Ancient Godly Monarch Chapter 1237

\\ n \\ nKapitel 1237 \\ nKapitel 1237: Der drittklassige Teufel General \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ nTranslator: Lordbluefire Editor: LordbluefireAls Klang von Qin Wentian \\\ \' Seine Stimme ertonte, und Huang Hanlings Augen verengten sich, als ein blendendes Licht ausbrach, so kalt, dass es den Knochen frostelte. Ein minderwertiger Mull des Unsterblichen Imperiums der Neunkaiser, der ihn innerhalb von drei Schlagen toten wollte? Die Worte von Qin Wentian waren so arrogant, dass er es nicht akzeptieren konnte. Obwohl er, Huang Hanling, nicht als Spitzengenie unter den Fursten des Neun-Kaiser-Unsterblichen Imperiums angesehen werden konnte, bestand kein Zweifel, dass er einer der starksten dort war. Wenn nicht, ware er nicht als Teilnehmer fur den Entscheidungskampf ausgewahlt worden. Als er den Hohepunkt der unsterblichen Stiftung erreichte, hatte die heilige Akademie nicht einmal geoffnet. Zu dieser Zeit befand sich Huang Shatian nur auf der siebten Ebene, aber sein Status war bereits wie die Sonne am Himmel. Dies war etwas, woruber Huang Hanling immer unglucklich war. Die Person vor ihm hatte jetzt dieselbe Kultivierungsbasis wie Huang Shatian in jenen Jahren. Doch dieser Mann nannte ihn tatsachlich einen beschissenen Mull? "Nun, ich habe entschieden, dass ich nicht zulasse, dass Sie so leicht sterben." Huang Hanling sprach kalt. Als der Klang seiner Stimme verblasste, sturzte das scharfste Kaiserschwert rasend heraus und verursachte, dass zerstorerisches Licht die Gegend augenblicklich bedeckte. Der Korper von Qin Wentian war von alten Charakteren umgeben und strahlte ein strahlendes Licht aus, das ihn vor dem zerstorerischen Kaiserlicht schutzend abdeckte. Seine Finger druckten sich an die alte Hellebarde, und als er nach vorne trat, manifestierte sich an der Spitze seiner Hellebarde der Schatten eines grosen Roc. Gottes Hand leitete unaufhorlich Energie auf die Hellebarde, wodurch die vom Roc ausstrahlende Macht immer starker wurde. Huang Hanling zog die Brauen zusammen, als ein auserst machtiges Kaiserlicht von ihm ausging. In diesem Moment war der gesamte Raum mit goldfarbenem Kaiserlicht gefullt, und es schien, als wurde uberall dort, wo dieses Licht in Kontakt kam, dieser Platz mit seiner Gesetzesenergie gefullt sein. \\ n \\ n \\ n \\\ „Sie wollen mich toten? Schauen Sie mal aus meinem Gesetz Energiebereich Fus zuerst. \\\“ Huang Hanling sprach. Danach stach sein Finger nach ausen, als sich grenzenlose Energie zu mehreren menschlichen Imperatoren um ihn zusammenballte. Alle schlugen ein Kaiserschwert heraus und zielten gleichzeitig auf Qin Wentian. Qin Wentian stand inmitten der chaotischen Gesetzesenergie. Diese Gesetzesenergie wurde von Huang Hanling emittiert. Mit diesem unsterblichen Konigstor ist er bereits kurz in Kontakt gekommen und hat diese Hohe seit vielen Jahren erreicht. Qin Wentian wagte es tatsachlich, vor ihm so arrogant zu sein. Die uralte Hellebarde stach aus und veranlaste Huang Hanlings Ausdruck, sich zu verandern. Ist dieser Qin Wentian verruckt geworden? Er vernachlassigt tatsachlich sein Gesetz Domane und wollte ihn in sie toten? \\\ „BOOM! \\\“ Ein oberstes Gesetz Energie bedeckt seinen Korper als Schichten von