Ancient Godly Monarch Chapter 1434

\\ n \\ nChapter 1434 \\ nChapter 1434: vom Himmel fallen \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ nTranslator: Lordbluefire Editor: LordbluefireThe Sud Phoenix Matriarchin und Evergreen Immortal Kaiser waren schwach beide besorgt . Der ostliche Weise war zu rucksichtslos. Er war ein unsterblicher Kaiser im mittleren Stadium, der Hegemon einer Gegend. Obwohl er von der Unsterblichen Sekte der Tausenden Transformationen besiegt wurde, war seine Kultivierungsbasis immer noch hoch genug, um eine Figur auf dem hochsten Niveau zu sein, unabhangig davon, wohin er in den unsterblichen Bereichen ging. Offensichtlich gab es nur Hass in Ost-Sages Augen. Sein Ziel war es nun, Qin Wentian, Bai Wuya, den Kaiser der Tausend Transformationen, sowie diejenigen, die in den Krieg verwickelt waren, der seine Niederlage verursacht hatte, sowie den Tod seiner Sohne zu toten. Hinter Qin Wentian standen der Tausend Transformations-Imperator, Evergreen Immortal Emperor, Southern Phoenix Matriarch und Kaiser Yu. Zusatzlich zu der Tatsache, dass Qin Wentian auch eine auserst vorsichtige Person war, gab er ihm keinerlei Moglichkeiten. Qin Wentian wurde sicher bleiben, als er langsam immer starker wurde. Daher entschied sich Eastern Sage, Old Devil Duotian vorzulegen, ohne zu zogern, egal wie hoch der Preis ist, den er zahlen muss. "Diesmal sollte er sterben, oder?" Die Stimme von Eastern Sage wurde durch die Waffe des raumlichen Kaisers, der Heaven Seizing Bowl, ubertragen. Wie machtig war der Duotian des alten Teufels? Selbst wenn Qin Wentian von der Southern Phoenix Matriarch wegen ihrer Zerstorung des Raumpfads weggeschickt wurde, sollten die verbleibenden Energien von Duotian ausreichen, um Qin Wentian mit Recht zu toten. "Old Devil Duotian, welchen Preis hat Eastern Sage bezahlt? Sie wurden mich nur als Feind behandeln, nur um ihm zu helfen?" "Die Matriarchin des sudlichen Phoenix sprach kalt. "Southern Phoenix, Ihre Schonheit ist ausergewohnlich und Sie sind immens kraftvoll. Sie sind einer der wenigen, auf die dieser Sitz seine Augen hat. Warum heiraten Sie mich nicht? Wir konnen Krafte bundeln und sich durchstreuen die unsterblichen Reiche. Wer sonst in den unsterblichen Reichen wird nach unserer Vereinigung in der Lage sein, uns beide gemeinsam zu stellen? \ "" Der alte Teufel Duotian lachte. Eine Kalte schoss durch die Augen der Matriarchin des sudlichen Phonix. "Alter Teufel, ich werde mich an die Dinge hier heute erinnern." "Haha, du kannst mich gerne jederzeit suchen. Wann habe ich, Duotian, jemals jemanden gefurchtet? Wenn du Sud-Phoenix will kommen und mich finden, mein Herz wird voller Vorfreude sein. "Der alte Teufel Duotian lachte laut. Danach uberflutete ein heller Lichtblitz das Gebiet, als der Grosfurst von Duot und der ostliche Weise unsterbliche Kaiser vollstandig verschwanden. In diesem ganzen Raum herrschte Stille. Der immergrune, unsterbliche Kaiser sprach leise: "Zu glauben, dass der ostliche Sage sich tatsachlich diesem alten Teufel unterworfen hat. Dieser alte Teufel ist eine inkarnierte Gier, wurde alles ignorieren, um das zu tun, was er will. Niemand kann ihn aufhalten Sage ist wirklich verruckt geworden und sucht tatsachlich Hilfe von ihm. Der Preis, den er gezahlt hat, muss auf jeden Fall astronomisch sein. Mhm, scheint, als