Ancient Godly Monarch Chapter 1514

\\ n \\ nKapitel 1514 \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \ n \ nQin Wentian stand da und ahnelte einer Gottlichkeit. Diese damonischen Bestien wurden sofort nuchtern und von ihrem Arger befreit. Sie starrten besorgt auf die prachtige Gestalt in der Luft. Wollen Sie Menschen toten? Die beiden hochsten Damonen Ihrer damonischen Rassen haben sich zusammengetan, um sich mit Qin Wentian zu befassen. Konnte es sein, dass Sie uns Menschen nicht erlauben, dasselbe mit Ihnen zu tun? \\ \ "Jemand sprach kalt und strahlte eine intensive Kampfabsicht aus. Alle damonischen Bestien stosen ein leises Rauschen aus. Die anderen Damonen aus dem untersten Rennen sturmten heraus und wollten den obersten untersten Damon retten, der gefangen war. Die anderen Experten des Beast God Race sturmten ebenfalls heraus. Sie waren alle in der schwarzen Wolke versteckt. Unzahlige Ketten schossen aus der Luft heraus, umhullten einen bestimmten Bereich und wollten alles abschliesen. Qin Wentian hat sich hier nicht in den Kampf eingemischt. Obwohl dieser hochste Charakter aus der Bestiengottesektion etwas unheimlich war und die Situation fruher ausnutzte, war der untergeordnete Damon auch keine gute Seele. Er starrte die Schadel an, die sich manifestierten, und er konnte erkennen, dass der oberste niedere Damon viele Menschen zuvor ermordet hatte. Fur einen solchen Damon wurde Qin Wentian naturlich keine Sympathie empfinden. Lass sie sich einfach toten. Wenn sie diesen Ort verlassen, kollidieren die beiden Grosmachte miteinander, was die unsterblichen Reiche noch chaotischer macht. Auf diese Weise wurden sich nicht alle Grosmachte auf ihn konzentrieren. Fur diesen damonischen Drachen starrte er Qin Wentian eisig an, bevor er den unterirdischen Damon ansah, der gegen den hochsten Experten der Bestiengottesektion kampfte. Er seufzte in seinem Herzen, scheint, als erschien der Demongod-Berg, als er die damonischen Bestien der desolaten Berge in eine Entwicklungsphase eintrat. Sie waren wirklich zu arrogant und hatten die Menschen unterschatzt. Diesmal konnte es eine Lektion fur sie sein. Er spurte, dass es sehr schwer fur ihn war, Qin Wentian zu besiegen. Auch fur diesen hochsten Charakter der Bestiengottesektion gab dieser Mann ein ausergewohnliches Gefuhl ab. Menschen waren nicht so einfach wie die Damonen. Sie versteckten sich extrem tief. \ "\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" Roar! \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ ". Der damonische Drache schoss direkt in den Himmel. Obwohl er nicht seine volle Starke zeigte, wusste er, dass er bereits verloren hat. Unabhangig davon, was passiert ist, ware die Person, die auf dem absoluten Gipfel der Stadt der alten Kaiser stand, definitiv nicht er. Selbst wenn er weiter hier bleiben wurde, hatte es keinen Sinn. Zahlreiche Schmerzensschreie und Elend erklangen. Dieser oberste niedere Damon kampfte vergeblich. Er sollte gerade von diesem hochsten Experten aus der Bestiengottesektion mit solch furchterregenden Methoden verfeinert werden, dass die Zuschauer in ihren Herzen ein Frosteln spurten. Man darf die geheimnisvolle Biestgottheit auf keinen Fall unterschatzen. Qin Wentian warf einen Blick auf die verbleibenden Experten. Die einzigen, die an der Schlacht nicht teilgenommen haben, waren der Grosapostel, die oberste Figur aus der Justizhalle, Jiang Zihua aus dem unsterblichen Reich und der Reverend aus dem Askheart-Tempel. \\ n \\ n \\ n \\\ \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ "Mein Jiang Clan hatte gegenuber Bruder Qin schon immer keine bosen Absichten. Damals hatte mein jungerer Bruder Jiang Ziyu Bruder Qin eingeladen, meinem Jiang Clan einen Besuch abzustatten. Wir werden Sie auf jeden Fall als geschatzten Gast