Ancient Godly Monarch Chapter 924

\\ n \\ nKapitel 924 \\ n

In der Stadt der alten Kaiser wurde der Name von Qin Wentian bekannt. Die Tochter des immergrunen Unsterblichen Kaisers, die Tochter des Xiao-Kaisers und die Sohne des Xuan-Kaisers waren alle an diesem Sturm beteiligt. Auserdem verbreitete sich die Nachricht von Xuan Xings Tod bald in der Stadt. Einige Tage spater verschwand Xuan Xings Name aus der Rangliste der unsterblichen Himmelfahrt und ein neuer Name erschien.

\\ n \\ n \\ n \\ n \\ n \\ n

Qin Wentian wurde in der Rangliste der unsterblichen Himmelfahrt auf Platz 100 eingestuft.

Dieses Ranking fuhrte zu vielen Diskussionen. Viele fanden das Ranking von Qin Wentian zu niedrig. Immerhin hatte er den Xuan Xing Nr. 27 mit seinen eigenen Handen ohne die Hilfe einer unsterblichen Waffe personlich getotet.

Aber es gab auch einige, die das Ranking von Qin Wentian fur zu hoch hielten. Seine Kultivierungsbasis befand sich nur auf der siebten Ebene. Seine Starke war nur durch den Einsatz geheimer Kunste gestiegen. Es war keine Starke, die er unter normalen Umstanden naturlich zeigen wurde, und es wurde sicherlich Nebenwirkungen geben, wenn man solche Geheimkunste einsetzte, um die Kultivierung zu fordern. Die Nachkommen und Schuler unsterblicher Konige und Kaiser waren sich alle daruber im Klaren, dass die Starke, die durch solche geheimen Kunste verstarkt wurde, begrenzt war, und Qin Wentian hatte hochstwahrscheinlich einen hohen Preis dafur bezahlt.

Und was Qin Wentians wahres Kampfgeschick angeht, so fehlte es demjenigen, der sich auf der siebten Stufe befand, die Mittel, um die Hand des Gottes besser beherrschen zu konnen. Deshalb konnte er sie zum zweiten Mal nicht aktivieren, nachdem seine ursprungliche Hand des Gottes vom Xiao-Kaiser in Stucke gerissen worden war. In ahnlicher Weise war diese "Macht", von der er abhing, zu instabil, um sich darauf verlassen zu konnen, daher sollte sein Rang unter 100 liegen.

Es gab viele Diskussionen uber das Ranking von Qin Wentian. Qin Wentian unterschied sich von den anderen Genies, und der Verantwortliche fur die Festlegung des Rankings hatte wahrscheinlich keine klare Vorstellung, wie er eingestuft werden sollte. Daher hatten sie ihn vorubergehend auf Position 100 eingestuft. In der Zukunft wurde es wahrscheinlich noch Anderungen geben.

Allerdings hatte Qin Wentian keine Zeit, sich um irgendetwas zu kummern - tatsachlich hatte er uberhaupt keine Ahnung von diesen Ereignissen.

In der Stadt der alten Kaiser gab es ausgedehnte Wildnisgebiete, die unermesslich gros und unvergleichlich mysterios waren. Seit der Grundung der Stadt der antiken Kaiser konnte niemand zuversichtlich sagen, dass sie den Ort vollstandig erforscht hatten. Einige junge Genies waren auf die Erkundung der Tiefen einiger dieser Berge gegangen, doch alle waren vollig verschwunden. Niemand wusste, was mit ihnen passiert war.

Derzeit befand sich in einer bestimmten Gegend ein ruhiger Ort, der ringsum mit Klippen geschmuckt war und in dessen Nahe sich ein Wasserfall befand. Es war einem Paradies ahnlich, vom Rest der Welt getrennt.

