Age Of Adepts Chapter 537

\\ n \\ nKapitel 537: 537 \\ n

Kapitel 537 Allianzen verschieben

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Die Art und Weise, wie diese magischen Maschinen kampften, war brutal und rucksichtslos!

Die beiden magischen Maschinen an der Ruckseite zundeten Flammenwerfer und Kugeln, wahrend die beiden an der Front ihr Metall schwenkten Fauste, um den Drachen zu schlagen.

Als die beiden Drachen diese vier magischen Maschinen mit geringen Kosten vernichteten, stapften vier neue magische Maschinen vorwarts.

Es war schwer fur die Drachengeborenen, der Belagerung der Maschinen zu entgehen, nachdem sie in endlosen Schlachten gefangen worden waren.

Die Belagerung der magischen Maschinen machte den arroganten und stolzen Drachendrachen des dritten Grades auf naturliche Weise wutend.

Zum ersten Mal hatte er das Gefuhl, mit den Eingeborenen eines niedrigen Flugzeugs gespielt zu haben!

Thunder Dragon Arms der dritten Klasse konnte seine Wut nicht mehr unterdrucken. Er sties einen nachhallenden Drachen aus, als er seine Drachentransformation gegen die Macht der planaren Unterdruckung begann.

Arms war kein Nachkomme aus gemischtem Blut wie Zacha. Er war ein Drachenarme des dritten Grades, ein reinblutiger edler Donnerdrache. Der Grund, warum er sich in eine menschliche Form verwandelt hatte, als er zur Goblin-Ebene kam, diente nur dazu, die Passage hier zu erleichtern. Es hat auch dazu beigetragen, die Auswirkungen der ebenen Unterdruckung stark zu schwachen.

Angesichts der Provokation der Einheimischen konnte Arms nun seine Wut nicht langer unterdrucken. Er lies seinen Verwandlungseffekt blitzschnell los und kehrte zu seinem ursprunglichen Aussehen zuruck.

Es war ein wunderschoner Donnerdrache mit einem Korper voller feiner blauer Schuppen. Sein Hals war schlank und dennoch muskulos. Seine Wangenknochen waren scharf, ebenso seine uberkonziliaren Knochen und die spitze Schnauze. Als Arms \'groser Mund sich offnete, konnte man drohnendes Donnern horen. Man konnte auch undeutlich eine Ansammlung pulsierender elektrischer Sturme in seinem Hals sehen.

Thunder Dragon Arms Korper war siebzehn Meter vom Kopf bis zum Schwanz. Seine Flugelspannweite betrug zwolf Meter.

\\ n \\ n \\ n

Der vor ihnen liegende Tunnel mag ein gewohnlicher Korridor fur gewohnliche Kobolde sein, aber es war ein striktes Zwangsgefangnis fur den verwandelten Donnerdrachen. Es war schwer fur ihn, sich in diesem Tunnel umzudrehen.

Allerdings brauchte er sich nicht umzudrehen!

Thunder Dragon Arms schob seine Untergebenen nach seiner Fertigstellung beiseite seine Verwandlung. Er senkte den Kopf und benutzte die beiden harten, spiralformigen Hornerpaare, um einen Pfad zu offnen. In Sekundenschnelle schlug er sich durch die magischen Maschinen.

Es war egal, wie zah und hart die Legierungsmaterialien waren, mit denen die magischen Maschinen geschmiedet wurden. Sie konnten sich nicht gegen die barbarische Anklage eines Drachen der dritten Klasse verteidigen.

Wenn es Thunder Dragon Arms in die Mitte der magischen Maschinenarmee geschafft hat, konnte er leicht Blitze um sich herum beschworen und damit alle magischen Maschinen um ihn herum wegsprengen.

Das ware ein Gewitter, das von einem Drachen der dritten Klasse heraufbeschworen wird. Wie konnte eine Gruppe magischer Maschinen der ersten Klasse dagegen verteidigen?

Es war, als wurde man den Boden pflugen. Thunder Dragon Arms durchbohrte muhelos die Belagerung magischer Maschinen. Ein Boden voller Maschinenreste und Scherben blieb hinter ihm liegen. Der Gegenangriff und das Schiesen von magischen Energiewaffen aus den magischen Maschinen verursachten jedoch immer noch leichten Schaden am Korper des Donnerdrachens.

Arme haben durch drei Tunnel gepflugt und uber hundert magische Maschinen zerstort. Doch die Tunnel vor ihm waren immer noch voller magischer Maschinen.

Thunder Dragon Arms hockte auf dem Boden und keuchte einen Moment. Zum ersten Mal zweifelte er daran, ob dies die richtige Wahl war.

Die Blitzgeschwindigkeit eines Donnerdrachens hatte an dieser Stelle keinen Raum zum Entfalten. Sogar die unendliche Kraft der Elektrizitat, die er in der Vergangenheit immer hatte, konnte an diesem Ort nicht wieder aufgefullt werden. Die magische Aura dieses verdammten Koboldflugzeugs war zu dunn. Es genugte, um einen Drachen ersticken zu lassen. Das magische Elementium, das durch das Atmen gewonnen wurde, reichte fur die Verwendung von Arms nicht aus.