behandeln. Selbst nach so langer Zeit begrust mein Jiang Clan Bruder Qin immer noch mit offenen Armen. \ "Jiang Zihua lachelte. Qin Wentian konnte damals spuren, dass Jiang Ziyu einige andere Absichten hinter dieser Einladung hatte. Sein Kampfgeist war damals extrem schwach, er wurde dem Jiang Clan naturlich keinen Besuch abstatten. Nun wurde er auch nicht gehen. Der Jiang Clan war auserst geheimnisvoll und kultivierte sich in Buddha-Pfad-Techniken und Kunsten. Obwohl das Lacheln von Jiang Zihua sanft und warm wirkte, gab es ihm trotzdem ein unergrundliches Gefuhl. Selbst mit seiner Kunst der Wahrheit konnte er nicht durchschauen, was Jiang Zihua dachte. Er konnte nicht sagen, ob sie freundliche oder boswillige Absichten hatten. \ "Ich werde definitiv einen Besuch abstatten, wenn es eine Chance gibt. \", Antwortete Qin Wentian beilaufig, sein Ton etwas fliesend. Jiang Zihua hat naturlich verstanden. Er nickte und lachelte: "Wir erwarten dann mit Vorfreude Ihr Kommen." Wahrend er sprach, drehte sich sein Blick um und starrte das Reverend vom Askheart-Tempel an. Reverend, sowohl Sie als auch ich hatten das Erbe des Buddha-Dao-Elements erlangt. Ich wollte Sie immer fur einen guten Ersatz suchen. Nun, da es so eine gute Gelegenheit gibt, warum tauschen wir nicht ein paar Zeiger aus? \\\ "\\\" Ich habe genau die gleiche Absicht. \\\ "Der Reverend aus dem Askheart-Tempel antwortete ruhig. "Da dies der Fall ist, danke ich Reverend fur die Anleitung." Jiang Zihua trat heraus. Buddhisches LichtEr strahlte um ihn herum und lies den umgebenden Raum von einem goldenen Schein erleuchten. Seine hubsche Figur strahlte buddhisches Licht aus, und sein Aussehen wirkte jetzt extrem schneidig. "Reverend, bitte." Jiang Zihua war auserst hoflich. Es schien nicht so, als wurden sie in die Schlacht ziehen, aber stattdessen wollten sie uber das Dao von Buddha diskutieren. Der Reverend aus dem Askheart-Tempel stand an seinem ursprunglichen Ort. Das buddhische Licht umfasste ihn, als eine prachtige Lampe uber ihm auftauchte, die ein strahlendes Licht ausstrahlte, das sein dharmisches Idol erleuchtete. Er schien mit seinem Dao vollkommen eins zu sein. \\ n \\ n \\ nBujies Augen blitzten vor Sorge, als er die Situation hier anstarrte. Obwohl er sich den Myriad Devil Islands zur Kultivierung angeschlossen hatte und die Teufelskunste aus der Myriad Ancient Devil Hall verstand. Sein Herz war immer noch vom Askheart-Tempel erfullt. "Naturlich planen Sie einen grosen Kampf, aber Jiang Zihua spricht immer noch so hoflich. Eine solche Heuchelei. Entweder ist er wirklich ein transzendentes Wesen oder er ist ein groser Bosewicht. Aus meiner Sicht ist er hochstwahrscheinlich ein Bosewicht. Bujie sprach. Die Teufelszuchter neben ihm sahen ihn an. Einer von ihnen lachte, aber im Gegenteil, ich habe das Gefuhl, dass Jiang Zihua die Art eines Gentlemans zeigt, der auserordentliche und Eleganz ausstrahlt So gut wie jemand wie ich, der sowohl den Buddha- als auch den Teufelspfad kultiviert hat: Beide erhielten das Buddha-Dao-Element, und nur eines wurde schlieslich bleiben. Der Preis, den der andere zu zahlen hat, konnte durchaus der Tod sein. In einer solchen Situation ware das der Fall Sie sind hoflich zu Ihrem Gegner? \ "" Bujie lachte, als er fragte. "Naturlich wurde ich es nicht. Wenn ich derjenige ware, wurde ich direkt die Schlacht beginnen und meinen Gegner toten." Dieser Teufel-Kultivator antwortete. "Das ist dann richtig. Wenn die Dinge nicht logisch ablaufen, muss etwas Seltsames vor sich gehen. Offensichtlich kann nur einer von ihnen am Ende bleiben, doch Jiang Zihua spielte immer noch hoflich." In einer solchen Situation: Wenn er kein Schurke ist, was ist er dann? «Bujies Stimme war voller Verachtung, als hatte ihn Jiang Zihua zuvor beleidigt. Der Teufelkultivator an der