Ancient Godly Monarch Chapter 131

\\ n \\ nKapitel 131 \\ n

AGM 131 - Die Silhouette, die den Sternenhimmel erleuchtet

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Qin Wentian stand weiterhin auf der Plattform und wollte nicht gehen. Auf der Plattform direkt gegenuber stand Sikong Mingyue und sah ihn direkt an. Sikong Mingyue sagte nichts, aber diese Totungsabsicht, die er ausstrahlte, war deutlich zu spuren. Seine Absicht war offensichtlich, auch ohne zu sagen. "Wo sind Qin Zhi und Qin Shang?", Fragte Qin Wentian, als er Sikong Mingyue anstarrte. Da Sikong Mingyue ihn absichtlich nach einer einzigen Strafe von Xiao L targeted ins Visier nahm, sollte die Beziehung zwischen ihnen extrem eng sein. Wenn dies der Fall war, sollte Sikong Mingyue auch uber Qin Zhi und Qin Shang Bescheid wissen. Qin Zhi, Qin Shang. "Sikong Mingyue zeigte einen besinnlichen Ausdruck, bevor er fortfuhr." Nachdem sie von der Belagerung ihres Vaters erfahren hatten, sturzten sie hochstwahrscheinlich bereits an die Front. Egal was, sie sind immer noch die Verwandten eines Kandidaten, der die Frau des Kronprinzen sein soll. Das Schneewolkenland wurde es diesen kleinen Charakteren nicht schwer machen. Sikong Mingyue konnte sich nicht einmal um Qin Shang und Qin Zhi kummern. Fur ihn - und fur Snowcloud - hatten diese beiden uberhaupt keinen Wert. Erlauben Sie mir, Sie zu korrigieren. Meine Schwester Qin Yao hat keine Beziehung zum Kronprinzen von Snowcloud. Nicht nur das, sie wird auch nicht dorthin zuruckkehren. Qin Wentian erwiderte scharf und forderte Sikong Mingyue direkt heraus. Jeder in Snowcloud weis bereits, dass sie einer der Kandidaten ist, die fur die Frau des Kronprinzen ausgewahlt werden sollen. Da dies der Fall ist, muss sie, egal wo sie sich befindet, zu Snowcloud zuruckkehren. Wenn nicht, wo ware dann das Gesicht von Snowcloud? «Sikong Mingyue drehte sich nach dem Sprechen um und ging weg. Sein Rucken war Qin Wentian zugewandt. Sie sollten sich um sich selbst sorgen. Wenn sich Qin Yao morgen beim Kampf um den Kronprinzen entschuldigt, kann ich mich trotzdem erbarmen. Sagte Sikong Mingyue mit dem Rucken zu Qin Wentian. Die Entschuldigung, auf die er sich bezog, war offensichtlich Qin Yaos Aufenthalt in Chu - ihre Abneigung gegen Snowcloud. Wirklich arrogant. Qin Wentian starrte auf die Abfahrt von Sikong Mingyue. Damals hat Xiao Lǜ moglicherweise Qin Yao genutzt, um mit Chu Tianjiao unbekannte Geschafte abzuschliesen. Jetzt hatte er immer noch die Muhe, die Situation umzudrehen und Qin Yao dafur verantwortlich zu machen, dass er nicht zu Snowcloud zuruckgekehrt war. Der Grund war nur, wenn Qin Yao in Chu bleiben wurde, hatte Xiao Lǜ kein Gesicht. Immerhin konnte Qin Yao keinen befriedigenden Grund nennen. Wenn jedoch Chu Tianjiao erfolgreich war und Qin Yao ein Opfer wurde, wurde Snowcloud wahrscheinlich anders reagieren. Dieser Gegner ist wirklich schwer zu bewaltigen. Wenn Sie nicht konnen, geben Sie einfach auf, kampfen Sie nicht um die ersten drei Positionen. Luo