Ancient Godly Monarch Chapter 1239

\\ n \\ nChapter 1239 \\ nChapter 1239: Massacre \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ nTranslator: Lordbluefire Editor: LordbluefireQin Wentian und Juyu kehrte zu ihrem alten Teufel Palast wahrend der Teufel allgemeine Rangliste Der Kampf ging weiter. Qin Wentian war das jedoch egal. Egal wer der erste General war, es hatte nichts mit ihm zu tun. Am Ende gab es keine Anderungen an den aktuellen Rankings. Der erste Teufelgeneral war immer noch der erste, niemand konnte seine Position erschuttern. Und so waren es auch die Teufel-Generale zweiter und dritter Rang. Fur alles, was als Nachstes geschah, hatte es naturlich nichts mit Juyu zu tun, der sich aus den Teufelsrangkampfen zuruckgezogen hatte. Obwohl sie ihre Position bereits an Qin Wentian ubergeben hat, war Qin Wentian nun nach den Regeln der Sekte nur noch der Teufel-General mit dem letzten Rang, der auf Rang 28 stand, als er neu aufgestiegen war. Im Teufelspalast, in dem sich Qin Wentian befand, schien alles sehr ruhig zu sein. Juyus Verletzungen erholten sich allmahlich und in diesem Moment standen die beiden auserhalb des Palastes und warfen ihren Blick nach unten. "Ihre Teufelsritter und das Regiment der Truppen, die Sie kontrollieren, konnen nicht mit Lu Xuejia verglichen werden." "Qin Wentian sagte unverblumt. \\\ "Jetzt gehoren sie dir. \" \ "Juyu lachelte. Wegen des Klatschs da drausen und des tatsachlichen Verrats vieler meiner Untergebenen haben diese Leute jedoch eine extrem niedrige Moral. Hochstwahrscheinlich halten sie mich, den vorherigen Teufelgeneral, in Verachtung. \\\ "\\\" Es ist normal fur Sie, den letzten Rang, den der dritte Teufelgeneral besiegt hat. Welche Qualifikationen mussen Sie dazu bringen, Sie zu verachten? Wenn Sie wollen, kann ich bestehen Sie befurworten jederzeit die Position des Teufels. ", antwortete Qin Wentian. "Ich habe schon viele beleidigt. Wenn ich wieder ein Teufelsgeneral werde, ware mein Schicksal sehr elend. Ich denke, ich ware lieber dein Beschutzer, es ist viel besser fur mich geeignet." Ich glaube, dass dieser Weg zu einer glanzenden Zukunft fuhren wird. Juyu war fruher eine teuflische Generalin, aber jetzt war sie tatsachlich bereit, eine Beschutzerin zu sein. Obwohl sie unter den Generalen die letzte Rangliste war, konnte sie unter den Beschutzern definitiv gegen die Beschutzer dieser hochrangigen Generale kampfen. "Ein Teufelgeneral, der zum Beschutzer wird?", Lachte Qin Wentian. . . . . . . . . Im Teufelspalast, in dem Lu Xuejia sich befand, sas sie auf dem imposanten Teufelsthron, als konnte der Teufel von ihr ausgestrahlt werden. Man konnte schwache schwarze Teufelsschwerter erkennen, die um sie herum schwebten. In diesem Moment offneten sich ihre Augen abrupt und glanzten in einem blendenden Licht. \\ n \\ n \\ n \\\ "Manner. \\\" Lu Xuejia \\\ \'s kalte Stimme erklang. Ein Ritter kam sofort heruber und verbeugte sich, "Ich erwarte dem Teufelgeneral meine Ehrerbietung." Gibt es irgendwelche Aufregungen in der Residenz des Rang-28-Teufelsgeneralen? \ ", Fragte Lu Xuejia . "Nichts, der Teufelgeneral Qin Wentian und Juyu sind uberhaupt nicht aus dem Teufelspalast getreten." "" "" "Weiterhin uberwachen und mich benachrichtigen, wenn Bewegungen auftreten. \" Lu Xuejia sprach kalt. Diese Person nickte und verabschiedete sich. Lu