Age Of Adepts Chapter 524

\\ n \\ nKapitel 524: 524 \\ n

Kapitel 524 Konfliktausbruche

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

\\\ "Dies ist wirklich eine bescheidene und schmutzige Welt. Der ganze Ort stinkt nach einem widerlichen Gestank. \" \ "Ashendrake Thunderlight schuttelte seinen massiven, drachenartigen Kopf . Die fremden Reptilienpupillen in allen vier seiner wilden, tierartigen Augen weiteten sich und zogen sich zusammen, als ein bernsteinfarbenes Licht in ihnen aufblitzte. Seine kraftvollen spirituellen Sinne waren Lebensformen desselben Grades weit uberlegen. Der Drachengeborene konnte trotz der Entfernung zwischen den Kobolden jedes Wort horen.

Nachdem alle Goblins die Halle verlassen hatten, wischte der Drachengeborene alle Spuren von Arroganz und Ungeduld in seinem Gesicht ab. Stattdessen schien das Licht der Vernunft, das fur intelligente Lebensformen einzigartig ist, durch seine rollenden Augen.

Die meisten Drachengeborenen waren sehr torichte Kreaturen mit ubermasiger Kraft und keinem Verstand, dem sie entsprechen konnten. Die Tatsache, dass Ashendrake Thunderlight von dem Herzog selbst als Spaher der Avantgarde-Armee hierher geschickt wurde, bedeutete jedoch, dass er seine eigenen einzigartigen Fahigkeiten besas. Ashendrake Thunderlight hob seine vier kon***en Gliedmasen und ging um den Flur herum, wobei er alles Wichtige beachtete. Nachdem er sich vergewissert hatte, dass es keine groseren Probleme gab, holte er drei Gewittersteine ​​heraus und warf sie zur Tur des Lichts.

Ein furchterregender Stromstos schoss aus den grauen Steinen, als sie mit der Tur des himmelblauen Lichts in Kontakt kamen. Als sich die drei Donnerlichtsteine ​​in einer Dreiecksformation in die Metalltur einbetteten, bildete sich in der Mitte des Portals ein weiterer dreieckiger raumlicher Durchgang.

Nachdem sich der raumliche Durchgang stabilisiert hat, breiten sich die Wellen uber den schwarzen Bildschirm aus. Fast drei Dutzend machtige Drachen von derselben Grose wie Ashendrake Thunderlight kamen aus dem Inneren.

Die riesige Halle schien recht geraumig zu sein. Es konnte uber tausend Kobolde passen, ohne zu voll zu sein. Aber gerade diese funfunddreisig Drachen liesen den Ort eng erscheinen.

Die schwarze Raumpassage begann heftig zu beben, nachdem alle 35 Mitglieder der Dragonborn Vanguard eingetroffen waren. Es war fast so, als stunde eine riesige Entitat in der Passage fest, die nicht aus der Passage austreten oder sich zuruckziehen konnte. So begann sich der raumliche Korridor langsam auszudehnen und ein seltsamer Klang ertonte aus der gewaltigen Kraft, die auf den Raum ausgeubt wurde.

Schlieslich loste sich ein Drachen, der groser und muskuloser als Ashendrake Thunderlight war, mit einem gedampften Ausleger aus dem Raum. Er begann endlich in dieser Welt zu erscheinen.

\\ n \\ n \\ n

\\\ "Lobet, unser Anfuhrer, Lord Zacha. \\\"

\\\ "Wir begrusen Ihre Ankunft, Lord Zacha.

Die Drachengeborenen verneigten sich unmittelbar vor ihrem machtigen Anfuhrer, als er gerade stand. Ihre rechten, mit grunen Schuppen bedeckten Arme druckten sich gegen ihre Brust, als sie sich gemeinsam verbeugten.

Die als Spaher fur die Avantgarde-Armee ausgewahlten Personen waren alle mindestens in der ersten Klasse. Auf der anderen Seite war der letzte, der als Scout-Anfuhrer teleportiert worden war, ein Kraftwerk der zweiten Klasse. Als er im blendend blauen Licht in der Halle auftauchte, umgab eine unberuhrbare planare Macht seinen Korper und lies dieses Kraftwerk der zweiten Klasse unwillkurlich grunzen.

Als Kreaturen einer anderen Ebene musste die Lebensform der zweiten Stufe im Vergleich zu den Lebensformen der ersten Stufe einer weit harteren planaren Unterdruckung standhalten.

Glucklicherweise besas Dragonborn nicht nur die angeborenen Drachenfahigkeiten, die aus ihrer Blutlinie geerbt wurden, sondern auch die kraftvollen und muskulosen Korper der Drachen. Selbst wenn ihre angeborene Magie vorubergehend nicht verfugbar war, waren ihre machtigen Korper allein mehr als genug, um die meisten ihrer Feinde zu vernichten!

