Ancient Godly Monarch Chapter 1271

\\ n \\ nKapitel 1271 \\ nKapitel 1271: Huang Shatians Fahigkeiten \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \ nTranslator: Lordbluefire Editor: Lordbluefire Im Bereich der Burial Gorge war die Schlacht hier extrem chaotisch, was dazu fuhrte, dass teuflische Krafte das gesamte Gebiet als Fleischstuckchen und Blut umhullten und viele Menschen starben. Die Zahl der Teilnehmer ging rasch zuruck. Es gab einige intelligente Leute, die immer noch Schlachten ausweichen und sich an bestimmten Orten versteckten. Daher machten sie sich nicht auf in die Grabschlucht, um sich mit den anderen Teilnehmern an diesem Kampf zu beteiligen. Sie waren jedoch zu schlau fur ihr eigenes Wohl. Das Ausweichen von Schlachten in einem solchen Ausmas konnte nur bedeuten, dass sie es uberhaupt nicht wagten, zu kampfen. Wie wurden solche Leute jemals die Anerkennung des Teufelskaisers erlangen? Dieser alte Chai ist zu rucksichtslos. Die Zuschauer drausen uberlegten leise. Die Anzahl der Todesfalle an seinen Handen war definitiv die hochste. Dieser Kerl war zu gefahrlich und startete Schleichangriffe, wahrend andere kampften. "Ruthless, und er kummert sich nicht um die Methoden, um einen Sieg zu erzielen. Wird Old Chai in der Lage sein, die Gunst des Teufelskaisers zu erlangen, indem er sich so verhalt?" Jemand dachte nach . Dies war nicht das erste Mal, dass Old Chai an dieser Veranstaltung teilnahm. Sein Alter war zu alt und seine Kultivierungsbasis war schon vor vielen Jahren auf diesem Niveau. "Teufelszuchter sollten so sein. Er ist im Vergleich zu fruher viel rucksichtsloser und das Toten von Menschen macht es extrem leicht, einige Grosmachte zu beleidigen. Allerdings scheint Old Chai alles zu geben, was er will." um die Aufmerksamkeit seiner Majestat auf sich zu lenken. "Ein teuflischer Konig, der schaute, sprach. Der alte Chai scheint, dass er unbedingt die Gunst des Teufelskaisers erlangen wollte, er hat keine Kosten gescheut und alles eingesetzt. Hochstwahrscheinlich ist er viel zu lange in diesem Bereich gefangen und er konnte fuhlen, wie der Tod sich langsam nahert. Er brauchte die Zustimmung des Teufelskaisers. Selbst wenn es nur ein Ruhm ist, konnte es seinen Ruf lange Zeit bewahren. Es ware naturlich am besten, wenn er durchbrechen konnte. Ein Durchbruch war fur Old Chai das Wichtigste. Der Teufelkaiser wusste auch von Old Chai\'s Absichten. Beide waren alte Monster, die sich seit unzahligen Jahren kultiviert hatten. Wie konnte er die Gefuhle von Old Chai nicht verstehen? \\\ "Was fuhlst du dich mit Old Chai? \\\" Der Teufelskaiser fragte Old Xia. "Rucksichtslos genug, aber es fehlt ihm ein wenig an Talent. Alle anderen Aspekte sind perfekt fur einen Teufelkultivator. Wenn er in das Reich der unsterblichen Konige eindringen kann, wird er zu einem wirklich gefahrlichen Charakter und zu dieser Zeit auch Sie kann ihn als Ihren personlichen Untergebenen anwerben. Der alte Xia Devil King sprach. \\ n \\ n \\ n \\\ "Sieht so aus, als hatten Sie eine sehr hohe Bewertung in Bezug auf ihn. Auser ihm gibt es einen anderen sehr intelligenten Mann, der Kampfe um des letzten Kampfes willen ausweicht. Warum aber? Sie denken nicht gut an den jungen Mann namens Qin Wentian? \\\ ", fragte der Teufelskaiser erneut. "Er unterscheidet sich vom alten Chai. Der alte Chai ist sehr alt und es ist auserst