Ancient Godly Monarch Chapter 499

\\ n \\ nChapter 499 \\ n

AGM 499 - Smile \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ nOn Spitze eines oden Berg, die weisen Roben des jungen Mannes waren fleckig mit Blut Die Tiefe seiner Augen glanzte mit einer Kalte, die die Umgebungstemperatur drastisch senkte.

Die Auserwahlten der Xuan King City konnen einfach darauf warten, dass er zuruckkommt.

Seine Silhouette flackerte, als er Little Rascal umarmte und sich von diesem Bereich entfernte.

Offensichtlich war diese Gegend fur sie nicht mehr geeignet. Und jetzt, wo das Fegefeuer in seinen Blutkreislauf gelangt ist, konnte es sich dort ausruhen und kultivieren.

Qin Wentian verstand auch nicht, warum sein ursprungliches Damonenblut abrupt eine neue Fahigkeit manifestierte. Vielleicht war diese Fahigkeit erwacht, nachdem er das Blut eines Unsterblichen aus dem Blutpool im verborgenen Reich aufgenommen hatte. Das Unsterbliche Bezaubernde Schwertspiel und verbrauchte dort den Grosteil des Blutes, wahrend der verbleibende Uberschuss von ihm aufgenommen wurde. Dies war auch der Grund, warum sein Mandat der Damonen so schnell die Transformationsgrenze der Erkenntnis der zweiten Ebene erreichen konnte.

Er senkte den Kopf und starrte den verletzten kleinen Gauner in seinen Armen an. Er sah nur den verschneiten Welpen, der zu ihm aufblickte und mit einer Babystimme sprach: »Lit ... tle ... Ras . . cal ...! ’’ ’Yup, Little Rascal. Als ich diese Stimme horte, schienen die dunklen Wolken in Qin Wentians Herzen zu zerstreuen. Ein sanftes Lacheln erschien auf seinem Gesicht, als er Little Rascal den Kopf rieb. ’’ Don \'t ... like. . ! \ \'Little Rascal schuttelte auf entzuckende Weise den Kopf und druckte mit menschlicher Sprache seine Unzufriedenheit mit dem Namen aus, den Qin Wentian dafur gewahlt hatte. Hahaha, ich habe dich schon so lange angerufen, dass ich mich daran gewohnt habe. Qin Wentian klopfte sanft auf Rascal auf den Kopf und lies den kleinen Welpen die Stirn runzeln. Seine hellen Augen blitzten mit einem Hauch von Schmerz. Nachdem er sprechen konnte, nahm Little Rascal immer mehr menschliche Eigenschaften an. Die beiden flogen durch die Luft, verliesen diesen Bereich der Verwustung und wagten sich noch tiefer in die Tiefen der Gebirgskette des Himmlischen Berges. In der Xuan King City wurden verschiedene Geruchte verbreitet. Wahrend der Versammlung zur Schatzbeschaffung gab es einen jungen Mann mit dem Nachnamen Qin. Dieser junge Mann ergriff Shang Yues raumliche Burste und ging sogar so weit, Yin Cheng und Jin Zhang zu demutigen. Dieser junge Mann war der Inbegriff von Arroganz. Und nachdem er das getan hatte, schlug er sogar Grosmeister Qiu und totete ihn durch gottliche Inschriften. \\ n \\ n \\ nNicht nur das, es gab Geruchte, dass ein verstecktes Reich aufgetaucht ist. Es wurde gesagt, dass die Grosmachte alle ihre Genies dort hin sandten und entdeckten, dass es eine Begrabnisstatte mit legendarem Charakter war. Ein Himmelskonstellationsbaum wurde entdeckt, der zu einer heftigen Schlacht zwischen den Genies fuhrte. Danach kampfte der junge Mann mit dem Nachnamen Qin gegen alle Experten und totete mehr als die Halfte von ihnen. Nachdem er die Halfte der Fruchte des Sternbildes geraubt hatte, sah er sich den kombinierten Angriffen der genialen Damonen an, bevor er sicher entkommen konnte. Und noch schockierender war, dass dieser junge Mann angeblich nur eine Kultivierungsbasis auf der dritten Ebene von Heavenly Dipper hatte. Wegen ihm brachte der Clan des Wind-Roc-Aristokraten ihren zehntausend Kilometer langen Spurenspiegel hervor, der Yin-Clan brachte seinen Siegelschatz heraus. Es gelang ihnen, den jungen Mann in Weis aufzuspuren. Am Ende mussten sie sich jedoch mit schweren Verletzungen zuruckziehen. Sogar zwei Experten, die sich auf der siebten bis neunten Ebene von Heavenly Dipper befanden, waren gefallen. Niemand wusste genau, was in der Schlacht geschah, aber dieser junge Mann in Weis wurde so etwas wie eine Legende, als ware er ein unsichtbares Wesen mit drei Kopfen und sechs Armen.