\\\ "Brat der Ashendrakes, was \\ \ \'s die Situation hier wie? \\\“die gefurchteten Macht Scout Fuhrer noch einmal verraten, als er ertragen planare Unterdruckung erschreckend.

\\\ "Leader Zacha, dieser Kobold ist, wie wir es erwartet hatten, unzuverlassig. Der Bau der Flugeltur verwendete die minderwertigsten magischen Materialien Langfristige Nutzung. Daruber hinaus… \\\ "

\\\" Auserdem was? \\\ "

\\\ "Die Energiequelle der Flugeltur scheint etwas seltsam zu sein. Sie enthalt Spuren oberflachlichen Wissens aus der Welt der Adepten. Daher befurchte ich, dass unsere Invasion diesmal auf unerwartete Feinde treffen konnte! \ \\ "

\\\" Die Welt der Adepten ... \\\ "

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Die drachengeborenen Pfadfinder konnten nicht anders als runzelte die Stirn, als sie diesen Namen horten. Pfadfinderfuhrer Zachas Ausdruck wurde etwas sauer. Eine blendende elektrische Ausstrahlung schoss aus seinen bernsteinfarbenen Augen.

\\\ "Was ist mit dem Goblin, der mit uns gehandelt hat? \\\" Leader Zachas Stimmung war total verwirrt, als erhorte solche unangenehmen Nachrichten. Er konnte nicht anders, als in einem kuhlen Ton zu brullen.

\\\ "Er wurde bereits aus der Halle vertrieben. Ich befurchte, dass sie mit der Energiequelle der Flugeltur platschern werden. Sie konnen unseren Ruckzugsweg einfach kurzen durch Abschneiden der Energiequelle. \\\ "

Ashendrake Thunderlight war ein seltener Intellektueller unter den Drachengeborenen. Obwohl er erst im Alter von nur einhundertdreisig Jahren jung war, lag Logik und Vernunft hinter jedem seiner Urteile.

Als ob er sich beeilen wollte, um seine Deduktion zu beweisen, erloschen plotzlich die Lichter in der Halle. Die Energie, die in die Flugeltur stromte, lies rasch nach. Die grose Lichttur im Inneren der Metalltur verdunkelte sich rasch. Nur der dreieckige Raumgang, der von den Donnerlichtsteinen getragen wurde, strahlte immer noch ein schwaches Gluhen aus.

\\\ "Haha, diese schlauen und schamlosen Kobolde. Glauben sie wirklich, dass sie unseren Ruckzugsweg einfach abschneiden konnen, indem sie einfach nur die Macht unterbrechen?", brullte Anfuhrer Zacha "Donnerlicht, du nimmst funf Manner und bewacht die ebene Tur. Du darfst sie nicht schliesen oder zerstoren lassen. Hier. Dies sind die dreihundert Donnerlichtsteine, die ich extra fur diesen Anlass mitgebracht habe. Es ist genug um die ebene Tur einen Monat lang aushalten zu konnen! \\\ "

Zacha zog einen grosen Ledersack von seinem Rucken.

Der Sack fiel auf den Boden und die freie Offnung wurde abgewickelt. Hunderte von strahlendem und blendendem blauem Licht fielen aus der Tasche.

\\\ "Verstanden, Anfuhrer! \\\" Ashendrake Thunderlight winkte mit der Hand, und funf Mitglieder seines Teams schwarmten auf die Metalltur zu. Sie zogen elektrische Speere hinter sich hervor und waren in Alarmbereitschaft.

In diesem Moment ertonte ein lautes metallisches Gerausch vom Eingang der Halle. Reihen von magischen Maschinen in Formation, Horden einschuchternder Panzer und Gruppen vollbewaffneter Goblinsoldaten stromten wie eine Flut herein.

Wie konnte der Drachengeborene die Absichten der Goblins mit einer solchen Wendung der Ereignisse noch nicht verstehen!

\\\ "Dragonborn Warriors, Charge!" "Anfuhrer Zacha hob den drei Meter langen elektrischen Speer in der Hand und brullte nachdenklich." Sprengen Sie diese lugenden und schamlosen Kobolde in Stucke! \ "

Auf Befehl von Zacha erschutterten mehrere Drachengeborene ihre grosen Korper und sturmten auf die Goblinarmee mit nach vorne gerichteten elektrischen Speeren zu.

Obwohl die Anfuhrer der drachengeborenen Drachen nur dreisig Mann waren, fuhlte es sich an, als wurde sich eine ganze Armee auf den Feind werfen!