Seite lachte nur, argumentierte aber nicht weiter. Er konnte naturlich sagen, dass Bujie mit Jiang Zihua auserst unzufrieden schien. Moglicherweise liegt dies an dem Gegner von Jiang Zihua, einem Monch aus dem Askheart-Tempel. Immerhin war Bujie aus dem Askheart-Tempel. Wahrend sie sprachen, fingen Jiang Zihua und der Reverend bereits an zu kampfen. Beide kultivierten sich in Buddha-Energie und begriffen buddhische angeborene Techniken und Kunste und erhielten das Erbe desselben Dao-Elements. Jiang Zihuas Buddha-Techniken hatten eine beispiellose Kraft und enthielten eine scheinbar grenzenlose Transformation mit vielen anderen Angriffen. Der Reverend aus dem Askheart-Tempel verteidigte jedoch ausschlieslich mit Buddha-Techniken. Die beiden stiesen zusammen, und ihre Dhama-Idole bekampften sich auch. Qin Wentian war zufrieden, ein Zuschauer zu sein. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich tatsachlich Tausende von Figuren von Jiang Zihua auf dem Schlachtfeld. Jeder seiner Klone enthielt eine schockierende Menge an Kraft und alle ketteten ihre Angriffe zusammen. Noch beangstigender war, dass die Angriffe, die von jedem Klon ausgelost wurden, tatsachlich eine andere Art waren, aber sie alle konnten auf wundersame Weise miteinander verschmelzen und alles, was ihnen im Weg stand, verschlingen. Der Reverend druckte seine Handflachen zusammen. Unbegrenzte Buddha-Energie floss um ihn herum, als sich alte Runen manifestierten. Der Klang buddhischer Gesange erfullte die Luft, als ein riesiger alter Buddha auftauchte, der mit seiner riesigen Handflache heraussprang und alle Angriffe auseinanderbrach. Der machtige Handflachenabdruck zerstorte alles. Aber in diesem Moment stampfte Jiang Zihua wild auf den Boden, als seine Figur vollig spurlos verschwand. Als er wieder auftauchte, befand er sich bereits in der Luft und stand oberhalb des Pfarrers. Das buddhische Licht erstrahlte prachtig, als ein Diamant-Vajra erschien, der Wellen der Unterdruckung ausstrahlte, die gegen den Reverend des Askheart-Tempels drangen. Sogar die Zuschauer fuhlten, wie ihre Herzen zitterten, als sie diese Szene sahen. Der Reverend sang ruhig Buddha-Sutren, so unbeweglich wie ein Berg. Seine Handflachen gluhten in einem schwachen goldenen Licht. Die Buddha-Perlen, die er in der Hand hielt, zersplitterten, als das goldene buddhische Licht ihn vollstandig umfasste und ihm half, dem Druck zu widerstehen. Die Kraft, die auf ihn niederging, war so gros, dass die Erde um ihn herum brach und ein grobes Muster bildete, das einem Spinnennetz ahnelte. "Bang, bang, bang ..." Seine Buddha-Perlen explodierten eine nach der anderen und losten eine intensive Brillanz aus. Uberall, wo der Pfarrer trat, bluhte ein goldener Dao-Lotus. Ihre Blutenblatter konvergierten zu einem Schwert, das in der Lage war, das Bose zu toten und auf Jiang Zihua zu schlagen, wahrend sein Korper ebenfalls einen Angriff startete. Die Bewegungen von Jiang Zihua waren jedoch wie die Schatten, er entging allesund befand sich immer noch im Luftraum direkt uber dem Reverend. Er lachelte und sagte: "Reverend, bitte seien Sie vorsichtig." Als der Klang seiner Stimme verblasste, ertonten donnernde Explosionen, als sich weitere Diamant-Vajras manifestierten, die den gesamten Raum mit dem uberwaltigenden unterdruckenden Druck blockierten und unzahlige Male starteten Angriffe auf den Reverend vom Askheart-Tempel. \'BOOM!