Xuejias schone Augen starrten in die Ferne. Qin Wentians Figur erschien tatsachlich in ihren schwarzen Augen. Zuvor hatte sie sich nie vorstellen konnen, dass ein Beschutzer sie so ablenken wurde. Aber Qin Wentian hat es geschafft. Sie wollte sehen, was das Ende von Qin Wentian bedeuten wurde. Sie war wirklich sehr interessiert. Aber seit Juyu verletzt wurde und Qin Wentian ein Teufelsgeneral wurde, gab es keine Aufregung aus ihrem Teufelspalast. Tatsachlich hatten selbst die Ritter und Truppen unter ihnen keine Reaktionen. Im Nu war ein Monat vergangen und Juyus Verletzungen hatten sich vollstandig erholt. Heute standen Qin Wentian und Juyu oben auf der Teufelstreppe und starrten die Menschen im Teufelspalast an. Die Menschen in diesem Teufelspalast wurden offenbar nach dem Rangkampf faul. Die Auren und die Haltung der Wachen waren im Vergleich zu den Wachen in Lu Xuejias Palast damals weit unterlegen. Qin Wentian konnte nur lacheln, als er den Kopf schuttelte. \\\ "Wollen Sie es wirklich tun? \\\", fragte Juyu. "Hast du Angst?", Sprach Qin Wentian. "Da ich bereits Ihr Beschutzer bin, werde ich naturlich Ihrer Entscheidung folgen. Aber nur wir beide?" Juyu warf einen kurzen Blick auf die Wachen, als sie fragte. \\\ "Haben Sie die vergessen, die Sie schon einmal verraten haben? Nur fur einen einzigen Satz des drittklassigen Teufelgeneral Zong Yan. Ist es wirklich nutzlich, viele Leute unter sich zu haben? \" Qin Wentian lachte spottisch als er weiterging. Juyu starrte Qin Wentian an. Ihre dunklen Augen schimmerten in einem seelenruhrenden Glanz, der mit Charme erfullt war. Der junge Mann aus den unsterblichen Reichen vor ihr besas ein Verhalten, das die Leute dazu bringen wollte, ihm zu folgen. Ihre Silhouette blitzte auf, als sie Qin Wentian folgte. Ein strahlendes Lacheln war auf Juyus Gesicht zu sehen. In diesem Moment die kalte teuflische Absicht von ihmr war unbewusst vollig verschwunden. In der Lage zu sein, diese Schlacht zu fuhren, wurde sie kein Bedauern bereuen, selbst wenn sie starb. . . . Fur die Teufelspalaste in den vier Hauptrichtungen, im Westen, befand sich dort der Teufelpalast des drittgrosten Generals Zong Yan. Es gab viele Wachen, die den Eingang bewachten, und dort befand sich auch eine auserst lebensechte Statue eines Darkflame-Drachen. In diesem Augenblick standen Qin Wentian und Juyu vor dem Eingang des Palastes, als sie sich darauf vorbereiteten, hineinzugehen. "Wer sind Sie zwei?" Eine Wache sprach. Die # 28-Rangliste des Teufel-Generals Qin Wentian ist hier, um den Rang-3-Ranglisten-Teufelchen-General Zong Yan herauszufordern. Hinter Qin Wentian trat Juyu heraus, wahrend sie laut sprach. Als Beschutzerin von Qin Wentian musste sie naturlich etwas tun. Ihr Recht hatte die Arroganz eines Teufelsgenerales bereits vollig niedergeschlagen und diente von ganzem Herzen als Beschutzer von Qin Wentian. Obwohl sie alleine war, waren ihre Schritte stabil, als sie Qin Wentian einen Weg offnete. Die beiden kamen tatsachlich in den Teufelspalast des drittklassigen Generals Zong Yan, um ihn herauszufordern. Der Herausforderer war eigentlich die Nummer 28 der Rangliste, und wenn es nicht fur sie personlich ware, hatten alle Wachter immer noch gedacht, dass sie falsch gehort hatten. Es gab noch nie so eine lacherliche Sache. Aber jetzt standen die beiden direkt vor dem