Inmitten der grunen Gipfel konnte man einen einfachen Wohnsitz sehen. Seltsame Felsen bildeten ein schroffes Gelande auserhalb der bescheidenen Hutte. Ein leichter Wind wehte voruber und erzeugte eine kuhle und erfrischende Atmosphare.

Auf einem gigantischen Felsen sas eine makellos schone Figur still in der Kultivierung. Sie war wie eine Fee in einem Gemalde, ihr Auseres war so schon, dass sie alle, die sie betrachteten, faszinieren konnte.

\\ n \\ n \\ n

Einen Moment spater stand diese schone Gestalt langsam auf und drehte sich um. Sie starrte eine andere Silhouette an, die friedlich in einem tiefen Schlaf lag.

Diese makellos schone Figur war naturlich kein anderer als Qing\'er. Und die Person, die auf dem Boden schlaft, war kein anderer als Qin Wentian.

Qing\'er ging zu Qin Wentians Seite, hockte sich hinunter und starrte den friedvollen Ausdruck auf seinem gutaussehenden Gesicht an. Er wirkte so friedlich, als ware er nicht besorgt uber die Folgen seines letzten Angriffs. Er wusste, dass sie ihn definitiv in Sicherheit bringen wurde.

Das kalt aussehende Gesicht von Qing wurde allmahlich von Warme sanft. Das ganze Eis schmolz dahin, und die leichte Brise flatterte in ihren Haaren, wodurch einige Strahnen uber Qin Wentians Gesicht streiften. Als sie ihn anstarrte, kamen in ihren Gedanken viele Erinnerungen an die Vergangenheit auf. Plotzlich erschien ein suses Lacheln auf ihren Lippen, wodurch sich ihre Schonheit noch weiter vertiefte.

\\\ "Vielen Dank, dass Sie sich so kurze Zeit genommen haben, um mich zu finden." Qings` melodische Stimme erklang. Danach streckte sie langsam ihre Hand aus und nach einigem Zogern streichelte ihre sanfte, jadeartige Hand Qin Wentians Gesicht. Ihr Lacheln wurde immer strahlender.

\\\ "Fruher haben Sie lange geschlafen. Ich frage mich, wie lange es dauern wird, bis Sie dieses Mal aufwachen? \" Qing\'er flusterte leise. Plotzlich offneten sich ein paar helle und klare Augen. Die Hand, die Qin Wentians Gesicht streichelte, zitterte und beruhigte sich und ihr schones Lacheln erstarrte.

Wie durch einen Reflex zog Qing\'er ihre Hand blitzschnell zuruck und stand sofort auf. Ihr Gesicht kehrte zu ihrem ublichen kalten Verhalten zuruck, als sie sprach: \ "Du bist wach. \"

\\\ "Qing\'er, was haben Sie gemacht? \ "Ein flusterndes Lacheln erschien in Qin Wentians Augen, als er die makellos schone Figur vor sich anstarrte. Seine Belustigung schien ihre Gelassenheit zu beeinflussen, und sie antwortete nervos. "Sie mussen nur prufen, ob Sie sich besser fuhlen. Danach wandte sie ihm den Rucken zu, als wagte sie es nicht, Qin Wentians Augen zu treffen. Ein merkwurdiger Ausdruck blitzte durch ihre schonen Augen, und ihr Gesicht wurde leicht gefarbt, kehrte aber schnell wieder zu sich zuruck normal, als ware nichts passiert.

\\\ "Qing`er. Eine Stimme ertonte hinter ihr. Qing\'er drehte sich um, und ihr Gesicht wirkte glatt.