selten, dass er so viel Mut hat. Dieser Mann ist noch so jung, und er sollte die Tyrannei haben Dominanz der Teufelskultivatoren. \\\ "\\\" In diesem Fall wurden Sie lieber Old Chai statt Qin Wentian wahlen? \\\ "Der Teufelskaiser sprach. "Das ist richtig." Der alte Xia Devil King nickte. Der Teufelskaiser lachelte, sagte aber nichts. In diesem Moment konnte jeder deutlich sehen, dass es zwischen Qin Wentian und Huang Shatian einen Groll gab. Dieser alte Freund seines bevorzugten Huang Shatian wurde Qin Wentian naturlich nicht leiden. Der alte Xia Devil King wusste auch, dass der Teufelskaiser wusste, was er dachte. Er kummerte sich jedoch nicht darum. In Anbetracht ihrer Beziehung brauchen Sie sich nicht um solche Methoden zu kummern. Der Blackstone Devil King, der hinten sas, runzelte die Stirn noch mehr. Dieser Kampf hat noch nicht einmal begonnen und der Old Xia Devil King unterstutzte bereits Huang Shatian so leidenschaftlich. Dies war eindeutig fur Qin Wentian auserst nachteilig, da der Old Xia Devil King immerhin jemand war, der die Entscheidungen des Teufelskaisers beeinflussen konnte. "Mo Ji, raten Sie mal, wer der Sieger ware, wenn beide kampfen." Der Teufelskaiser sprach mit Mo Ji, der sich in seiner Umarmung befand. "Keine Ahnung, aber vom Aussehen der Dinge aus schien der alte Mann des alteren Senior Xia im Vergleich starker zu sein." Mo Ji lachelte leicht, ihr Korper war so weich, als ware sie es Sie schmolz in seine Arme, als sie grenzenlosen Charme ausstrahlte. Wenn ihr Ziel nicht der gefallene Teufelskaiser ware, wurden gewohnliche Teufelskonige ihrem Charme definitiv nicht widerstehen konnen. Der alte Xia-Teufelkonig lachelte. Dieser Mo Ji konnte seine Gedanken nur von seinen Handlungen unterscheiden und wusste, was er sagen sollte. "Tatsachlich denke ich, dass Qin Wentian moglicherweise nur eine geringe Chance hat." Mo Ji lachte, als sie die Kampfplattform anstarrte. MErz und weitere Experten starben in der Grabschlucht. Es gab auch einige, die hilflos seufzten, stattdessen das Schlachtfeld verliesen, zu ihren Platzen zuruckkehrten und Zuschauer wurden. Altes Chai\'s Herz war immer noch von Widerwillen erfullt. Jetzt hob er seinen Sabel und ging mit einem lachelnden Gesicht auf Qin Wentian zu. Qin Wentian warf einen Blick auf Old Chai. Es scheint, dass Old Chai nicht sehr erfreut war, dass das Rampenlicht sowohl von ihm als auch von Huang Shatian ergriffen wurde. Er wollte gegen ihn kampfen. Jeder war sehr frei von Huang Shatians Starke, aber er behandelte nur Qin Wentian als seinen einzigen Gegner. Selbst wenn Qin Wentians Schlachterfolge nicht besonders herausragend waren, war er, solange er in seinem Kampf gegen Huang Shatian blendend genug war, selbst wenn er besiegt wurde, eine sehr grose Chance fur ihn ihn, um die Gunst des Teufelskaisers zu erlangen. Der alte Chai wollte diese Chance nutzen, um die Aufmerksamkeit des Teufelskaisers zu erlangen, und die einzige Wahl, die ihm blieb, war, gegen Qin Wentian zu kampfen und den Sieg zu erringen. Wenn er dies tat, wurde sich der ganze Ruhm, der Qin Wentian gehorte, zu ihm verlagern. Allerdings erschien Duan Qianshan jetzt direkt vor Old Chai. Ein grunes Schwert war in seiner Hand zu sehen, als er ruhig dastand. "Kannst du mir nicht die Chance geben, gegen ihn zu kampfen?", Fragte der alte Chai. \\\ "Besiege mich zuerst, wenn du