Eingang. Sie hatten nicht einmal Ritter unter sich. Obwohl dies etwas absurd war, war Juyu doch einmal ein teuflischer General und die Wachen wussten, dass sie sie nicht aufhalten konnten. Daher behinderte niemand ihren Weg und erlaubte ihr und Qin Wentian, durch sie hindurchzugehen. Die beiden Wachen am Eingang lachten kalt. Sie wussten, dass diese beiden es wagten, den drittplatzierten General herauszufordern. Das bedeutete, dass sie in dem Moment, in dem sie hier eintraten, nie wieder herauskommen konnten. "Der letzte General und sein Beschutzer sind hier fur eine Herausforderung." Als sie eintraten, ertonte hinter ihnen eine Stimme, die durch den Palast hallte und alle Experten darin horten. In Zong Yan \ \'s Palast rasten mehrere Gestalten vorbei, die an verschiedenen Stellen in der Luft standen und Qin Wentian und Juyu anstarrten. Sie waren jedoch nicht in Eile zu handeln. Sie starrten leise auf die beiden vorruckenden Gestalten, wahrend in diesem Moment der drittrangige Teufelgeneral Zong Yan langsam zu ihnen flog und sie anstarrte. "Sind beide so eilig zu sterben?" Zong Yans schwarze Augen waren so dunkel wie der Abgrund. Er war wirklich beeindruckt von dem Mut von Qin Wentian und Juyu, sie wagten tatsachlich, in seinen Teufelspalast einzutreten. "Sterben? Versuchen Sie es, bevor Sie sprechen." Qin Wentian neigte seinen Kopf und starrte Zong Yan an. "Selbst wenn Sie mich herausfordern wollen, mussen Sie zuerst sehen, ob Sie qualifiziert sind oder nicht." Zong Yan richtete seinen Blick in eine Richtung, als er fortfuhr: "Ihr Jungs waren einmal Juyu." \\ \'s Untergebenen. Dies ist jetzt eine Chance fur Sie alle, Verdienste zu erwerben. \\\ "Diese Experten, mit denen er sich unterhielt, waren naturlich die alten Untergebenen von Juyu und ihre Ausdrucksweisen anderten sich, als sie Zong Yan horten. \\ Worter. Juyu zu verraten war nur, weil sie einen besseren Weg in die Zukunft wollten. Da es sich jedoch nicht um Personen handelte, die Zong Yan von Anfang an gefolgt waren, brauchten sie tatsachlich Gelegenheiten, Verdienste anzusammeln. Aber wenn sie gegen den Ex-Teufelgeneral Juyu kampfen sollten, waren sie nicht sehr zuversichtlich, was den Erfolg angeht. Trotzdem gab es jetzt keine andere Wahl mehr. Mit einem Blitz flogen sie alle in Richtung Juyu. "Ich konnte genauso gut die Chance nutzen, den Mull zu saubern, der mich betrogen hat. Diese Leute mir uberlassen." Sagte Juyu. "Gut, Sie brauchen sich nicht um die anderen zu kummern." Qin Wentian sprach. Danach ging Juyu auf ihre fruheren Untergebenen zu. Was Qin Wentian anbelangt, stieg er in die Luft und ging direkt auf den Platz zu, auf den sich der drittplatzierte General Zong Yan befand. "RUMBLE!" "Eine machtige teuflische Aura brach hervor, als die beiden Experten links und rechts von Zong Yan Qin Wentian eilten. Die Teufelsspeere in ihren Handen stachen im selben Moment aus und manifestierten furchterregende Teufelsdrachen. Qin Wentians unsterbliche Stiftung glanzte vor Licht. Dieser gesamte Raum war mit seiner Gesetzesenergie gefullt, die die Atmosphare durchdrang. "Hat Ihr Teufelchen General Ihnen nicht gesagt, dass Zahlen vor der absoluten Starke bedeutungslos sind?" Eine kalte Stimme ertonte aus Qin Wentians Mund. Er stach mit dem Finger hervor, als wies er auf die Leere. Aber als dieser Finger herausstach, manifestierten