\\ n \\ n \\ n

Qin Wentian sagte weiter nichts. Er starrte nur schweigend, das Lacheln in seinen Augen so klar wie eh und je. Als Qing\'er sah, dass er sie ohne ein Wort ansah, wollte sie sich wieder umdrehen, doch dann horte sie Qin Wentian in einer leise Stimme, Qing\'er, es war nicht leicht, Sie zu finden. Lass mich dich ein bisschen langer ansehen. Qing\'er sah Qin Wentian an und er konnte aus ihren ruhigen Augen nicht sagen, woran sie dachte. Danach sprach sie: \ "Du" Besser gut ruhen und morgen fruh aufstehen. Nachdem sie gesprochen hatte, drehte sie sich um und ging zu einem gigantischen Felsen in der Nahe und stand ruhig da. Qin Wentian starrte ihren Rucken mit einem sanften Blick an Nach einiger Zeit schloss er langsam die Augen und regulierte die Energie, die in seinem Korper zirkulierte. Seine Energiereserven waren vollstandig gesaugt. Der Verbrauch seiner vorherigen Schlacht war zu erschreckend. Zuerst hatte er mit dem Gott gekampft Hand. Danach verwandelte er sich in einen grosartigen Roc und beendete mit dem Immortal Vanquishing Swordplay die Dinge, totete Xuan Xing und verletzte sich neben Xuan Yang.

Nachdem er Xuan Yang besiegt hatte, waren seine Energiereserven Zum Gluck war seine derzeitige Kultivierungsbasis fur ihn unvergleichlich, und er hatte eine starkere Genesungsrate. Mit seiner starkeren Kultivierung hatte sich auch der Kraftschub des Unsterblichen Besiegenden Schwertkampfs auf ein Minimum reduziert die Nebenwirkungen Die Folgen der Verwendung waren nicht so gefahrlich wie zuvor.

Zeit vergeht langsam. Qin Wentian konzentrierte sich auf seine Genesung, wahrend Qing\'er an seiner Seite blieb.

Und jetzt konnte sich Qin Wentian endlich frei bewegen. Er sas auf dem gigantischen Felsen in Kultivierung und war mehr als zehn Tage in dieser Haltung gewesen, seine Augen waren vollstandig geschlossen.

Schlieslich offneten Qin Wentian die Augen. Es war keine Scharfe im Inneren, nur eine sanfte Ruhe. Die untergehende Sonne vom Horizont kaskadierte ihre Strahlen uber den Bergen und bedeckte sie mit einer Schicht schonen Lichts. Der Wasserfall in der Nahe brodelte und gluckste, und zusammen mit der untergehenden Sonne war es eine malerische Szene.

Eine makellose Figur kam aus einer vom Wasserfall versteckten Hohle heraus. Als sie ausstieg, spritzte das Wasser uber sie und trankte ihr seidig schwarzes Haar. In einem einfachen, aber fadenscheinigen Kleid gekleidet, wurde ihre perfekte Figur noch mehr betont, und unter dem schonen Licht des Sonnenuntergangs schien sie ein Gefuhl der Heiligkeit zu verstromen, das Qin Wentian verbluffte, als er sie anstarrte.

Qing`er bemerkte die Anwesenheit von Qin Wentian. Und als sie hinuberging und Qin Wentians verdutzten Blick sah, starrte sie ihn kalt an. Ihre schonen, durchscheinenden Augen blitzten mit einem seltsamen Ausdruck auf, und sie ging davon und betrat die einfache Hutte, wahrend sie Spuren eines faszinierenden Duftes hinterlies.

\\\ "Eine wunderschone Szene in der menschlichen Welt, hm ... \\\", murmelte Qin Wentian. Ein kuhler Wind wehte, Qin Wentian drehte seinen Kopf und fing Qing\'er auf, ihn anzustarren.

\\\ "Qing\'er, Sie sind immer noch so schon, selbst wenn Sie wutend sind." Naturlich ware er kon***hautig. Ansonsten hatte Qing\'er ihn inzwischen angegriffen.

\\\ "Schamlos" sprach Qing`er.

Aber der Ton ihrer Worte klang fur Qin Wentian melodisch. Er lachelte breit und starrte Qing\'er an und zuckte die Achseln. "Qing`er, wenn wir fur immer so leben konnten, ware das nicht eine wundervolle Sache?"

