Ancient Godly Monarch Chapter 1307

\\ n \\ nKapitel 1307 \\ nKapitel 1307: Den Thron herausfordern \ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ nTranslator: Lordbluefire Editor: LordbluefireDer Himmel kehrte zu seiner gewohnten Ruhe zuruck. Qin Wentian atmete tief ein, als sein Korper zitterte. Zu diesem Zeitpunkt zuvor schien sich die ganze Welt verandert zu haben, als wurde sie sich auf eine teuflische Bedrangnis mit genug Macht vorbereiten, um die Welt zu zerstoren. Qin Wentian hob den Kopf und starrte den Teufelsabel vor sich an, als Angst und Respekt in seinem Herzen aufkamen. Auf dem wahren heiligen Boden des Devil Mountain vor jeder der neun hochsten Teufelshallen gab es tatsachlich gottliche Waffen, die sie schutzten, was dazu fuhrte, dass andere nicht eintreten konnten. Im Moment verstand er, warum jemand die Prufung der ramponierten Saint Devil Hall drausen bestehen muss, bevor sie hier eintreten konnte. Wenn sie das nicht einmal schaffen wurden, ware es fur sie einfach Zeitverschwendung, hier einzutreten. Alle Angriffe von hier aus konnten sie mit einem einzigen Schlag ausloschen. Der Angriff schien auch eine Gedachtniskomponente zu enthalten. Die Augen von Qin Wentian glanzten scharf und starrten den Teufelsabel an. Da dieser Angriff zu plotzlich war, schien auch die gewachsene Erinnerung, die er gewahrte, zerstort zu werden, bevor er in seinen Kopf gebrannt wurde. "Was ist das genau?", Murmelte Qin Wentian. Er schloss die Augen, sas im Schneidersitz und konzentrierte sich auf seine Genesung. Nach einiger Zeit offnete er seine Augen, als seine Augen vor Licht strahlten. Er stand auf und starrte die Teufelshallen vor sich an, wahrend er in seinem Herzen zogerte. Vor ihm waren neun hochste Teufelshallen. Angesichts seines gegenwartigen Kultivierungsgrades war es ihm unmoglich, sie einzeln auszuprobieren. Wenn er das tate, ware er sicherlich in einem auserst elenden Zustand. Wenn die gottliche Waffe vor jeder Halle die Moglichkeit bot, einen Weg zu der Zielhalle zu eroffnen, konnte er nur eine auswahlen und hoffen, erfolgreich zu sein. \\ n \\ n \\ nWenn dies der Fall war, musste er eindeutig die Sky Devil Hall aufgeben. Die Silhouette von Qin Wentian blitzte auf, er kam vor eine andere Teufelshalle. Vor dieser Teufelshalle befand sich ein uralter Teufelshaufen der Zerstorung. Wenn er aus der Perspektive seiner Kultivierung eher zu dieser Teufelshalle passen sollte, zogerte er trotzdem. Es gab insgesamt neun hochste Teufelshallen. Justiz, Finsternis, Apostel, diese drei entstanden zusammen mit der Saint Devil Hall und ihr Status schien hoher zu sein als die anderen. Was das Madchen Bai Qing betraf, war sie in der Justizhalle. Vielleicht gibt es keinen Unterschied in den Status der acht anderen Teufelshallen an diesem Ort, aber es gibt offensichtlich einen Unterschied in ihrem Status nach ausen. Wenn er das Erbe dieser besonderen Halle des hochsten Teufels erlangte, war sein Status moglicherweise nicht mit den Erben der anderen Teufelshallen im Freien vergleichbar. Wenn er derselbe sein mochte wie der Grunder der Myriad Ancient Devil Hall und nach Erhalt der Erbschaft hier eine eigene Halle errichten mochte, ware dies angesichts der Macht seiner derzeitigen Kultivierungsbasis nichts anderes als ein Trottel. Ohne ausreichende Kraft ahnelte alles den schwebenden Wolken. Nach langem Zogern blitzte ein rucksichtsloser Blick an Qin Wentians Augen vorbei. Er verlies die Teufelshalle und raste in eine andere Richtung davon. Diesmal hatte er es geschafft, den ganzen Weg hierher auf den wahren heiligen Boden des Teufelsberges zu gelangen. Warum versucht er nicht einfach nur zu spielen? Da er spielen wollte, sollte er darauf wetten, dass er Zugang zum hochstgelegenen Ort hier hat. Daher erschien Qin Wentian vor dem Kern all dieser Teufelspalaste und blieb vor der Saint Devil Hall stehen. Die Saint Devil Hall befand sich im Zentrum aller Teufelshallen, es war der absolute Kern. Der Myriad Devil Sovereign regierte die gesamten Myriad Devil Islands und lies alle Teufel sich ihm unterwerfen. Der Myriad Devil Sovereign war kein anderer als der Herr dieser Halle. Qin Wentian wusste nicht, ob der Myriad Devil