\' Einen Moment spater brachen Tausende von riesigen Palmen in alle Richtungen vor und sprangen gegen die Diamant-Vajras. Dieser Angriff war jedoch eindeutig unzureichend. Die Diamant-Vajras drangten sich weiter ein und versiegelten den Raum um ihn herum. Der Reverend konnte nur Buddha Sutras mit zusammengepressten Handflachen singen. Der Rest seiner Buddha-Perlen explodierte in diesem Moment alle und strahlte eine Ausstrahlung aus, die ihn vollstandig bedeckte, wodurch er ein unzerstorbares Dharma-Idol und einen Korper erhielt, der die Angriffe traf. Er war so unbeweglich wie ein Berg und wollte nur fur alle Ewigkeit mit Buddha verbunden sein. "Reverend, bitte verzeihen Sie diesem Junior meine Vergehen." "Jiang Zihua sprach ruhig. Einen Augenblick spater erschien eine illusionare Szene. Unzahlige, unglaublich verfuhrerische Madchen tauchten auf und stromten Charme und Charisma aus, als sie zu tanzen begannen und ihre Bilder in den Geist des Ehrerbieters pragten. Diese Madchen waren aus einer Illusion geboren, schienen jedoch realer als die Realitat. Sie zogen ihre Kleidung Stuck fur Stuck aus und waren auserst charmant. Selbst fur die Zuschauer spurten sie, wie sich ihre Herzen tief bewegten, als sie eine solche Szene sahen. Diese illusionare Technik hat scheinbar die Kraft, sich in die Realitat zu verwandeln und die Herzen der Menschen zu faszinieren. "Ist das auch eine buddhische Kunst?", Rief Bujie mit kaltem Gesichtsausdruck. "Alle angeborenen Techniken und Kunste haben dieselbe Ursprungsquelle. Pulver und Rouge konnen genauso gut Pulver aus den Knochen sein.", Antwortete Jiang Zihua. Der Reverend aus dem Askheart-Tempel nickte, "Gut gesagt, Pulver und Rouge konnten genauso gut Pulver aus Knochen sein. Mein Dao-Herz darf nicht erschuttert werden." Obwohl er entschlossen sprach, begannen diese Madchen bald mehr zu tanzen provozierend, unvergleichlicher Charme und Schonheit, als sie naher und naher an den Reverend tanzten. Viele der Zuschauer fuhlten, wie ihre Kontrolle nachlies, als sie den faszinierenden Tanz anstarrten. Sie begriffen, dass Jiang Zihua das Dao-Herz des Pfarrers brechen wollte. "Abscheulich!", Brullte Bujie. Qin Wentian warf Bujie einen Blick zu. Anscheinend waren die Gefuhle dieses Burschen gegenuber dem Askheart-Tempel immer noch wie zuvor. Schlieslich ertonte ein klares Gerausch. Auf dem unzerstorbaren Dharma-Gotzenbild des Reverend aus dem Askheart-Tempel tauchten Risse auf. Der Korper des Pfarrers begann auch zu zerspringen, wodurch frisches Blut floss. Er war jedoch immer noch als Berg unbeweglich, wahrend die buddhischen Gesange aus seinem Mund unvermindert anhielten. "Waffenstillstand!", Brullte Bujie wutend und trat vor. Die Teufelkultivatoren neben ihm begannen alle, erholten sich jedoch bald, als sie ihm folgten. Immerhin hatte Bujie in seiner Myriad Ancient Devil Hall einen transzendenten Status. "Was haben Sie vor zu tun?" Die Experten des Jiang Clan traten heraus und versperrten ihren Weg. Jiang Ziyu war unter ihnen, er sprach kalt: "Dies ist ein Kampf zwischen den beiden Charakteren, die auf dem Gipfel stehen. Sogar die Monche aus dem Askheart-Tempel haben sich nicht eingemischt. Wofur storen sich Teufels-Kultivierende? \\\ "\\\" KILL! \\\“Wie konnte Bujie so viel give a damn? Er winkte direkt mit der Hand und gab den Befehl zum Toten aus. Nachdem er gesprochen hatte, ergriff er die Initiative und schlug auf Jiang Ziyu zu. Er, Bujie, hat sowohl den Pfad des Teufels als auch des Buddha gepflegt. Warum sollte er sich so sehr um Regeln kummern, wenn er Dinge tut? Er muss einfach kampfen, wenn er kampfen muss. "Bujie, es gibt keine Notwendigkeit, sich einzumischen." Dieser Pfarrer sprach. Offensichtlich war er mit Bujie vertraut. Es traten jedoch bald Verletzungen an seinem Korper auf und sie wurden noch schwerer. "Master!", Rief Bujie und lies die Herzen aller Teufelszuchter aus der Myriad Ancient Devil Hall zittern. Schlieslich begriff er, warum. Auch das Herz von Qin Wentian zitterte. Es stellte sich also heraus, dass dieser Reverend kein anderer als Bujies Master war. \\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 1514

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#1514