Deshalb wagten es die Third Grade Arms nicht, nach einiger Zeit des Kampfes seine Elektrizitatskraft in derselben extravaganten Weise zu nutzen, in der sie es getan hatte die Vergangenheit . Stattdessen verwandelte er sich in einen kaltblutigen Morder, steckte die Maschinen mit den Hornern fest und riss die Brust mit den Klauen auseinander, bevor er einen Blitzball in die Maschinen spuckte.

Die Explosion des Blitzes in den magischen Maschinen wurde sofort alle ihre empfindlichen Komponenten zerstoren und dazu fuhren, dass alle Operationen nach einem kurzen Quietschen eingestellt werden.

Die magischen Maschinen auf diese Weise zu toten, war ein bisschen slower, aber es sparte eine Menge Blitzkraft von Arms. Schlieslich wurden die Wunden aus Nahkampf wegen seiner robusten Physique schnell heilen. Auf der anderen Seite wurden seine Blitzkrafte viel langer brauchen, um sich zu erholen.

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Als Arms Spas daran hatte, die magischen Maschinen auseinander zu nehmen, war Giant Brain Gazlowe fast weinen aus dem herzschmerz.

Die magischen Maschinenfabriken in der Stahlhauptstadt konnten zwar einen endlosen Strom magischer Maschinen erzeugen, aber der Prozess selbst verbrauchte immer noch eine grose Anzahl von Metallressourcen. Die Metallreserven in der Stahlhauptstadt reichten im besten Fall nur fur den Bau weiterer 1.236 magischer Maschinen.

Doch nur Thunder Dragon Arms hatte leicht hundertachtzehn Maschinen zerstort.

Wenn Arms seinen Raubzug fortsetzen durfte, wurden alle Gazlowe-Maschinen zerstort, unabhangig davon, wie viele er schaffen konnte.

Als solcher konnte Giant Brain Gazlowe nicht mehr still sitzen, als der Drache der dritten Klasse weiter in Richtung Halle vorruckte. Es begann mit Greem, dem Fuhrer der Adepten, zu verhandeln.

Fur Gazlowe war nichts anderes auf der Welt wichtiger als sein Leben!

Er hatte sich so viel Muhe gegeben assimilieren Sie mit dem Stahlkapital durch das Unsterblichkeitsritual. Diese Adepten und Drachengeborenen, die in seinen "Korper" eingebrochen waren, waren jedoch zu einem grosen Problem geworden.

Naturlich wurde er versuchen, beide Feinde mit einem einzigen Schlag zu erfassen, wenn er die Chance dazu hatte.

Seine Angriffsmethoden waren jedoch eingeschrankt. Fur den Kampf musste er sich auf diese mittelmasigen magischen Maschinen von geringem Rang verlassen. Diese magischen Maschinen hatten vor den Adepten und dem Drachengeborenen keinen Vorteil. Tatsachlich waren sie vor dem Drachen der dritten Klasse so zerbrechlich, dass sie sich nicht von einfachen Spielzeugen unterschieden.

Da ihm keine Wahl blieb und die Situation auser Kontrolle geriet, konnte Gazlowe nur noch einmal ein Bundnis mit den Adepten schliesen. Er brauchte sie, um gegen die Drachengeborenen zu kampfen und den Druck zu schwachen, mit dem er fertig werden musste.

Wahrend Gazlowe glaubte, dass seine Plane von den anderen nicht bemerkt wurden, hatte er keine Ahnung, dass Alice ein perfektes Gespur fur all seine Plane hatte.

Alle Adepten, die Greem angefuhrt hatte, zogen sich ohne zu zogern aus der unterirdischen Halle zuruck, als sie eine Allianz mit Giant Brain Gazlowe eingingen. Sie haben sich jedoch nicht so verhalten, wie sie zugestimmt hatten. Anstatt den Donnerdrachen zu jagen, versuchten sie, uber die Tunnel aus der Halle zu gelangen.

Die aktuelle Situation war das Ergebnis von drei Parteien. Niemand wagte es, mit voller Kraft aus Vorsicht fur den Dritten zu kampfen. Greem entschied sich daher, sich vorubergehend aus dem Konflikt zu entfernen und dem riesigen Gehirn zu erlauben, sich mit dem Donnerdrachen zu treffen.

Er glaubte nicht, dass Gazlowe sich so leicht vor dem Drachen verneigen wurde, wenn es um die Wahl der Freiheit und der Versklavung ginge.

Solange sich Drache und Gehirn nicht einig waren, war ein heftiger Kampf unvermeidlich. Die Adepten hatten dann eine Chance und den Raum, um die Nadel einzufadeln und den Ausgang dieses Konflikts zu bestimmen!

Riesengehirn Gazlowe war beim Ruckzug der Adepten naturlich wutend.

Allerdings kann er nichts gegen ihren Verrat tun. Er musste sich mit diesem Problem selbst beschaftigen!