Jeder Drachen war ungefahr dreisig Tonnen schwer. Dreisig Drachengeborene zusammen waren uber tausend Tonnen.

Konnen Sie sich ein entsetzliches Monster aus tausend Tonnen festem Fleisch, harten Knochen und harten Schuppen vorstellen, das mit donnernden Schritten auf Sie zukommt?

Das laute Grollen hallte durch den Bauch des Berges und verschmolz mit verschiedenen anderen Gerauschen. Es war fast ohrenbetaubend.

Im Gegensatz zu den direkten Angriffen der Drachengeborenen war die Goblinarmee sehr geordnet.

Die ganz vorne standen die ungeschlagenen magischen Maschinenkommandos. Sie nahmen drei Reihen auf, wobei jede Reihe aus drei drei Meter hohen magischen Maschinen bestand. Sobald der Drache in Schussentfernung war, feuerten diese magischen Maschinen sofort ihre Gewehre ab und versuchten, ihren furchterregenden Ansturm zu nutzen, um den Vormarsch des Feindes zu stoppen.

Gewohnliche Metallgeschosse haben Dragonborn keinen grosen Schaden zugefugt.

Immerhin war die grune Schuppe um den Korper eines Drachengeborenen mehr als genug, um physischen und magischen Angriffen unterhalb von 25 Punkten standzuhalten. Die Kraft, die jede der Kugeln mit sich fuhrte, wurde jedoch nicht so leicht negiert. Selbst der machtigste der Soldaten musste langsamer werden, als sieben oder acht Kugeln auf ihre Waage fielen. Vorwartskommen wurde zu einer schwierigen Aufgabe.

Gelegentlich konnte man sogar das Grunzen von Drachensoldaten horen, wenn ihre Schuppen durchdrungen waren!

Allerdings der furchtlose Drachengeborene Krieger scheuen die Herausforderung nicht. Sie hoben ihre linken Arme und blockierten ihre freiliegenden Gesichter, wahrend sie brullten und vor sich einen wasserblauen elektrischen Schild heraufbeschworen.

Mit den elektrischen Schilden, um die Kraft hinter den Kugeln zu negieren, begann der Drachen wieder schneller zu werden.

Hinter dem magischen Maschinenkommando schwenkten die Kobolde und Panzer schnell zur Seite der Formation. Sie entfalteten langsam ihre metallischen Stutzen, bevor aus den Maschinen ein schwarzes Kanonenrohr mit einem Durchmesser von einem Meter herauskam. Die vollstandig metallische Zauberkanone bestand aus speziellen Legierungsmaterialien. Die gesamte Kanone selbst gluhte tief rot, als magische Energie das Gerat erfullte.

Dong! Dong! Dong!

Mehrere Feuerballe mit gewalttatigen magischen EnergienIn einem anmutigen Parabelbogen vor der Landung an der Front. Dann explodierten sie und verwandelten sich in betrachtliche Feuerhaufen.

Jeder Feind muss sich vorubergehend gegen solch heftige und konzentrierte Energieangriffe zuruckziehen. Die drachengeborenen Krieger wurden jedoch noch furchtloser und mutiger, wenn sie mit dem Sturm der Energiebundel konfrontiert wurden.

Sie brullten in der seltsamen Dragontongue, die Ausenstehende nicht verstehen konnten. Sobald sie sich der ersten Reihe magischer Maschinen naherten, schoss ein erschreckender weiser Kettenblitz aus den elektrischen Speeren in ihren Handen. Der wilde Kettenblitz wurde zwischen den magischen Maschinen hupfen und den metallischen Maschinen mit jedem Sprung unglaublichen Schaden zufugen.

Die zehn magischen Maschinen in den beiden vorderen Reihen der Formation verwandelten sich ohne Widerstand in Gruppen blitzenden Feuers. Die Koboldmechanik im Innern wurde sofort auf Schlacke reduziert.

Die Goblin-Armee hatte nicht erwartet, dass der Drachengeborene so uberwaltigende Blitz- und Elektrizitatskrafte besitzt. Es war das erste Mal, dass sie den Drachengeborenen bekampften. Die Tragodie lag in den Materialien, aus denen die magischen Maschinen gebaut wurden. Alle Gerate wurden aus hochwertigen Legierungsmaterialien hergestellt, jedoch war keines von ihnen einer nichtleitenden Behandlung unterzogen worden.

Als beste Elektrizitatsleiter versagten die magischen Maschinen nicht nur, die Koboldmechanik zu schutzen, sie waren sogar der Grund fur die Wirksamkeit der Blitzkette.

Der magische Maschinenkader von Gazlowes Goblinarmee wurde beim ersten Kontakt dezimiert!

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Age Of Adepts Chapter 524

#Read#Novel#Age#Of#Adepts###Chapter#524