\\\ "Was ist mit Qingcheng?" "Qing" Ers kuhle Stimme ertonte, und Qin Wentian erschrak, als er sie verwirrt anstarrte. Er erwartete nicht, dass Qing\'er zu diesem Zeitpunkt den Namen von Mo Qingcheng sagte.

Als Qing\'er den Ausdruck von Qin Wentian anstarrte, senkte sie den Kopf und verstummte ebenfalls.

Qin Wentian atmete tief ein, dann schaute Qing\'er an und sprach sanft: Qing\'er. Ich werde Qingcheng niemals im Stich lassen. Aber auch ich werde Sie niemals im Stich lassen Es war sehr selten fur Qin Wentian, seine wahren Gefuhle offen zu ausern. Er wusste, dass er Qing\'er ein Versprechen schuldete. Als Qin Wentian sagte, es ware wunderbar, fur immer mit ihr zusammenzuleben, hatte Qing\'er mit Fragen nach Qingcheng geantwortet. Daraus konnte man erkennen, dass im Herzen von QingSie hatte Qin Wentian bereits als ihren Liebhaber angesehen. Wenn nicht, hatte sie dem nicht zugestimmt, und sie hatte Mo Qingcheng nicht erwahnt. Aber seit sie es tat, war es klar, dass diese Angelegenheit schon immer in ihrem Herzen war ...

Und obwohl Qing\'er eine Frau mit wenigen Worten war, hatten ihre Taten zweifellos ihre Beziehung zu Qin Wentian bestatigt. Sie war bereit, fur immer fur ihn zu sorgen, ohne einen Schritt uber seine Seite zu gehen. Nach einem Bad am Wasserfall hatte sie Qin Wentian nicht gemieden, als er sie sah. Qing\'er behandelte Qin Wentian bereits als jemanden, der ihr sehr nahe stand.

Bei jeder Aktion von Qing\'er spurte Qin Wentian die Tiefe ihrer Gefuhle fur ihn.

Qin Wentians Worte hatten Qing\'er erschreckt und sie stand wie betaubt da, als hatte sie nie erwartet, dass Qin Wentian plotzlich so etwas sagte. Mit dieser Aussage war es klar, dass Qin Wentian seine Position in seinem Herzen auf die gleiche Ebene wie Qingcheng gesetzt hatte.

Nach einer Weile drehte sie sich um und ging zuruck zur Hutte. Sie antwortete mit leiser Stimme. \\\ "Sie sollten Ihre Kraft moglichst bald erhohen. Qingcheng hat auf viele gewartet Jahre. \\\ "

Und damit ging Qing\'er in ihr Zimmer in der Wohnung und kam nicht heraus.

Qin Wentian starrte ihren Rucken an, ein trauriges Lacheln auf seinem Gesicht. Qing\'er war immer noch so wie immer. Aber was hat sie in diesem Fall damit gemeint? War sie mit ihrer gegenwartigen Beziehung in Ordnung oder nicht?

Und was Qingcheng angeht ... ging es ihr immer noch gut?

In ihrem Zimmer lag Qing\'er ruhig und starrte an die Decke benommen Im Moment schlug ihr Herz extrem schnell und ein seltener Ausdruck von Nervositat war auf ihrem Gesicht. Langsam beruhigte sich der Zustand ihres Herzens allmahlich.

Qing`ers schone Augen blinzelten, als ein warmes Lacheln in ihren Augen erschien. Dann schloss sie langsam die Augen, als ein schwaches Rouge auf ihren Wangen erschien, so schon, dass sie die Seele faszinieren konnte. Es war bedauerlich, dass Qin Wentian solch eine schone Szene nicht zu schatzen wusste!

\\ n \\ n \\ n \\ n

Share Novel Ancient Godly Monarch Chapter 924

#Read#Novel#Ancient#Godly#Monarch###Chapter#924