hatte das Ende des Krieges damals den ostlichen Sage in den Wahnsinn getrieben Ich habe auch keine Ahnung, wohin Qin Wentian geschickt wurde. Wir konnen nur fur sein Gluck beten. \ "Die Matriarchin des sudlichen Phoenix seufzte. In den Augen des unsterblichen unsterblichen Imperators war eine Spur von Sorge zu sehen. Wenn Qing\'er davon wusste, wurde sie sich definitiv sehr angstlich fuhlen. Es scheint so, als ware es das Beste, dies vorubergehend von Qing`er abzuhalten. "Roar!" Ein leises Brullen ertonte. Der kleine Gauner starrte in die Luft, seine Augen wurden goldglanzend und erschreckend bis zum Ausersten. "Kleiner Welpe, du solltest dem Altesten deiner Rasse folgen." Die Matriarchin im sudlichen Phoenix sprach leise, als sie auf Little Rascal blickte. Das Himmel verschlingende Tier, der neunkopfige Damonenkaiser, nickte. Er wurde sich naturlich gut um Little Rascal kummern. "Lass uns gehen." Die Matriarchin des sudlichen Phonix sprach mit leichter Stimme, als sie den alten Pfad entlangging. Die Experten hier hatten alle unterschiedliche Gedanken im Herzen. Die Leute von Skymist und der Paragon Sword Sect waren naturlich sehr glucklich. Durch den Sieg von Qin Wentian verloren sie alle Gesichter. Aber der ostliche Weise war wirklich unbarmherzig genug und bereit, sich dem alten Teufel Duotian zu unterwerfen und seine Hilfe zu suchen. Selbst wenn sie Qin Wentian nicht umbrachten, wurde er sicherlich in einem auserst elenden Zustand enden. Huang Shatians Augen blitzten in einem seltsamen Licht. Wurde Qin Wentian so leicht sterben? Nachdem alle Experten gegangen waren, verwandelte sich der Ort, an dem sich der Demongod-Berg befand, in ein gewohnliches Gebirgszug, nicht mehr mystisch. In diesen zehn Jahren hatten sich jedoch unzahlige grosere Damonen entwickelt. Im Moment bewegten sich alle gemeinsam und zitterten, die Erde zu erschuttern. Diese Szene war wirklich schockierend. Die Experten der unsterblichen Reiche stiegen durch die Luft. Als sie die unzahligen groseren Damonen sahens, Sorge tauchte in ihren Herzen auf. Scheint, als wurden die unsterblichen Reiche bald auf grose Erregung stosen. . . . In den unendlich grosen unsterblichen Bereichen war die Anzahl der Grosmachte in den zentralen Regionen am grosten. Die Snowdrift Sage Hall war eine der Grosmachte in den zentralen Regionen, und alle ihre Mitglieder waren weiblich. \\ n \\ n \\ nAls Grosmacht kontrollierte die Snowdrift Sage Hall naturlich sehr viel Autoritat und Einfluss. Innerhalb des Coldnether Immortal Lake befand sich ein Anbaugebiet der Snowdrift Sage Hall. Innerhalb des Sees war die Luft mit einem kalten Qi gefullt, das sich hervorragend fur die Kultivierung der Schuler aus der Snowdrift Sage Hall eignet. In der Tat war die Stadt, in der sich der See befand, auch eine sehr beruhmte Stadt namens Coldnether Immortal City. Dieser Ort gehorte ausschlieslich der Snowdrift Sage Hall, die fur die Kultivierung ihrer Schuler genutzt wurde. Es gab naturlich viele Beschutzer, die die Gegend bewachten. Der Eintritt war allen Ausenseitern verboten. In diesem Moment durchdrang das kalte Qi die gesamte Umgebung des Sees. Der unsterbliche See lag auf einem Berg in der Stadt und schien von der Natur gesegnet zu sein. Die Wachen rund um den See waren alles Frauen, und Schuler aus der Snowdrift Sage Hall kamen oft