kannst. \\\", antwortete Duan Qianshan ruhig. Der alte Chai lachelte. Sein Sabel fiel herunter, als sich ein schwarzer Blitz manifestierte. Duan Qianshans Silhouette blitzte auf, als mehrere Schatten in verschiedene Richtungen auftauchten und Old Chai einhullten. "Vorsicht, der alte Chai ist extrem gefahrlich." Qin Wentian ubertrug seine Stimme zu Duan Qianshan. Mehrere Experten bewegten sich dann in Richtung Qin Wentian, um ihn zu umgeben. Diese Leute waren alle seine Feinde aus der Skymistischen Allianz. Es sieht so aus, als wollten sie wahrend dieser Geburtstagsveranstaltung des Teufelskaisers alles beenden. Qin Wentians Aura brach hervor, sein Korper war mit Lichtschichten bedeckt. Der war im Moment in der Welt unubertroffen. Im selben Moment offnete Huang Shatian, der dort sas, plotzlich die Augen. Sein Blick war unvergleichlich scharf, drang durch den Raum und starrte Qin Wentian direkt an. \\\ "Wollen Sie kampfen? \\\" \\\ "Let \\\ \'s \\\\' s \" \ "\", antwortete Qin Wentian. "Wie in der Vergangenheit, warum aktivierst du nicht deine Blutlinie? Wenn nicht, dann hattest du nicht mal eine kleine Chance.", Sagte Huang Shatian ruhig. Qin Wentian konnte damals so intensiv gegen ihn kampfen, der sich auf dem Hohepunkt der unsterblichen Grundung befand. Dies lag eindeutig daran, dass er auf seine Blutlinienkraft angewiesen war, um seine Kraft in einem furchterregenden Ausmas zu steigern. Obwohl Qin Wentian bereits in die siebte Stufe der unsterblichen Stiftung eingetreten ist, war er, wenn er nicht von dieser geheimen Blutkunst abhangig war, weit davon entfernt, gegen Huang Shatian zu kampfen. Qin Wentian schloss die Augen, als sein Blut zu rollen begann. Plotzlich strahlte purpurrotes Licht von ihm aus, als seine Aura aufstieg. Seine Augen wurden immer damonischer und glanzten in blutfarbenem Licht. Seine langen Roben und schwarzen Haare flatterten im Wind, als ein Damonengottphantom hinter ihm auftauchte. Der Qin Wentian war zu diesem Zeitpunkt wie ein Nachkomme des Damonengottes. "RUMBLE!" Eine erschreckende Welle gewalttatigen damonischen Qi sprudelte aus ihm heraus. Einige der Kultivierenden fuhlten sich alle zittern, als sie die Macht davon spurten. Als sie sich in die Richtung wendeten, in die Qin Wentian sich befand, anderten sich ihre Gesichtsausdrucke drastisch. Konnte es sein, dass die wahre Form dieses Gefahrten ein groster Damon war? Warum war sein damonisches Qi so furchterregend? "BOOM!" Nur um zu sehen, wie Qin Wentian herauskam. Das furchterregende damonische Qi wurde zu korperlichen Lichtstrahlen, die in die Ferne fielen. Die Experten der Umgebung, die sich auf beiden Seiten befanden, zogen sich sofort zuruck und bauten ein Schlachtfeld nur fur sie beide. Der raumliche Lichtschirm hinter Huang Shatian glanzte vor Glanz. Neunfarbenes Kaiserlicht kreuzte sich mit dem raumlichen Licht und strahlte grenzenlose Macht aus. "Jeder, geht verloren.", Brullte Huang Shatian. Einen Moment spater fielen unzahlige Lichtstrahlen in acht Richtungen aus, sodass die anderen Kultivierenden keine andere Wahl hatten, als das Gebiet zu verlassen. Diese Szene lies die Zuschauer drausen fuhlen, wie ihre Herzen zitterten. Abgesehen davon, dass sie gegen die beiden gekampft hatten, war niemandem in der Umgebung erlaubt. Wie tyrannisch war das? Die beiden gingen Schritt fur Schritt naher. Huang Shatian und Qin Wentians Aura stromten