Sovereign in dieser Generation noch existierte. Aber da dieser Ort die Saint Devil Hall war, wurde es definitiv das Erbe des Myriad Devil Sovereign geben. Da auch die Saint Devil Hall von ausen so durcheinander wirkte, sollte es noch niemanden geben, der das Erbe des Souverans erlangt hat. Naturlich konnte Qin Wentian nicht klar sein, ob jemand Fakten absichtlich verbergen wollte. Aber selbst wenn jemand die Erbschaft bekommen hatte, hat diese Person es nicht geschafft, sie bis zum Gipfel zu kultivieren, oder sie ware definitiv ein Genie des absoluten Hohepunkts des Teufels gewesen Berg . Diese Saint Devil Hall schien einzigartig zu sein. Vor jeder der anderen Hallen gab es gottliche Waffen, die hochste Angriffsstarke enthielten, aber was die Saint Devil Hall anbelangt, schien der Gegenstand dort nicht fur einen Angriff geeignet zu sein. Vor seinen Augen war ein gigantischer Thron. Ein erhabener und hochster Thron fur einen wahren Konig. Wenn es jemand schaffen konnteum darauf zu sitzen, ware er oder sie der Herr des Teufelsberges. Qin Wentian atmete tief ein und ging weiter. Diesmal benutzte er keinen Tropfen Blut und lies ihn nicht auf den Thron tropfen. Wenn das Szenario dasselbe war wie das des Teufelsschwertes und ein noch machtigerer Willensangriff ausbrach, furchtete er, er wurde es nicht ertragen konnen und sein Wille wurde sofort zerbrechen. Er naherte sich allmahlich dem Thron, streckte seine Hand aus und kam mit ihm in Beruhrung. In einem Augenblick anderte sich die Farbe des Himmels, als ein hochster Teufel herabkommen und alles umhullen wurde. Diese Welt veranderte sich erneut, umhullt von grenzenlosem Teufelslicht, als eine furchterregende, nachhallende Energie direkt in Qin Wentians Geist stromte. Dieses Mal gab er seine Verbindung zum Thron nicht auf und beharrte trotzig. In seinem Kopf erschien eine Projektion des Teufelthrons, die wie eine ewige Existenz still da sas und auf den Konig wartete, der darauf sitzen konnte. \\\ "BOOM! \\\" Eine furchterregende Macht kam herab, als ein Teufelsphantom direkt auf dem Thron erschien und eine herrschende Luft ausstrahlte, als ware er der Herr dieser Welt. Millionen von Teufeln plunderten sich vor ihm, und in diesem Augenblick spurte auch Qin Wentian, dass sich sein Willen beugte und er wollte, dass er sich unterwarf. Beide Beine gaben nach, die Kraft versuchte, ihn niederzuknien und niederzuwerfen. "Nein!", Brullte Qin Wentian. Seine beiden Beine zitterten heftig auserhalb seiner Kontrolle und wollten gerade niederknien. Trotzdem beharrte sein Wille und wollte die Niederlage nicht akzeptieren. Der Himmel verfarbte sich wieder, diese ganze Stadt verwandelte sich in eine Stadt der Teufel, in der zahlreiche teuflische Konige auftauchten. Der grenzenlose Teufel konnte sich versammeln und auf den Thron geleitet werden. Das Teufel-Phantom sas da ​​und genoss die Zufuhr von Macht. Die ganze Welt muss sich ihm unterwerfen, niemand konnte seinem Willen trotzen. "RUMBLE!" Ein furchterregender Teufelsabel, der auf Qin Wentians Willen niedergeschlagen wurde und strahlende Himmelsblitze ausstrahlte. Fur diejenigen, die sich nicht unterwerfen, wird keine Gnade gezeigt, sie wurden alle ohne Fragen getotet. "Nein !!", heulte Qin Wentian, sein Wille wurde in einen Angriff umgewandelt. Er wollte Widerstand leisten, entdeckte jedoch, dass seine Starke vor diesem obersten Teufelsherrn so unbedeutend und unbedeutend war. "Kacha." Qin Wentians Kraft sank, als der schreckliche Angriff auf ihn niederprasselte und er seinen Willen zerbrechen wollte. Er beharrte jedoch weiterhin und wollte nicht nachgeben. Die Augen des Phantoms auf dem Teufelsthron glanzten vor Verachtung. Danach fiel ein blutfarbenes Licht aus dem Zepter des Gerichts und durchwuhlte alles. "Pu ..." Qin Wentians Korper erschutterte sich, als er einen Schluck Blut spritzte. Danach entspannte sich sein Bewusstsein, als hatte es eine grose Verletzung bekommen, als er direkt ohnmachtig wurde und auf den Boden sackte. Das Teufelsgespenst auf dem Thron verschwand allmahlich, als der gewalttatige Teufel sich zerstreuen konnte, als alles zur Ruhe kam, als ob noch nie etwas geschehen ware. Auf dem Boden war nur Qin Wentians