Kaiser Rustung erschienen, was ihm einen unubertroffenen menschlichen Kaiser der Welt ahneln als er schlug sein Schwert gegen Qin Wentian. Die alte Hellebarde kollidierte mit dem Schwert. Zerstorerische schwarze Rocs schossen heraus und zerschmetterten die Schwerter der anderen menschlichen Kaisersilhouette, als seine uralte Hellebarde Schritt fur Schritt vorruckte und alles durchbrach. "Du machst den Tod!", Brullte Huang Hanling. Sein Rechtsgebiet reformierte die zerschmetterten Kaiserschwerter, als sie sich gegen Qin Wentians Korper richteten. Als das Piercing ertonte, gelang es diesen Schwertern tatsachlich, mit Qin Wentian in Kontakt zu treten. Qin Wentian schien seine Verteidigung nicht zu storen. Seine uralte Hellebarde druckte die restriktive Kraft von Huang Hanlings Domane nieder und drang in Huang Hanlings Rustung ein. Eine Welle der Schmerzen lies Huang Hanlings Gesicht so blass wie Papier werden. Die zerstorerische Energie stromte in seinen Korper und zerstorte sie von innen. Die Energie der alten Hellebarde schien alles durchdringen zu konnen. "Chi ..." Ein stohnender Schmerz erklang, als Huang Hanling Blut ausspuckte. Seine Augen starrten Qin Wentian an. War dieser Mann verruckt? "Es wurde Ihnen nichts ausmachen, mich zu toten?" Die Erkaltung in Huang Hanlings Stimme konnte Knochen durchbohren. Diese Kaiserschwerter zerschlugen sich bereits an Qin Wentians Korper. Wollte Qin Wentian zusammen mit ihm umkommen? "Sie uberschatzen sich wirklich. \" Qin Wentian sprach. Ein schrecklicher gottlicher Schein brach aus seinem Korper hervor, und diese Kaiserschwerter fielen vollig kraftlos auf den Boden. Die Schwerter waren im Grunde nicht in der Lage, seine Verteidigung zu brechen, was bedeutete Huang Hanling damit, zusammen zu sterben? Huang Hanling schaffte es nicht einmal, Qin Wentian zu verletzen. "Mit drei Zugen habe ich Ihre Fahigkeiten uberschatzt." Als der Klang seiner Stimme verblasste, brach die uralte Hellebarde in seinen Handen mit tyrannischer Kraft aus. Sein gesamter Korper verwandelte sich in Wellen zerstorerischer Macht, die shin Huang Hanlings Korper, verwustete seine Lebenskraft und sein unsterbliches Fundament. Huang Hanlings Gesichtsausdruck wird aschfahl, als standig Blut von seinen Lippen tropfte. Ein paar Augenblicke spater fiel sein gesamter Korper vollig kraftlos zusammen. Wentian hockte sich hin und nahm Huang Hanlings Korper alle interspatialen Ringe ab. Als Prinzfigur aus dem Unsterblichen Reich der neun Kaiser sollte dieser Huang Hanling eine Menge guter Dinge in seinem Besitz haben. Die umliegenden Menschen und Teufelsgenerale spurten Schockwellen in ihrem Herzen, als sie Qin Wentian jetzt anstarrten. Sie alle konnten spuren, wie machtig Huang Hanling war, als er zuvor seine Kraft aufgab. Er starb jedoch unter einem einzigen Schlag. Abgesehen von drei Zugen totete Qin Wentian nur einen, um Huang Hanling zu toten, den Beschutzer unter dem drittklassigen Teufelgeneral. Dies fuhrte naturlich dazu, dass alle extrem geschockt waren. Juyus dunkle Augen blitzten. Sie hatte nie erwartet, dass Qin Wentian so machtig sein wurde, dass er den Beschutzer des drittklassigen Teufelgeneral Zong Yan so leicht umbrachte. Dies deutete an, dass die Starke von Qin Wentian uber ihrer liegen sollte. Fur