Ancient Godly Monarch Chapter 1267

\\ n \\ nChapter 1267 \\ nChapter 1267: Sie konnen nur sterben \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ nTranslator: Lordbluefire Editor: LordbluefireOld Chai sah wirklich gealtert, vor allem, wenn er lachelte. Sein Gesicht ware voller Falten. Angesichts seiner derzeitigen Kultivierungsbasis und er sah immer noch so alt aus, musste er auf jeden Fall extrem alt sein. Angesichts seines Alters und der Tatsache, dass seine Kultivierung sich nicht verbessern konnte, aber er auf den Myriad Devil Islands noch so gut leben konnte, kann man nur sagen, dass er ein extrem intelligenter Mann ist. Schlieslich ist es sehr schwer fur jemanden, andere hier nicht zu beleidigen. Und in seinem Alter ist es nur normal, dass Old Chai Menschen mit einer Kultivierungsbasis beleidigt hat, die ihn ubertroffen hat. Es sei denn, naturlich hatten all diese Leute, die er beleidigt hatte, Kultivierungsbasen, die ihm unterlegen waren, und alle wurden getotet. Dies ist der einzige Grund, warum er so gut uberleben konnte. Aber egal, was der Grund war, es besteht kein Grund zu zweifeln, dass er ein extrem gefahrlicher Mann ist. "Ich bin schon so alt, ich kann nicht mit dir verglichen werden, junge Burschen. Ich konnte sterben, wenn ich nicht das geringste bisschen vorsichtig bin." Old Chai Qin Wentian hielt seine Hande in der Hand, Bruder, sowohl Sie als auch ich sind im Elite-Sektor. Wie ware es, wenn Sie sich zusammenschliesen? Ich bin sicher, dass nicht viele Leute gegen unser Bundnis bestehen konnen. \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ "\\\" Wenn wir ein Bundnis eingehen, sollen wir hier zuerst die Menschen toten? \ "Qin Wentian lachelte. Der alte Chai warf einen Blick auf die beiden im Kampf in der Luft, als ein Lacheln voller Bedeutung auf seinem Gesicht erschien. Sowohl Ba Xiao als auch Qi Da waren extrem gefahrliche Charaktere. Sie jetzt zu toten, war naturlich eine optimale Wahl. "Alter Bastard, mein Gegner ist sein Untergebener, und Sie wollen sich mit ihm zusammenschliesen? Sie wurden nicht einmal wissen, wie Sie gestorben sind." Ba Xiao brullte kalt. Er verstand naturlich, was fur eine Person Old Chai war. Egal, was Old Chai nicht zulassen darf, um gegen ihn vorzugehen. Daher kann er nur sein Bestes geben, um Old Chai zuerst gegen Qin Wentian zu stellen. Als er Ba Xiaos Worte horte, blitzten die Augen von Old Chai. Er warf einen Blick auf Qin Wentian und fragte: "Ist das wahr?" Qin Wentian lachelte nur. Er gab es nicht zu oder leugnete es nicht. Um ehrlich zu sein, bin ich schon in diesem Alter. Wenn ich weiterhin in diesem Bereich bleibe, habe ich Angst, ich wurde wirklich nicht weiterleben konnen. Daher muss ich ihn gewinnen Majestat \'s Gunst und sei unter den ersten drei, egal was. "Unsere Ziele sind die gleichen." Qin Wentian nickte leicht mit dem Kopf. Er hatte es nicht eilig zu kampfen. Solange Old Chai ihn nicht antagonisierte, gab es keinen Grund, gegen solch einen gefahrlichen Charakter wie Old Chai anzugreifen. \\\ "Warum kampfst du nicht ein bisschen gegen mich? Wenn ich gewinne, entscheide dich nicht fur die Gelegenheit mit mir. Wenn du gewinnst, gilt dasselbe auch fur mich. \" \ "Old Chai starrte Qin an Wentian als er sprach. Er schwang seinen Sabel, als er auf Qin Wentian zuging. In diesem Moment sprudelte eine machtige Sabelabsicht aus dem Raum. Sogar die Blatter des Waldes, die vom Wind mitgetrieben wurden, wurden direkt in Stucke geschnitten. In der Nahe von Old Chai konnte nichts in die Nahe kommen. Wentian hielt das Damonenschwert in der Hand. Er starrte den sich nahernden alten Chai an, als seine Gesetzesenergie in endlosen Wellen floss. "Bzz!" Eine schattenhafte