sich furchterregende goldene Wolfe in der Luft und rissen alles auseinander. "Puchi, Puchi ..." In der Luft fiel ein Blutregen. Schreie des Elends erklangen und in einem Augenblick wurden Dutzende von Experten getotet. \\\ "Eine ganze Reihe von Gesetzen. Wie erwartet haben Sie auch einen Hauch von unsterblichem Konig ergriffen. \\\" Der drittplatzierte General starrte Qin We anntian. Sein Blick war immer noch so ruhig wie immer, als ob der Tod dieser Untergebenen fur ihn nichts ware. Noch mehr Experten drangten Qin Wentian. Als er den emotionslosen Blick von Zong Yan sah, konnte Qin Wentian nur stumm seufzen. "BOOM!" Eine noch starkere Macht sprudelt aus ihm heraus. Sein Korper dehnte sich in seiner Form auf uber zehn Meter Hohe aus. "Weil Sie alle so sehr sterben wollen, werde ich Ihnen Ihren Wunsch erfullen." Qin Wentian brullte mit donnernder Stimme. Seine Handflachen explodierten nach ausen, was dazu fuhrte, dass chaotische Machtstrome das Gebiet durchdrangen und alle Experten, die ihn sturmten, zerstorten. Dies war ein auserst schockierender Anblick. "Die, die mich blockieren, werden alle sterben." Qin Wentian heulte, als er weiter vorruckte. Uralte Charaktere, die sich mit seinen Fingern erstochen haben, verwandeln sich in scharfe Schwerter und eroffnen ihm einen blutigen Weg. Er ging Schritt fur Schritt weiter und verursachte ein Blutbad im Teufelspalast des drittklassigen Generals Zong Yan, ein vollstandiges Massaker. Qin Wentian war wie ein Totungsgott, niemand konnte ihn blockieren. Als die starksten Untergebenen von Zong Yan vor ihm auftauchten, sprach Qin Wentian kalt: Nach dieser Schlacht werden Sie meine direkten Untergebenen sein. Ich mochte nicht den ganzen Teufelspalast abschlachten nutzlos, wenn niemand da ist, der mir dient. Nur Scram fur jetzt. "Wahrend er sprach, raste er weiter vorwarts. Der Himmel und die Erde rumpelten, als um ihn herum verschiedenfarbige grosere Damonen umkreisten, die eine Macht ausstrahlten, die den Himmel erschuttern konnte, was dazu fuhrte, dass die Untergebenen, mit denen er sprach, zitterten. "Zong Yan, stirb!" Qin Wentian sprengte mit einem Angriff aus. Als der Klang seiner Stimme verblasste, schoss ein alles verschlingender Wirbel mit Kraft zu, um den Himmel zusammenzubrechen. In diesem Augenblick wurde der Ausdruck des drittklassigen Teufelgeneralen aschfahl. Er spurte, wie eine unblockierbare Kraft auf ihn niederging. Vor nicht allzu langer Zeit dachte Zong Yan, dass Qin Wentian hierher gekommen sei, um zu sterben. Aber als diese Kraft auf ihn niederging, spurte er tatsachlich eine Angst aus der Tiefe seiner Seele. Mit einem Wutschrei brach Zong Yan in seinem starksten Zustand aus, doch dieser machtige Wirbel verschlang alles und einige Augenblicke spater sahen alle, dass sein machtiger dritter General, Zong Yan, von Qin Wentian vollstandig verschluckt wurde. schrecklicher Angriff. Es schien, dass nichts, was Zong Yan tat, von Nutzen war. "RUMBLE ~" Die Treppe explodierte, als die Erde platt wurde. Die zerstorerische Macht war immer noch in der Atmosphare vorherrschend und lies Staubwolken den Himmel hochfliegen. Als alles wieder klar wurde, war der drittklassige Teufelgeneral Zong Yan bereits fur immer verschwunden! \\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 1239

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#1239