Lu Xuejia, die die Schlacht beobachtete, erstarrte sie in diesem Moment vollstandig. Sie dachte zunachst, dass Qin Wentian in dieser Schlacht sterben wurde. Sie hatte nie erwartet, dass ein solches Ende eintreten wurde. Mit nur einem Schlag schlug Qin Wentian den Beschutzer von Zong Yan vor. Dies bedeutete, dass, wenn sie Qin Wentian nicht vorher aufgegeben hatte, keine Beschutzer unter den 27 anderen Teufel-Generalen Qin Wentian hatte aufhalten konnen. Qin Wentian konnte sie alle fegen und sogar Teufelsgenerale fur sie bekampfen. Der Ausdruck von Zong Yan war ausergewohnlich kalt. Huang Hanling wurde tatsachlich von Qin Wentian getotet. Diesmal hatte er sehr hohe Erwartungen an Huang Hanling. Huang Hanling konnte seine Herausforderer blockieren und sogar die Starke der beiden obersten Teufel-Generale untersuchen, wahrend er sich ganz auf die Herausforderung konzentrierte. Aber jetzt ist Huang Hanling bereits gestorben. Dies bedeutete, dass niemand Herausforderer aus den Reihen unter ihm blockieren konnte. Er musste Zeit und Energie aufbringen, um selbst mit ihnen umzugehen. Qin Wentian kummerte sich jedoch nicht um ihre Gedanken. Er lies Huang Hanlings Leichnam zuruck und kehrte zu Juyus Seite zuruck. Nachdem Huang Hanling getotet worden war, war dies ein kleiner Schritt in Bezug auf den Sieg in der Entscheidungsschlacht. "Reinige den Ort." Befahl Zong Yan kalt. Seine Untergebenen nahmen Huang Hanlings Leiche mit, wahrend Zong Yans Augen auf Qin Wentian und Juyu gerichtet waren. "Soll ich Ihnen helfen, ein paar Teufelgenerale herauszufordern?" Qin Wentian ubertrug seine Stimme an Juyu. Genau wie das, was Juyu sagte, war es ihr als letztem General unmoglich, einen Sieg unter den ersten Sechs zu erreichen. "Es gibt keine Notwendigkeit. Ich habe bereits gesagt, dass das Erreichen dieses Schrittes meine Erwartungen bereits ubertroffen hat. Es ist nicht geeignet, wenn ich meinen Rang weiter verbessern mochte. \\" \ "Antwortete Juyu. "Ihre Starke hat meine wildesten Vorstellungen wirklich ubertroffen. Sie werden fruher oder spater ein Teufelsgeneral. Ich werde in Betracht ziehen, meine allgemeine Position an Sie zu ubergeben." Wahrend sie sich per Sprachubertragung unterhielten, hatte Zong Yan bereits trat aus . Er stand da, die Hande hinter dem Rucken und strahlte Juyu an. "Sei vorsichtig, er hat die Absicht zu toten." Qin Wentian ubertrug seine Stimme an Juyu. Juyu nickte. Sie trat heraus und sprach: Ich weis, dass ich dem dritten General nicht gewachsen bin. Daher gebe ich eine Niederlage zu. Juyu war eine auserst entscheidende Person. Obwohl sie gerade jetzt die Nummer 7 der General werden wurde, wenn es keine Unfalle gab, gab sie trotzdem so schnell zu. In den unsterblichen Bereichen mag das als beschamend angesehen werden, aber in der teuflischen Welt war es alles, am Leben zu bleiben. Sie wusste ganz genau, dass Zong Yan eine todliche Absicht gegen sie hatte. Wie sollte sie dann an dieser Schlacht teilnehmen? Wenn sie es tate, wurde Zong Yan sie direkt toten und zeigte keinerlei Gnade. Sie wollte Zong Yan naturlich keine Chance geben, dies zu tun. Juyu, da Sie hier als General Nr. 7 bereits erreicht sind, wie konnen Sie sich mit nur einem einzigen Satz des Gegners vor einer Schlacht scheuen? Solch ein teuflischer