hierher, um in den See einzutauchen. Niemand durfte sich einmischen, um sie zu storen, und es gab noch nie jemanden, der mutig genug war, dies zu tun. Im Moment befanden sich mehrere weibliche Schuler im Coldnether Immortal Lake. Ihre Kleider waren alle nass, klebten an ihren Korpern und enthullten ihre anmutigen Kurven. Es gab sogar einige, die noch se*y waren und nur ein paar Kleidungsstucke trugen. Sie kultivierten sich alle im See. Durch das Tragen von weniger Kleidung konnten ihre Korper besser mit dem kalten Qi in Kontakt kommen, wodurch das Qi leichter aufgenommen werden kann. Da Ausenstehenden der Zutritt verboten war, mussten sie sich naturlich keine Sorgen machen. "Qingyi, ich habe gehort, dass sich Ihre Kultivierung verbessert hat. Warum kultivieren Sie sich so fleisig? Haben Sie psychische Auswirkungen gehabt?" In diesem Moment starrte eine se*y Schonheit eine Frau neben ihr an. Diese Frau hatte die Augen geschlossen, ihre Haut war so schon wie Jade und ihr Korper war perfekt. Ihr Gesicht war auch von Schonheit. \ "" Was hat das mit dir zu tun? \ "Die Frau namens Chu Qingyi sprach kalt. "Ich bin doch immer noch deine altere Lehrlingsschwester, warum kann ich nicht ein paar Fragen stellen? Qingyi, warum mussen Sie so weit weg sein?" Diese se*y Schonheit lachte. Chu Qingyi schloss weiterhin ihre Augen und tat so, als wurde sie nichts horen. "Kacha ..." Gerade als sie sprachen, wurde die defensive Lichtschranke plotzlich zerstort. Ein pfeifendes Gerausch ertonte, und als die Madchen im See ihre Kopfe neigten und in die Luft starrten, konnte ein Lichtstrahl auf sie zu schiesen. Ihre Augen blitzten vor Kalte. "Wer ist es?" Sie zogen sofort Roben aus, um sich zu bedecken, als sich ihre Gesichtsausdrucke unansehnlich drehten. Es gab tatsachlich jemanden, der es wagte, hier einzudringen? Steht diese Person vor dem Tod? Immer mehr Experten tauchten auf, aber dieser Lichtstrahl war zu schnell wie ein Blitz aus dem Himmel. Wenn sie genau hinschauten, sahen sie im Lichtstrahl eine menschlich geformte Silhouette. "Unverschamt!" Schrie Mo Xiaoxiao. Ihre Hand winkte und ein kalter Energiestos schoss direkt auf diese Gestalt zu. Danach wurde die Figur, die ursprunglich zum See hinabsturzte, vom Angriff weggestosen und schlug stattdessen in einen nahe gelegenen Berg. Kuhle und kalte Energie stromten hervor. Die Jungfrauen zogen ihre Roben an und strahlten eine schreckliche Totungsabsicht aus. Mo Xiaoxiao storte sich nicht mehr mit Chu Qingyi und ging auf diese Figur zu. Diese Person war wirklich kuhn, wagte tatsachlich, hierher zu kommen, um sie anzuschauen. Er hat einfach den Tod geworben. Chu Qingyi hatte immer noch die Augen geschlossen. Ihre Kleidung war dunn, konnte aber alle ihre sensiblen Bereiche abdecken. Sie hatte keine Sorgen, dass die Leute sie ansehen wurden. In Bezug auf diesen Eindringling wurde sich Mo Xiaoxiao naturlich mit ihm befassen. Diese Figur, die vom Himmel fiel, war naturlich keine andere als Qin Wentian. Der ostliche Weise unsterbliche Kaiser hatte sogar das Gefuhl, dass die verbleibenden Energien ausreichten, um Qin Wentians Leben zu nehmen. Daraus konnte man sich vorstellen, wie schrecklich der Angriff war, den Qin Wentian erleiden musste. In diesem Moment hatte er das Gefuhl, als wurde sein Korper auseinander brechen. Nachdem er in seinen Schatzkessel