Der junge Mann in Weis kultivierte sich immer noch im Gebirgszug des Himmlischen Berges. In den Tiefen des Gebirges spielte sich gerade eine seltsame Szene ab. Qin Wentian sas auf einem Berggipfel und starrte geradeaus. Dort driftete Schnee, der die vorgelagerte Bergkette abdeckte und eine auserst abschreckende Absicht ausstrahlte.

Der Ort, an dem er sich befand, schien in zwei Teile aufgeteilt zu sein. Erstens war vor ihm eine Welt aus Eis und Schnee, und zweitens der Ort, an dem er sich ohne Anzeichen von Schnee befand.

Qin Wentian sas mit gekreuzten Beinen da und hielt seine Hande an Konstellationsfruchten fest. Eine der Fruchte war die herzklopfende dunkelrote Frucht, wahrend die andere die Erdmandatfrucht war. Er hat sie nicht direkt verzehrt. Diese Mandat-Fruchte verstromten Schwankungen hinsichtlich ihres Mandatswillens und waren gute Materialien, um Einsicht in die Erkenntnisse zu gewinnen, indem sie uber diese Aura-Schwankungen vermittelt wurden. Wenn ein Kultivierender sie direkt verzehrt hatte, konnte er eine einmalige wundersame Wirkung ausuben, um ihm zu helfen, sein Mandat zu verbessern, danach bleibt nichts ubrig. Diese Konstellationsfruchte waren am effektivsten, wenn man davon ausgehtsummierte sie zu geeigneten Zeitpunkten.

Qin Wentian sas einfach nur mit den Fruchten in der Hand da. Sein Herzschlag beschleunigte sich rasend schnell, aber es herrschte ein starkes Rhythmusgefuhl. Bei jedem Herzschlag fuhlte er, dass sich die gesamten Korperzellen in einem Tandem bewegten. Was die Fruchte des Erdmandats angeht, konnte er das Pulsieren der grosen Erde deutlicher spuren. Tatsachlich hatte er das Gefuhl, als wurde sein Herzschlag dem Puls der Erde ahneln und vor Kraft schlagen.

Qin Wentian geriet bald in einen Zustand der Selbstimmersion, als er sich voll auf die pulsierende Energie konzentrierte. Nach dem Pulsieren der grosen Erde dehnte sich seine Wahrnehmung unaufhorlich aus. \\ n \\ n \\ nGeblicherweise verlangsamte sich sein Herzschlag. Verlangsamung bis zu dem Punkt, als wollte er zusammen mit dem Rhythmus des pulsierenden Pulsierens der grosen Erde schlagen.

Ein solches Gefuhl war, als ob er selbst ein Teil der Erde ware. Sein Geist und sein Herz verschmolzen mit der Erde als Einheit.

Als Qin Wentians Kultur starker wurde, konnte er die Einsichten aus dem Mandat der grosen Erde verstehen. Aber da er keine erdahnliche Astralseele hatte, konnte er keine astrale Nova mit diesem Attribut verdichten. Und selbst wenn er es verstanden hatte, ware die Kraft, die er erlangte, im Vergleich zu seinem eigenen Mandat um ein Vielfaches schwacher, obwohl es eine langere Zeit brauchte, um es zu verstehen.

Nachdem alles in Ordnung war, benutzte er die Mandatsfruchte, um ihm zu ermoglichen, in einen so wundersamen Zustand einzutreten, und es ihm ermoglichen, Einblicke in Mandate zu erhalten, die sich von seinen Astralseelen unterschieden.

Im Laufe der Zeit war der Herzschlag von Qin Wentian so langsam, dass er fast zum Erliegen kam. ‚‘ Hu ...‘‘ Ausatmen, offnete seine Augen. Qin Wentian fuhlte sich nach der Sitzung vollig erfrischt, diese Empfindung war zu grosartig, er befand sich in einem Zustand des Eintauchens, verstand Einsichten aus dem Mandat der Grosen Erde und fuhlte sich so, als ware er eins mit der Erde.