General wurde unsere Sekte lieber toten und nicht entscheiden Erlaube deiner Existenz. \ "Zong Yan sprach kalt, als er nach vorne trat. Selbst wenn Juyu einraumte, lies er sie nicht so leicht gehen. Wie gros war seine Autoritat als drittklassiger Teufelgeneral und wie wurde er sich fur diesen letzten General interessieren? Aber da seine Totungsabsicht geltend gemacht wurde, wurde er Juyu auf keinen Fall einen sicheren Ruckzug erlauben. "Teufelchen General Zong Yan, was willst du?" Juyus Gesicht veranderte sich. "Nicht viel, ich mochte nur einen allgemeinen Kampf zwischen uns." Zong Yan trat wieder vor und in einem Moment konnte ein erschreckender Apokalyptiker Juyu treffen. Sein Korper schimmerte mit schwarzen Flammen der Zerstorung, die ihn direkt einhulltenist ein Schlachtfeld. Die schwarzen Teufelsflammen griffen mit seiner Handflache in Richtung Juyu. Juyus Gesicht drehte sich unansehnlich, als sie einen Teufelsschild heraufbeschwor, um ihn zu verteidigen. Auch Qin Wentians Gesicht veranderte sich. Juyu wollte nicht weiter vorrucken und war bereit zuzugeben. Zong Yan wollte sie jedoch nicht verschonen. Daruber hinaus sah Qin Wentian den ersten Teufelgeneral ruhig auf seinem Kriegswagen sitzen und der zweite Teufelgeneral den Kampf mit einem kalten Lacheln im Gesicht beobachten. Beide hatten offensichtlich keine Absicht, die Schlacht zu stoppen. Die Konflikte zwischen Teufelsanbauern waren schon immer extrem brutal, es war sehr ublich, dass eine der Parteien starb. Dieser Juyu sollte als letzter General nicht bis hier heraufgestiegen sein, Zong Yans Worte waren richtig. Dies war auch der Grund, warum Juyu nicht weiter vorankommen wollte. Alle hier in der Teufelssekte verehrten vor allem Starke. Ohne ausreichende Kraft ware man einfach nicht in der Lage, sich Respekt zu verschaffen. Selbst wenn sie zugeben wollte, wurde Zong Yan es ihr nicht erlauben. "BOOM!" Die zerstorerischen Flammen verbrannten alles, was es beruhrte. Juyu zog sich unaufhorlich zuruck und wollte das Schlachtfeld verlassen. Sie konnte diese Schlacht definitiv nicht bekampfen. Lu Xuejias Augen blitzten, als sie diese Szene sah. Wie erwartet war der drittplatzierte General Zong Yan schlieslich wutend. Ihre Vorhersage war richtig. Wenn sie sich fur Qin Wentian als Beschutzer entschieden hatte, hatte Zong Yan sie nicht verschont. Wenn Lu Xuefei auf Platz 7 kletterte und Qin Wentian in der Schlacht starb, hatte Zong Yan es naturlich nicht schwer gemacht. Aber fur Juyu kam sie aus Gluck zu diesem Schritt und da Qin Wentian auch Huang Hanling, den Beschutzer des drittklassigen Damonenkonigs, totete. Wie wurde Zong Yan sie dann ersparen? Die Teufelsenergie von Zong Yans Teufelsfundament verwandelte einen Teufelsflammenspeer, der mit explosiver Geschwindigkeit schoss. Donnerndes Grollen ertonte, als Juyu ihr Bestes gab, um zu verteidigen. Es ertonten jedoch bald krachende Gerausche, als ihr Teufelsschild direkt in Stucke gebrochen wurde. Sie hatte keine andere Wahl, als sich schnell zuruck zu ziehen, wenn sie sich der machtigen Zong Yan gegenuber sah. Zong Yan trat weiter vor. Das Licht in seinen schwarzen Augen war extrem kalt! \\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 1237

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#1237