Korper zu sehen, der ruhig dort lag. Er wirkte jetzt wie eine Leiche und lag einfach unbewegt da. Qin Wentian erwachte erst nach mehreren Tagen aus seiner Bewusstlosigkeit. Als er langsam aufstand, verspurte er einen schmerzenden Schmerz in seinem Kopf, obwohl ein glanzendes Licht durch seine Augen blitzte. "Thron, Teufelslord-Phantom, der zehntausend Teufel regiert, der Myriad Devil Sovereign!" Qin Wentian richtete seinen Blick nach vorne. Fruher war er schon in seinem Herzen vorbereitet. Zu dem Zeitpunkt, als er mit dem Thron in Kontakt kam, erschien ihm wie erwartet eine Gedachtniskomponente. Er konnte leicht spuren, wie furchterregend diese Energie war, wodurch seine Entschlossenheit noch intensiver wurde. Er musste an der Verteidigung dieser Teufelshalle vorbeikommen und sie betreten, egal was passiert. Dieser Saal war der Saal des Myriad Devil Sovereign, der alle Teufelshallen hier regieren konnte. Wenn er hineingehen konnte, war es nicht etwas, mit dem die anderen Obersten Hallen vergleichbar waren. Alle anderen Hallen wurden schlieslich von der Saint Devil Hall regiert. Qin Wentian entschied, dass er seinen Versuch erneut begann, aber das Ende war das gleiche wie zuvor. Obwohl er langer aushalten konnte, wurde er durch den Aufprall immer noch bewusstlos. Zum Gluck gab es keine anderen Gefahren an diesem Ort oder er wurde definitiv sterben. Er versuchte es immer wieder, nur um den Ausfall nach dem Ausfall zu treffen. Qin Wentian musste bei jedem Versuch eine Niederlage hinnehmen, setzte jedoch trotz der Ruckschlage fort. Menschen, wenn bei unzahligen Misserfolgen ihr Wille leicht geschwacht wurde, so schwach, dass sie einem einzigen Schlag nicht langer standhalten konnten. Je mehr sie versagten, desto sproder ware ihr Wille. Doch fur Qin Wentian wurde sein Wille zunehmend starker. Diese Quelle der defensiven Energie mag zwar stark sein, aber je starker sie war, desto mehr wollte er sie erobern. Dies war jedoch wie ein unbesiegbarer gigantischer Bergn. Die Schwierigkeit war einfach zu gros. Immerhin korrespondierte diese Halle mit der Saint Devil Hall. Schlieslich versuchte es Qin Wentian noch einmal. Der Himmel veranderte seine Farbe und verwandelte sich in eine Welt der Teufel. Dieses Mal blieb Qin Wentian noch langer bestehen, war aber immer noch unbrauchbar. Das blutfarbene Zepter des Gerichts, der alles zerstorende Himmels-Teufelsschwert, grenzenlose Energie aus allen Teufelshallen, die im selben Moment angegriffen wurden, und es gab einfach keine Moglichkeit, ihn zu blockieren. Diesmal schien der Angriff noch gewalttatiger, erregte Qin Wentian wutend in den Sinn und wollte die Kontrolle uber seinen Willen ergreifen. Es schien keine Moglichkeit zu geben, diesem schrecklichen Angriff zu widerstehen. Obwohl der Wille von Qin Wentian extrem stark war, war seine Kultivierungsbasis doch immer noch zu niedrig und er hatte immer noch keine Moglichkeit, die Saint Devil Hall zu eroffnen, in der sich der Myriad Devil Sovereign befand. Wenn dieser schreckliche Teufel Qin Wentians Geist verwusten wird, konnte er fuhlen, wie er die Kontrolle uber seinen Korper verliert, aber er behielt seinen Willensstrang bei und lies nicht zu, dass er sich zerstreute. Dieser teuflische Wille war extrem heimtuckisch, er fand tatsachlich das winzige Astralwesen tief in Qin Wentians Bewusstseinsmeer und versuchte rasend, dort einzutreten. Qin Wentians Herz schlug heftig, gab es tatsachlich eine Energiequelle, die mit diesem winzigen Astralwesen in Kontakt kommen konnte? Was fur ein Teufel wird das sein? Aber in diesem Moment schoss ein machtiger Wille in dem riesigen Sternenhimmel innerhalb des Astralwesens heraus, der direkt zusammenstost und den Teufel zerstoren wird. Die Verteidigungskraft des winzigen Astralwesens war weit groser als erwartet und die Silhouette dieses Phantoms auf dem Teufelsthron wurde direkt zerstort. In diesem Moment zerbrach die Projektion des Teufelthrons in seinem Kopf vollstandig! Der Thron von ausen spaltete sich ebenfalls in zwei Teile auf und offnete einen neuen Pfad in der Mitte! \\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 1307

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#1307