’’ Es ist an der Zeit, dass mein Mandat der Macht einen Durchbruch hat. Qin Wentian stand auf und ging vor eine Bergwand in der verschneiten Region. Der Wille aus seinem Mandat der Macht uberzog seine Faust, als er langsam seine Faust in die Bergmauer sank. Eine furchterregende Welle sprudelte aus seiner Faust in die Wand, sodass die gesamte Wand bebte. Danach erklangen knackende Gerausche als Linie nach Linie, die einem Spinnennetz ahnelte und die Oberflache der Wand eindruckte.

’’ Shatter. Qin Wentian zog seine Faust zuruck, als ein knurrendes Gerausch in der Luft donnerte. Die Bergwand vor ihm war augenblicklich in Staub zerplatzt. Qin Wentian hatte den Schatten eines Lachelns auf seinem Gesicht. "Das Mandat der Macht hat wirklich eine gewisse Ahnlichkeit mit dem Mandat der Grosen Erde. Die Einsicht auf die zweite Ebene, die ich fur mein Mandat der Kraft, Void Vibration, verstanden habe, ist nicht auch eine Art von Pulsenergie, die Vibrationsstoswellen ausstrahlt? Im Moment brach mein Mandat der Macht schlieslich zur Transformationsgrenze der Erkenntnis der zweiten Ebene durch. Jetzt von seinen vier Mandaten;Das Mandat der Gewalt, das Mandat der Damonen und das Mandat der Schwerter hatten bereits die Transformationsgrenze der Erkenntnisse der zweiten Ebene erreicht. Was sein Mandat der Traume anbelangt, so hatte er den Grosen Traum der Unsterblichen Kunst zu studieren und zu referenzieren. Er hatte das Gefuhl, dass sein Mandat der Traume bald auch durchbrechen konnte. Es wurde nicht lange dauern, bis sich alle vier Mandate an der Transformationsgrenze der Erkenntnisse der zweiten Ebene befinden wurden. Der Schnee fiel kontinuierlich herunter, jeder von Qin Wentians hebeligen Streik war mit der ganzen Kraft gefullt, die er beschworen konnte.

Als Qin Wentian mit der Kultivierung begann, lernte er die Prinzipien der Tempered-Thousand-Hammer-Verfeinerungstechnik kennen. Jede angeborene Technik, solange man sie unzahlige Male praktizierte, wurde sie sicherlich die Essenz dieser Technik verstehen konnen. Im Moment kannte er viele angeborene Techniken, aber es war immens schwierig fur ihn, ihre Essenzen perfekt ineinander zu bringen. Zum Beispiel fur seine halbharten Kunste;Zuvor hatte er einige Bewegungen in Bezug auf Hellebarde-Angriffe gemacht, die fur ihn sehr gut geeignet waren. Unter seinen gegenwartigen Umstanden reichte die Kraft dieser Techniken jedoch nicht aus, um sich mit Experten des Heavenly Dipper Realm zu befassen. Aber was ware, wenn er es geschafft hat, seinen Mandatswillen vollstandig in ihn einzubringen? Ware die Kraft seiner Angriffe nicht um mehr als zehn oder sogar mehrere hundert Male erhoht? Wie konnte es jedoch so leicht sein, eine vollstandige Krafteinleitung aus seinen Mandaten zu erreichen? Er musste neue Zuge mit groserer Angriffskraft erzeugen. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich um eine Kreation handelte, bedeutete dies, dass er Angriffe kontinuierlich testen musste, um zu sehen, ob es eine Erfolgschance gibt. Der fallende Schnee brachte eine knochendurchdringende Kalte mit sich, doch dieser junge Mann fuhr fort, als ware er eingedrungenErschopfungsgefuhl. Mit einer dunnen weisen Robe schlug er einen Streik nach dem anderen vor und suchte nichts als Perfektion. Ein Tag verging.

Sieben Tage sind vergangen. Im Nu waren schon neun Tage vergangen. Der junge Mann in Weis war immer noch tief in seiner eigenen Welt. Er hatte bereits vergessen, wie viele Hellebarde ihn getroffen hatten. Im Moment konnte er jedoch bereits mit seiner Hellebarde angreifen, ohne dabei Spuren seiner Anwesenheit zu verbreiten. Seine Angriffe waren vollig still und vollig ohne Ton. Dies lag daran, dass sein Angriffstempo bereits einen Zustand erreicht hatte, in dem es die Grenzen des Klangs uberschritten hatte. Wenn der Hieb der Hellebarde hallte, war sein Angriff bereits gelandet.