gerannt war und als er in dieses neue Gebiet abtransportiert wurde, hielt der verbleibende Strang seines Bewusstseins den Schatzkessel fern. Er machte sich Sorgen, dass ein so groser Schatz ihn aus Gier umbringen konnte. In diesem Moment, als er gerade ins Wasser fallen wollte. Der Angriff von Mo Xiaoxiao traf ihn. Sein Korper zitterte heftig, bevor er zusammenbrach, als sein Bewusstsein noch verschwommener wurde. Obwohl seine Augen opde, er konnte nur verschwommene Figuren sehen. Er sah schwach eine Gruppe von Madchen mit rassigen Figuren, die alle sehr schon waren. Naturlich konnte er auch die kalten Absichten fuhlen, die von ihnen ausgehen. Im nachsten Moment schloss er seine Augen, als er direkt in Ohnmacht fiel. Qin Wentian machte sich jedoch keine Sorgen, dass er an den Verletzungen sterben wurde. In der Vergangenheit, als er seine siebte Astralseele verdichtete, gab es immer noch eine Eigenschaft von Gesetzesenergie, die ihn daran hinderte, aufgrund seiner Verletzungen zu sterben. Er war nur besorgt, dass andere ihn angreifen, als er bewusstlos war. Mo Xiaoxiao ging hinuber. Als sie den jungen, gutaussehenden Qin Wentian sah, blitzten ihre Augen vor Kalte. "Einen meiner Angriffe ertragen zu konnen, ohne zu sterben, muss dieser Lecher ein unsterblicher Charakter sein. Tote ihn." "Mhm." Jemand ging hinaus. Auf der anderen Seite sprudelte Chu Qingyis unsterblicher Sinn heraus und sah deutlich, wer der Mann war. Danach schauderte ihr Korper heftig, als sie laut rief: "Stop!" Ihr Korper rauschte aus dem Wasser und ignorierte die Tatsache, dass ihre Figur nass war und ihre Kurven von anderen vollstandig gesehen wurden. Mo Xiaoxiao und die anderen drehten sich um und starrten sie an. "Qingyi, was machst du da?" Nur zu sehen, dass Chu Qingyi ihre Worte nicht gehort zu haben schien. Sie sturmte direkt zu Qin Wentian. Ihr Herz starrte auf die bewusstlose Gestalt und zitterte heftig. Sie wusste nicht, warum das so war. Als sie das Gesicht sah, das sie ursprunglich hassen sollte, waren die Wellen in ihrem Herzen tatsachlich so intensiv. "Niemand darf ihn anfassen." Chu Qingyi ging hinuber und trug Qin Wentian hinauf, wodurch Mo Xiaoxiao erstarrte. Obwohl die zerbrechliche Kleidung uber Chu Qingyi die empfindlichsten Bereiche abdeckte, war sie in diesem Moment immer noch ausergewohnlich se*y. Auserdem machte es ihr eigentlich nichts aus, mit einem Mann so nahe zu sein? Das war wirklich ungewohnlich. "Qingyi, was planen Sie zu tun? Die Gier dieses Mannes kennt keine Grenzen, aber Sie mochten ihn trotzdem schutzen?" Mo Xiaoxiao lachte kalt. "Er kam hierher, um mich zu finden." Chu Qingyi warf Mo Xiaoxiao einen Blick zu und ging direkt an ihr vorbei. Ein einziger Satz war genug, um Mo Xiaoxiao zum Schweigen zu bringen. Wie erwartet blitzten Mo Xiaoxiaos Augen in einem seltsamen Licht auf, bevor sie plotzlich anfing zu lachen, als ein Ausdruck des Interesses in ihren Augen erschien. War hier, um sie zu finden? Konnte es sein, dass Chu Qingyi lange jemanden in ihren Augen hatte und diese Person dieser Mann war? Warum war der Mann ihrer Traume jedoch so schwach, dass er nicht einmal einem einzigen Schlag standhalten konnte? Dies war wirklich etwas enttauschend. \\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 1434

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#1434