Eine grose Gruppe magischer Maschinen und Kobolde wackelte unter seinem Kommando an verschiedenen Stellen. Sie sollten die Adepten in den Tunneln aufhalten, bevor sie es zu weit schaffen konnten. Noch mehr magische Maschinen marschierten in die unterirdische Halle und begannen, die Uberreste des drachengeborenen Trupps aufzuraumen.

Nach dieser brutalen Schlacht blieben weniger als zehn Drachengeborene zuruck.

Der schwer verwundete Drachengeborene zweiter Klasse Zacha konnte seine verbleibenden sieben Drachengeborenen nur in einem schwierigen Ruckzug fuhren. Sie kampften, als sie langsam ruckwarts stolperten und versuchten, in die planare Halle zuruckzukehren, um sich mit ihrem Meister neu zu formieren.

Wahrend die magischen Maschinen die Feinde auf den beiden anderen Schlachtfeldern hauptsachlich verzogerten, befahl Gazlowe den Maschinen, sich bei Zacha und seinen Soldaten zu einer blutigen und grausamen Vernichtung zu bekennen . Alle verbliebenen Drachengeborenen fielen in weniger als funfzehn Minuten auf die endlose Horde magischer Maschinen. Dragonborn Zacha war auch vollig erschopft. Er konnte jetzt nicht mehr aus der Umgebung der magischen Maschinen entkommen.

\\\ "Rette ihn! \\\"

Endor beschutzte Alice, als sie sich in der Gruppe bewegten. Alice offnete jedoch plotzlich ihre Augen und sprach ernst mit Greem, als Zacha in einen sicheren Tod geriet.

DortEs war nicht an der Zeit, irgendetwas in einem solchen Notfall zu erklaren. Greem wirkte sofort mehrmals hintereinander Feuerteleportation, ohne zu zogern. Er tauchte direkt in das furchterregende Schlachtfeld voller magischer Maschinen ein.

Der Drachengeborene Zacha war in der Tat eine machtige Personlichkeit in der zweiten Klasse. Wenn es nicht um die Erschopfung seines Kampfes mit Greem und die verzogerte Erholung durch die Umgebung des Goblin-Flugzeugs gegangen ware, ware er niemals in eine solch unbeholfene Position geraten.

Die magischen Maschinen konnen zwar die Drachengeborenen einfangen, aber sie konnen den agilen und mobilen Greem nicht aufhalten.

Greem uberflutete das Schlachtfeld mit einer Meteorschauer, sobald er den Fus betrat. Er erreichte erfolgreich Zacha, wahrend die magische Maschinenarmee in Unordnung geriet.

\\\ "Wenn Sie mir vertrauen, dann widerstehen Sie nicht, \\\", sagte Greem ernst, als er eine Kette von Feuerballen abfeuerte, um die magischen Maschinen wegzuschlagen. \ \ "Ich kann dich hier rausbringen! \"

Zacha hielt den elektrischen Speer fest in seiner Hand. Vorsichtig untersuchte er diesen furchterregenden Feuerwehrmann, der in Flammen loderte. Er konnte nicht herausfinden, was der Adept beabsichtigte.

Immerhin hatten sie sich gerade erst an den Hals gekauert. Nun kam der Feind mit freundlicher Hilfe an? Das . . . verwirrte Zacha, dessen Gehirnkapazitat eine Grenze hatte.

\\\ "Sie sind ein Eindringling. Ich bin ein Eindringling. Nun, es scheint, als hatten wir beide Eindringlinge von diesem blutigen Gazlowe ausgetrickst und mit ihnen gespielt. "Greem sagte kalt", ich werde niemals zulassen, dass eine fruher niedrige Kreatur so ist, wie sie es tun wird, und nicht auf meine Wurde als Kenner. Also ... ""

< Wer weis, was von Greems Worten war, war derjenige, der Zacha bewegte, aber der Drachengeborene festigte sofort den elektrischen Speer. Die Muskeln seiner rechten Hand wolbten sich und seine Adern waren deutlich zu sehen. Ein Donnerschlag brach aus seinem Mund, als er auf seinen Hufen stand. Plotzlich strahlte eine dichte Blitzkraft aus seinem Korper.

Greems Herz zitterte leicht.

Der Drachengeborene der zweiten Klasse war fast an seine Grenzen gekommen, aber selbst ein taumelnder Tiger war immer noch einschuchternd. Wenn Zacha versuchte, ihn mit allem, was er hatte, anzugreifen, wurde Greem nicht ungeschoren davonkommen, selbst mit all den Verteidigungsmitteln, die er besas.

Er war immerhin ein Elementium-Adept, kein korperveredelnder Adept oder ein Blutlinien-Adept, der mit seinem physischen Korper kampfte.

Wahrend Greem die Stirn runzelte, drang Zachas wilder Angriff, der sich seit einiger Zeit aufgebaut hatte, schlieslich in den Saal nieder.

Plotzlich war das gesamte Schlachtfeld von blendenden, glanzenden Blocken schrecklicher Blitze bedeckt!

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Age Of Adepts Chapter 537

#Read#Novel#Age#Of#Adepts###Chapter#537