Figur trat hervor, als die Silhouette von Old Chai verschwand. Im nachsten Moment befand er sich im Luftraum uber Qin Wentian. Der Sabel in seiner Hand hackte wie ein tyrannischer Donnerblitz nieder. Dieser Sabelschlag sah auserst gewohnlich aus und der Sabel selbst ahnelte einem Messer zum Hacken von Brennholz. Je tiefer jedoch die Einsicht in den grosen Dao war, desto simpler scheinen ihre Angriffe zu sein, wenn sie zum Ursprung zuruckgekehrt sind. Beim Abstieg dieses Sabels konnte sich der grenzenlose Sabel versammeln und die Manifestation eines riesigen Sabels bilden. Qin Wentian war wie das Brennholz. Wenn er im Weg ware, wurde er in zwei Halften geschnitten werden. Was noch schrecklicher war, war, dass auch ein Aufschwung des schrecklichen Teufels ausschwellen konnte, der das Gebiet mit teuflischer Energie schwarz lackierte, als die Umrisse eines Drachens der Zerstorung in der Luft auftauchten. Bei diesem einfachen Schlag verfarbte sich sogar der Himmel. Die Experten in der Umgebung hatten alle einen aschfrauen Ausdruck. Wenn das Ziel dieses Streiks sie war, wussten sie, dass sie mit Sicherheit sterben wurden. Schnell Diese unvergleichlich schnelle Sabelkunst war noch schneller als der Blitz. In den Augen von Old Chai sah kein alterer Mensch mehr aus. Es gab nur eine auserst schreckliche und kalte Absicht. Als der Sabel gefallen war, bewegte sich das Schwert von Qin Wentian bereits. Das Damonenschwert summte, als ein uberwaltigender Ausbruch von Damonen das Gebiet uberschwemmte, als sich das Damonenschwert auf uber tausend Meter ausdehnte und Old Chai, der in der Luft war, nach oben schlug. Die Zuschauer sahen nur den Schatten eines gigantischen grosen Roc in Richtung Sabel. "Kacha!" Das Schwert kollidierte mit dem Sabel. In diesem Moment verursachte das zerstorerische Licht, das durch den Aufprall hervorgestrahlt wurdeDie Herzen aller schaudern. Der alte Chai und der Qin Wentian zogen sich zuruck, als der zerstorerische Nachbeben einen extrem grosen Krater auf dem Boden hervorbrachte. "Er hat es blockiert." Die Augen aller schimmerten scharf. Ein solch furchterregender Sabelangriff wurde von Qin Wentian erfolgreich blockiert. Wie furchterregend waren seine Reaktionen? "Dieser Sabel von Old Chai ist eindeutig eine machtige gottliche Waffe des Teufelskonigs." Die Zuschauer sahen den Sabel in Old Chais Handen an. Dieser scheinbar harmlose alte Mann konnte mit einer solchen zerstorerischen Kraft in einem einzigen Augenblick ausbrechen. Der alte Chai war wirklich zu gefahrlich. Wentian war genauso schrecklich, diesen Sabelschlag blockieren zu konnen. In Wirklichkeit schwitzte auch Qin Wentian. Wie sollte er ihm fur ein altes Monster wie Old Chai so leicht glauben? Das gealterte Aussehen und dieses freundliche Lacheln. . . Wie konnte jemand, der so lange lebte, eine einfache Figur sein? Deshalb war er immer auf der Hut und wartete auf einen plotzlichen Angriff von Old Chai. Und wie erwartet, als der alte Mann handelte, tat er dies mit einem uberwaltigenden Schlag und direkt mit einer auserst machtigen Teufelswaffe. Warum sollte es hier Regeln geben? Dieser Streik von Old Chai sollte eindeutig sein Leben kosten. Obwohl Old Chai sehr alt war, da er auch im Elitebereich sitzen konnte, wie konnte er schwach sein? In Wahrheit war Old Chai der gefahrlichste Charakter auf der Teufelsstiftung, der auf den Myriad Devil Islands lebt. Da er mit diesem Streik versagt hatte, verursachte dies einen Schock in Old Chai\'s Herzen. Er warf einen Blick auf Qin Wentian, wahrend er still daruber nachdachte, dass diejenigen, die im Elite-Sektor sitzen konnten, wirklich furchterregende Charaktere waren. Ein harmloses Lacheln erschien auf seinem