Huan stimmte leise zu. Sie kampfte zuvor gegen Sikong Mingyue und wusste sehr genau, wie hegemoniell seine Angriffe sein konnten. \\ n \\ n \\ n \ n \ r \ n \ r \ n \ n \ n \ n \ n \ n \ n \ n \ n \ n \ n Er stand schon auf der grosten Buhne von Chu, wie konnte er so leicht aufgeben? Qin Wentian neigte den Kopf und starrte auf den Zuschauerstand. Er konnte viele bekannte Gesichter in der Menge erkennen. Mo Qingcheng sas im Sitzbereich des Mo Clan und hatte ein strahlendes Lacheln auf ihrem Gesicht. Sie ballte ihre zierliche Faust und pumpte sie in die Luft, was darauf hinwies, dass sie nach Qin Wentian suchte. Und in dem Sitzbereich, den der Pavillon fur Gottliche Waffen zugeteilt bekommen hatte, waren auch An Liuyan, Yang Chen und Francis da, die ihre Unterstutzung durch das Nicken ihrer Kopfe zeigten. In Richtung der Sitze der Kaiser Star Academy hatte Mustang ein Gesicht voller Lacheln. Nicht nur das, auch Qin Wentian bemerkte eine Silhouette, die einen konischen Bambushut hinter Mustang trug. Er wusste, dass diese Person kein anderer war als Ren Qianxing. Die Blicke derjenigen, die auf ihn blickten, waren voller Vorfreude und warteten darauf, dass er in der letzten Runde des Jun-Lin-Banketts strahlte. Obwohl Luo Qianqiu auch ein Student der Kaiser Star Academy war, war er nicht der Vertreter davon. Tatsachlich versuchte die Kaiser Star Academy, ihm den Weg zu versperren. Der wahre Vertreter der Kaiser Star Academy war Qin Wentian, wahrend Luo Qianqiu den Neun Mystischen Palast vertrat. Orchon war auch Schuler der Kaiser Star Academy, aber aufgrund seiner edlen Geburt konnte man sagen, dass er im Vergleich zur Kaiser Star Academy den Ou Clan mehr vertrat. Nur Luo Huan und Qin Wentian konnten als die "reinen" Vertreter der Akademie betrachtet werden, und so hoffte die Kaiser Star Academy, ihre brillanten Leistungen zu erleben. Als Qin Wentian gesehen hat, dass die Zuschauer der Kaiser-Star-Akademie noch nicht abreisten, schritt er auf sie zu. "Was ist los?" Mustang lachelte, als er Qin Wentian herankommen sah. Lehrer, ich mochte zum Astra gehenl River Hall, aber ich habe keine ausreichende Berechtigung zum Betreten. Erklarte Qin Wentian. Ich werde dich dorthin bringen. Hinter Mustang, Ren Qianxing, der den konischen Bambushut trug, offnete direkt eine Hintertur fur Qin Wentian. \\ n \\ n \\ n\'Danke. Qin Wentian nickte und lachelte, als er zusammen mit Ren Qianxing aufbrach und zur Imperator Star Academy zuruckkehrte. Heute war das Glucksspiel-Establishment, das das Wunder des Himmels war, vollig verruckt. Jeder Zweig des Himmelswunders, vor allem Drunken Wonder, war von Menschenmassen uberschwemmt, die so voll waren, dass niemand sie betreten konnte. Die Gruppierungen der 3. Runde waren bereits festgelegt. Die Auszahlungsraten fur die neun Schlachten wurden ebenfalls bereits berechnet. Die erste Gruppe bestand aus Luo Qianqiu, 2. Schwert und Luo Huan. Die groste Anerkennung erhielt zweifellos Luo Qianqiu, gefolgt von 2. Schwert und dann Luo Huan. In