hervor und kollidierten miteinander, als die Gesetzesenergie ihrer Korper kontinuierlich floss. "Ich weis, dass Sie eine ultimative Kunst kultiviert haben mussen. Die Technik, die ich diesmal verstanden habe, gehort jedoch auch zur ultimativen Ebene. Sie werden mit Sicherheit verlieren." Huang Shatians Blick glitzerte scharf er starrte Qin Wentian an, er was voller absoluter Zuversicht. Seitdem er die heilige Akademie verlassen hatte, obwohl Huang Youdi starb und es ihm nicht gelang, Qin Wentian zu toten, machte ihm das Unsterbliche Reich der neun Kaiser keine Schuld. Stattdessen schenkten sie ihm einen hochsten Erbschatz des Reiches. Dieser uberragende Schatz war etwas, was der Grundungsvorfahre seines damaligen Reiches mit seiner Kultivierungskunst, dem Neun-Kaiser-Unsterblichen Kanonier, uneingeschrankt verbinden konnte, wodurch er einen einmaligen Kraftschub erhielt. Deshalb hatte er absolutes Vertrauen. Selbst fur einen unsterblichen Konig, der gerade durchgebrochen war, kann diese Person moglicherweise nicht gegen den aktuellen Huang Shatian kampfen. Und wenn er diesen Erbschaftsschatz einsetzte, wurde dieser unsterbliche Konig sogar getotet. Wie kann jemand auf diesem Schlachtfeld gegen mich bestehen? Daher wagte er zu sagen, dass er hier nur einen einzigen Gegner hatte. Die anderen Kultivierenden qualifizierten sich nicht einmal als Gegner. "Ist es dieser raumliche Lichtschirm hinter Ihnen?" Qin Wentian konnte die immense Macht wahrnehmen. Huang Shatian stand auf, als er arrogant sprach: "FIGHT!" Als der Klang seiner Stimme verblasste, umfing das Licht seiner Gesetze diesen gesamten Raum. Qin Wentian fuhlte sich auch in Huang Shatians Domane gefangen. In einem Augenblick fuhlte sich Qin Wentian, als wurde er im Schlamm wateten und in einen Sumpf sinken. Die verdrehten Strange des Weltraums liesen ihn sich nicht frei bewegen. Zahlreiche scharfe gottliche Waffen standen ihm gegenuber. Qin Wentian runzelte die Brauen, der aktuelle Huang Shatian war deutlich machtiger als die Vergangenheit. Nur bei diesem Angriff allein, wie viele auf diesem aktuellen Schlachtfeld wurden dem standhalten konnen? Huang Shatian stand ruhig da und rief dann mit kalter Stimme: "Kill." Dieses einzelne Wort war das Anstos In nur einem Augenblick schossen Millionen von Killerwaffen auf Qin Wentian zu. Dieser Streik hatte die Macht, den Himmel zu brechen, was dazu fuhrte, dass die Menschen in dieser Gegend kalten Schweis schwitzten. Das Gesicht von Huang Shatian war jedoch so ruhig wie immer. Er wusste, dass dies nur der Anfang der Schlacht war. Wenn Qin Wentian so leicht von so etwas getotet werden konnte, wurde er sich nicht als Gegner uberhaupt qualifizieren. \\\ "BOOM! \\\" Ein gewaltsamer Aufschwung damonischer Krafte konnte ausbrechen, als der Korper von Qin Wentian zu einem Satz von Gesetzen wurde. Das schreckliche Damonengott-Phantom umfasste ihn. Es war, als ware er selbst ein Konig von Damonen. Sein Korper selbst war sein Rechtsgebiet. Millionen von Totungswaffen sprangen vorbei, doch alle brachen in diese ultimative Verteidigung ein. Das donnernde Rumpeln des Aufpralls lies die Trommelfelle aller zittern. Trotz ihrer geruhmten Macht konnten die totenden Waffen diese Verteidigung nicht durchbrechen! \\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 1271

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#1271