Gesicht, "Lebewohl." Wahrend er sprach, drehte er sich tatsachlich um und ging, um nicht gegen Qin Wentian zu kampfen. In einer Schlacht, in der er kein absolutes Selbstvertrauen hatte, wurde er definitiv den Ruckzug wahlen, es sei denn, er hatte wirklich keine Wahl. Was Old Chai wollte, war, das Ende zu erreichen. Er wollte nicht nach leerem Ruhm jagen. Genau wie er sagte, war er jetzt schon sehr alt. Wenn er nicht in das nachste Reich durchbrach, wurde er fruher oder spater sterben. Er verstand, dass es fur ihn keine leichte Aufgabe war, bis jetzt zu uberleben. "Der alte Chai zog sich tatsachlich zuruck." Die Zuschauer der Teufelskonige von ausen waren erstaunt, vor allem fur die Teufelskonige der gefallenen Teufelsinsel. Sie alle wussten sehr genau, wie machtig der alte Chai war. \ "" Es scheint so, als ob dieser kleine Kerl standig Schlachten ausweicht, aber seine Starke ist nicht zu schlecht. \ "\" Der Teufelskaiser lachelte den alten Xia-Teufelkonig an, als wollte er Old Xia antagonisieren. Er wusste, dass sein alter Freund Huang Shatian war. "Er ist nicht so schlimm, denke ich, aber Huang Shatian gefallt mir immer noch mehr." Der alte Xia Devil King sprach. Auf dem Schlachtfeld warf Qin Wentian einen Blick auf die anderen Experten in der Umgebung. Diese Teufelszuchter, die sich entschieden zu bleiben, hatten eindeutig die Absicht, die Fischer zu sein, die von der Fischerei in den gestorten Gewassern profitieren. Qi Da befand sich derzeit in einer Schlacht. Wie konnte Qin Wentian einen dieser Menschen dazu nutzen, Qi Da zu nutzen? "Jeder, Scram." Qin Wentian trat ein paar Schritte vor und sprach kalt. Obwohl er unnotige Schlachten vermeiden wollte, furchtete er sie nicht wirklich. Wenn sie nicht wollen, wurde er dafur sorgen, dass sie gescrambelt werden. Diese Teufelszuchter hatten derzeit den Vorteil, wenn sie sich fur eine Gruppierung entschieden hatten. Als sie Qin Wentians Worte horten, konnte kalte Absicht nicht helfen, sondern von ihnen auszustrahlen. Er sagte ihnen, sie sollen sich abmuhen? Qin Wentian warf einen Blick auf ihre Gesichtsausdrucke und wusste, dass es nicht so einfach sein wurde, diese Leute zu verlassen. Er schwang das Damonenschwert und ging auf sie zu, als ein furchterregendes Licht aus seinem Korper ausbrach und zahlreiche alte Charaktere manifestierten, die auf seine Gegner schossen. Einige seiner Gegner zogen ihre Teufelswaffen heraus, da sich ihr Teufel ausbreiten konnte. In diesem Moment blitzte die Silhouette von Qin Wentian auf, als er aus dem Blickfeld verschwand und sofort vor einem Mann wieder auftauchte. Das Gesicht dieses Mannes anderte sich augenblicklich und er rieb sich mit einer Teufelsaxt in Richtung Qin Wentian. "Die!" Qin Wentian schnaubte kalt. Das Damonenschwert summte, als Schatten groser Rocs mit extremer Geschwindigkeit hervorschossen und unendliche Scharfe ausstrahlten. "Puchi ..." Ein leichtes Gerausch ertonte. Noch bevor die Axt herunterfuhr, erschien dem Angreifer bereits eine blutige Linie am Hals. In diesem Moment, als seine Axt nach unten schlug, blockierte Qin Wentian sie, indem er eine einzige Hand hob, aber der Angreifer war bereits tot. Die anderen Experten wollten zunachst aussteigen, aber alle erstarrten in diesem Moment, als ihre Auserungen unansehnlich wurden. Als Qin Wentian seinen Blick zu ihnen richtete, zogen sich alle langsam und mit angstlichem Blick zuruck. "Scram. Ich werde das nicht ein drittes Mal sagen." Qin Wentian kaltbekraftigt. Die Gesichter dieser Menschen werden aschfahl, als sie sich umdrehten und das Gebiet verliesen. Sehr schnell blieben nur die beiden, die sich im Kampf befanden, und Qin Wentian hier. "Dieser Kerl ..." Die Zuschauer drausen waren alle