchwolke in die Luft. Man konnte leicht die schwelenden Flammen erkennen, die den Himmel erreichten. Der Ort, von dem der schwarze Rauch aufstieg, war Beta Town!

\\\ "Beta Town. Meine Beta Town… \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ T Anfang TREME TATS.

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Age Of Adepts Chapter 497

#Read#Novel#Age#Of#Adepts###Chapter#497