der zweiten Gruppe waren Sikong Mingyue, Qin Wentian und Chu Chen. Derjenige, der am meisten Anerkennung erhielt, war naturlich Sikong Mingyue, wahrend Qin Wentian und Chu Chen beide die gleichen Chancen hatten. Dies bedeutete, dass fur die Schlacht zwischen Qin Wentian und Chu Chen, unabhangig davon, wer gewonnen wurde, die Auszahlungsrate bei 1: 2 bleiben wurde. Wenn dies der Fall war, war es alles nach dem individuellen Urteil der Spieler. Die letzte Gruppe bestand aus Orchon, Gu Xing und Hou Tie. Am meisten Anerkennung fand Orchon, gefolgt von Gu Xing und schlieslich Hou Tie. Beim Vergleich der drei Gruppen waren die drei Kandidaten Luo Qianqiu, Sikong Mingyue und Orchon die hochste Anerkennung. Daher waren auch die Auszahlungsraten fur diese drei Teilnehmer, sollten sie die ersten drei Positionen erreichen, die niedrigsten. Die Auszahlungsrate von Qin Wentian, die die Spitzenposition erreichte, blieb unverandert. Es war immer noch um 1: 400. Sollte es jedoch zu einer Platzierung unter den ersten drei kommen, gab es einige Anpassungen der Auszahlungsrate. Derzeit wurde es auf 1:80 gesenkt, was auch bedeutete, dass einige Spieler anfingen, Qin Wentian zu vertrauen. Es war zu schwierig, wenn sich Qin Wentian in die ersten drei Positionen schlachten wollte. Erstens musste er Sikong Mingyue besiegen. Entweder das oder er musste die 4. oder 7. Position einnehmen, bevor er sich langsam in die Reihen schlachtete. Die Schwierigkeit war jedoch enorm hoch, fast unmoglich. .................. Das Gelande der Kaiser-Star-Akademie wirkte immer noch so leer wie zuvor. Die Studenten der Akademie hatten ein groseres Interesse am Jun Lin Banquet als die anderen Akademien. Der Grund ist, dass die Teilnehmer des Jun-Lin-Banketts haufig von der Kaiser-Star-Akademie stammten. Alle hofften, dass sie eines Tages selbst dort auf der Buhne stehen wurden und ihr Name in der Chu! 5th Level der Astral River Hall beruhmt war. Qin Wentian sas mit gekreuzten Beinen da. Diesmal entschied er sich nicht zum Verweilen, sondern durchbrach die Einschrankungen der fruheren Stufen und erreichte die 5. Stufe in einem Atemzug. Er neigte seinen Kopf und schaute zu dem wunderschonen Sternenhimmel auf. Revolutionen von Runenlinien verwoben sich und verwandelten sich in ein furchterregendes Faustlicht, wahrend das Licht den Himmel mit einer Vielzahl von Faustschatten erfullte, die direkt in sein Bewusstsein sprangen. Boom! Der Wille von Qin Wentian ertrug die Schockwellen unerbittlich, wahrend drohnende Gerausche unerbittlich in seinem Kopf widerhallten. Trotzdem blieb er so stabil wie ein Felsblock. Und obwohl er auf der funften Ebene war, konnte er die komplizierten Muster der Runenlinien klar erkennen. Wenn es andere Kultivierende waren, konnten sie moglicherweise nicht einmal die Feinheiten der 5. Ebene wahrnehmen und wurden den Druck lediglich blind aushalten. Dies war eine der Fahigkeiten, die ihm aufgrund seiner hohen sensorischen Fahigkeiten und seiner immensen Affinitat verliehen wurden.