Die Silhouette des weis gekleideten jungen Mannes flackerte und seine Augen starrten auf den Schneeberg vor ihm. Er trat heraus und schlug mit seiner Hellebarde aus, die Kraft seines Streiks war einem tyrannischen Drachen ahnlich, da seine Hellebarde den gesamten Berg ubergreifen konnte.

Die Hellebarde ist gelandet, aber es ist kein Ton zu horen. Danach brach der Schneeberg vor ihm Zoll fur Zoll zusammen, als seine Kraft in das Innere des Berges eindrang. Schreckliche Grollgerausche erklangen und nach einiger Zeit brach der gesamte Berg vollig zusammen und verwandelte sich in Staub. "Noch nicht stark genug, sollte der starkste Zustand meiner leeren Schwingungsstoswellen mit dem Pulsieren der grosen Erde verschmelzen konnen und diesen Berg in einem einzigen Schlag sofort zerstoren. Qin Wentian runzelte die Stirn und schien immer noch nicht zufrieden zu sein. Danach schwankte er immer wieder mit seinem scharlachroten Damonenhalberd.

Zeit verging, weitere sieben Tage vergingen.

Auf dem schneebedeckten Boden liegt der kleine Gauner trage darauf, sein weises Fell verschmilzt perfekt mit dem Schnee.

Hinter ihnen, auf einem schneebedeckten Gipfel, erschien stumm ein Madchen, das von sterblichem Staub unberuhrt geblieben war, und starrte den jungen Mann in Weis an, der seine hebelformigen Kunste ubte. Ein paar Stunden spater blieb der weis gekleidete junge Mann erneut stehen, doch diesmal war in seinen Augen der Schimmer eines Lachelns zu sehen.

’’ Mein Mandat der Traume hat endlich die Transformationsgrenze der Erkenntnis der zweiten Ebene erreicht. Lachte Qin Wentian. Im Moment sind alle vier Mandate an der Transformationsgrenze angelangt. Wenn er die sechs wiedergewahlten Personen traf, war Qin Wentian sehr zuversichtlich, dass er sie alle trotz ihres zahlenmasigen Vorteils toten konnte. Man muss wissen, dass er vor einigen Tagen, als er gegen die sechs Auserwahlten kampfte, seine starkste Versicherung sein Schwert und das Seven Annihilations Swordplay war. Damals hatte nur sein Mandat des Schwertes in seiner zweiten Ebene die Transformationsgrenze erreicht.

Und als ob er plotzlich etwas spurte, drehte sich Qin Wentian um und sah die Silhouette auf dem schneebedeckten Gipfel an. Seine Augen hellten sich unwillkurlich auf, als er sah, wer es war.

’’ Qing`er! ’

Die Silhouette von Qin Wentian flackerte und erschien auf dem Berggipfel, auf dem Qing\'er stand. Dieses Augenpaar dieser eiskalten Silhouette war voller Intelligenz, als sie ihn anstarrte. Sie war nicht jemand mit vielen Wortern.

’’ Diese beiden Konstellationsfruchte sind Weltraummandatfruchte. Sie sollten fur Sie von Nutzen sein. Qin Wentian gab die Fruchte an sie weiter, doch Qing\'er warf nur einen Blick auf ihn, zeigte aber kein Interesse daran, die Fruchte zu nehmen.

’’ Qing`er, nehmen Sie sie. Sprach Qin Wentian.

’’ Okay. Antwortete Qing\'er schlieslich, streckte die Hande aus und akzeptierte die Fruchte des Weltraummandats. Ihr Gesicht blieb unverandert, es war unbekannt, woran sie dachte.

’’ Ich gehe zuerst. Qin Wentian drehte sich um, als er unter dem Berg erschien und durch das Land von Eis und Schnee ging. Mit Blick auf seine Ruckansicht veranderte sich Qing`s Gesicht endgultig. Ihre Lippen waren sanft zu einem susen Lacheln zusammengerollt. Dieses Lacheln war mit solchen Emotionen gefullt, als ob es in der Lage ware, Eis und Schnee in dieser Welt vollstandig zu schmelzen!

\\ n \\ n \\ n \\ n \ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 499

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#499