sprachlos, als sie Qin Wentian sahen. Er hatte nicht wirklich ein starkes Verlangen danach, fruher zu kampfen, und doch ist er plotzlich so dominant, dass er jeden zur Verschworung auffordert. Wie tyrannisch war das? Er entging Kampfe, war aber kein Feigling. Diese Leute, die sich entschieden hatten, Schlachten zu vermeiden, konnten nicht mit Verachtung betrachtet werden. Schlieslich waren ihre Ziele alle gleich. Sie alle wollten bis zum Ende uberleben, die Aufmerksamkeit des Teufelskaisers auf sich ziehen und einer der Top-Ten werden. Ba Xiaos Ausdruck war unglaublich unansehnlich. Er kampfte so lange, hatte aber keine Moglichkeit, seinen Gegner niederzureisen, und Qin Wentian betrachtete ihn wie ein Tiger, der seine Beute sieht. Die Situation war auserst nachteilig fur ihn, und sein Gegner Qi Da schien sich zu verstarken, je langer sie kampften, wie ein angeborener Konig der Schlacht. Qin Wentian erhob sich langsam in die Luft. Er, der das Damonenschwert in der Hand hatte, stand an einer Seite, wahrend er die Schlacht beobachtete. Er storte nicht den Kampf von Qi Da. Qi Da war ein Experte des Battle Saint Tribe und er brauchte mehr Schlachten, um sich zu beruhigen. Je mehr Schlachten sie bekampften, desto mehr konnten sie das Potenzial ihres heiligen Schlachtknochens entfesseln. "Ba Xiao ist sicher besiegt." Die Zuschauer drausen konnten bereits das Ende feststellen. Die Experten der Royal Devil Sect hatten alle unansehnliche Ausdrucke. Ba Xiao war der dritthaufigste Charakter in der Teufelsrangliste, aber tatsachlich wurde er von einem zufalligen Jemanden von einer anderen Teufelsinsel besiegt werden. \ "" BOOM! \\\ "In diesem Moment ist Ba Xiao nicht mehr wer hatte den Willen zu kampfen, nahm seine Teufelswaffe heraus. Der furchterregende Teufelhammer schlug Qi Da zu. "Swish ~" Im selben Moment schlug das Damonenschwert von Qin Wentian heraus. Wenn Ba Xiao weiter kampfen wurde, hatte er sich nicht eingemischt. Aber da Ba Xiao nicht mehr kampfen wollte, lassen Sie die Dinge hier enden. Nachdem er ein Gefuhl der Krise verspurt hatte, richtete Ba Xiao seinen Hammer in eine andere Richtung und schlug stattdessen auf Qin Wentian zu. \\\ „BANG! \\\“ Das Damon Schwert in Form erweitert und prallte gegen den Teufel Hammer. Ein weiterer schrecklicher Schatten eines grosen Roc manifestierte sich und verhullte den Himmel vollstandig. Qin Wentian schleuderte sein Schwert heraus, nur um zu sehen, wie das Damonenschwert wieder kleiner wurde, als es auf Ba Xiaos Hals traf. Ba Xiao heulte vor Wut und schlug einen Handschlag gegen das Damonenschwert. Qi Da \ \'s Angriff schoss in ihn hinein und sein Blick wurde extrem hasslich. "Um Lady Xin Yu willen, konnen Sie nur sterben." Qin Wentian sprach leise und lies im Herzen von Ba Xiao Schuttelfrost aufbluhen. Diese kalte Stimme kundigte seinen Tod an. Qin Wentians Korper strahlte eine gewaltige Welle teuflischer Macht aus, als er direkt vor Ba Xiao erschien. Eine uralte Hellein der Zerstorung manifestierte sich dann und stach auf Ba Xiao zu, der Druck uberwaltigte ihn. Ba Xiao musste bereits so viel Muhe aufwenden, nur Qi Da alleine zu bekampfen, ganz zu schweigen von einem noch starkeren Qin Wentian. Ba Xiao heulte vor Wut auf, voller Widerwillen. Unter diesem monumentalen Druck gab es fur ihn grundsatzlich keine Moglichkeit, sich zu befreien. Er konnte nur auf den Tod warten. Die Hellebarde stach direkt in Ba Xiaos Hals und ergriff sein Leben. Ba Xiao zitterte, als er Qin Wentian anstarrte. Er starb hier tatsachlich aus Eifersucht uber eine Frau aus der Celestial Devil Lodge! \\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 1267

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#1267