Nachdem sich Qin Wentian uber langere Zeit dem astralen Druck ausgesetzt hatte, begann er sich allmahlich an die Tiefe und Intensitat dieser Art von Druckangriff zu gewohnen. Langsam, nachdem sich sein Korper an den Druck gewohnt hatte, beeilte sich Qin Wentian nicht, die Einschrankung auf der funften Ebene aufzubrechen. In dem Moment, in dem er die 6. Ebene betrat, hatte er gespurt, wie tyrannisch und furchterregend der Astraldruck war. Der Himmel war bereits dunkel geworden, und in der Astral River Hall leuchtete die 5. Ebene wie ein Leuchtfeuer. Auser dem alten Vormund befand sich jedoch niemand in der Nahe der Astral River Hall. So bemerkte niemand die Ausstrahlung des zweiten Sternenhimmels. Die Dunkelheit der Nacht wurde tiefer. Die Akademie war, als ware sie mit Spuren der Einsamkeit gefullt. In diesem Moment lag eine zuruckkehrende Studentin flach auf dem Boden und lachelte leicht, als sie den wunderschonen Sternenhimmel bewunderte. Sie horte, dass vier Studenten der Akademie am Jun-Lin-Bankett teilnahmen. Wie umwerfend waren sie, wann?Ware es an ihr, so hell zu leuchten wie sie? Und in diesem Augenblick brach ein Strahl strahlenden, blendenden Lichts aus, was die Studentin verblufft machte. Auf der Kuppel des Himmels war es, als ware ein zweites Stuck Sternenhimmel aufgetaucht, das die Dunkelheit der Kaiser-Stern-Akademie erhellt. Die Studentin stand abrupt auf und warf einen Blick in die Ferne, nur um zu sehen, dass in einer bestimmten Richtung ein heller Schein nach vorne explodierte. Es war so umwerfend, dass es mit den Sternbildern am Himmel verglichen werden konnte. Es ist die Astral River Hall. Der Blitz an diesem Tag leuchtete noch einmal. Die Studentin fing an zu zittern, als sie in Richtung Astral River Hall joggte. Als sie dort ankamen, schauderte ihr Herz heftig, als sie sah, dass die 6. Ebene die Lichtquelle war. In der 6. Ebene ist tatsachlich jemand auf die 6. Ebene getreten ?! Welcher der beruhmten Senioren oder Altesten der Kaiser Star Academy war es ?, hatte sie schon vorher von den Legenden gehort. Fur einen Schritt in die 6. Ebene bedeutete dies, dass sie die Chance hatten, angeborene Verbindungen mit Konstellationen der 6. Himmlischen Schicht zu bilden und von dort aus eine Astralseele zu verdichten. Normalerweise, selbst fur jene Souverane auf der Himmlischen Schopfloffelebene, konnen sie nur eine Astralseele aus der 4. Himmlischen Schicht verdichten. Wie stark mussten die sensorischen Fahigkeiten und die Affinitat sein, damit sie eine Astralseele aus der 6. Himmlischen Schicht verdichten konnen? Nicht nur das, eine monstrose sensorische Fahigkeit wurde es Ihnen hochstens ermoglichen, den Astralfluss der 6. Himmlischen Schicht zu spuren Aber der astrale Druck dort reichte vollig aus, um den Willen und das Bewusstsein einer Person zusammenzubrechen. Der Glanz des Nachthimmels uber der Kaiser-Star-Akademie hielt einige Zeit an. Und jene Studenten, die noch in der Akademie blieben, mutmasten wild - welcher machtige Senior hatte eine so ungeheure Affinitat? Waren seine sensorischen Fahigkeiten nicht zu schrecklich? Mit zunehmender Dunkelheit der Nacht blieb der strahlende Glanz immer noch derselbe. Die Studentin sas in einer entfernten Ecke weit weg von der Astral River Hall mit leicht geschlossenen Augen, als wurde sie gerade ein Nickerchen machen. Und in diesem Moment schwebten sanfte Wellen voruber, als die Studentin ihre Augen offnete. Danach sah sie die Silhouette eines Junglings aus der Astral River Hall. Als sich ihr Blick wanderte, war es, als hatte der Jugendliche es gespurt, als auch er seinen Blick in ihre Richtung verlagerte, bevor er sich umdrehte und aus der Gegend ging. Das Herz der Studentin klopfte wild, als sie unwillkurlich nach Luft schnappte. Eilig bedeckte sie ihren Mund mit ihren Handen, ein Ausdruck von immensen Schock und Ehrfurcht zeigte sich auf ihrem Gesicht. Wer hatte sie gesehen? Das war Qin Wentian!

Der zweite Kopf des Sternenhimmels verschwand und der Astral River Hall strahlte kein Licht mehr aus. Das Herz der Studentin konnte sich jedoch auch nach langer Zeit nicht beruhigen.

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 131

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#131